ISARTALER HOLZHAUS

Haus Starnberger See


ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Grundriss EG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Grundriss EG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Grundriss OG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Grundriss OG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Grundriss DG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Starnberger See - Grundriss DG

ISARTALER HOLZHAUS das Traditionsunternehmen (seit 1924) mit dem Motto „Vielfalt hat einen Namen“, konnte mit dem repräsentativen Landhaus im klassischen Stil wieder einmal die Qualität ihrer Häuser, im Bereich Architektur, handwerkliche Verarbeitung und Umweltfreund-lichkeit durch CO²-Otpimierung unter Beweis stellen.

Bei dem geplanten Landhaus im Oberbayrischen Seengebiet, verfolgte die 5-köpfige Familie das Ziel auf dem sehr schön gelegenen Grundstück ein umweltfreundliches, wertbeständiges Heim in zeitloser klassischer Architektur zu erstellen. Wichtig war, im Erdgeschoß den großzügigen Wohnbereich der Familie unterzubringen. Im Obergeschoß den Rückzugsbereich mit den Schlafräumen und im Dachgeschoß die Studioräume für die freiberufliche Tätigkeit. Später könnte das Dachgeschoß, zum Beispiel auch als integrierte Wohneinheit für Pflegepersonal, Verwendung finden.

Ganz wichtig war der Bauherrenfamilie umweltgerecht zu bauen. Mit der Wahl das Projekt mit ISARTALER HOLZHAUS zu planen und zu realisieren, hat man mit dem eigenen Haus die CO2-Bilanz verbessert. Beim wachsen verbraucht die oberbayrische Fichte ca. 0,7 Tonnen CO2 um einen Kubikmeter Holzmasse zu erzeugen. Dieses CO2 wird der Umwelt entzogen, gleichzeitig wird die Umwelt mit ca. 0,5 Tonnen Sauerstoff angereichert. Beim Bau eines Einfamilienhauses aus Holz werden so ca. 60-70 Tonnen CO2 der Umwelt entzogen und ca. 45-50 Tonnen Sauerstoff produziert. Das Holzhaus stellt damit eine effektive CO2-Senke dar.

Durch die Optimierung der Wärmedämmung mit der dampfdiffusionsoffenen „Klima-Wand“, dem doppelt eingedeckten „Zimmermannsdach“ und dem Einbau von 3-Scheiben-Isoliervergla-sung wird der Heizwärmebedarf auf ein Minimum reduziert. Die gültige EnEv wird bei der Wärmedämmung um über 30% verbessert. Das Klima im Haus ist durch die dampfdiffusionsoffene Konstruktion im Sommer und Winter sehr angenehm.

Der geringe Restwärmebedarf wird durch eine CO2-neutrale Pelletsheizung erzeugt. Beim Verbrennen von Pellets, anstatt von Öl oder Gas, erspart man der Umwelt eine große Menge zusätzlich anfallendes CO2, denn würde man die Holzmaße der Pellets im Wald verrotten lassen, würde die gleiche Menge CO2 anfallen, wie bei der Verbrennung.

Fazit: Mit ihrem ISARTALER HOLZHAUS hat die Bauherrenfamilie die Umwelt geschont, ein tolles Wohnklima geschaffen und eine wertbeständige Geldanlage getätigt.

Haus Daten:


Hersteller:
ISARTALER HOLZHAUS, Münchner Str. 56, 83607 Holzkirchen

Baureihe:
Individueller Architektenentwurf „Starnberger See“

Bauweise:
Holztafelbauweise mit heimischen Hölzern aus dem Alpenvorland

Wohnfläche:
Gesamt: 232,31 m²
EG: 86,65 m²
OG: 88,35 m²;
DG: 57,31 m²

Dach:
Satteldach 27°

U-Werte W/m²/K:

Außenwände: 0,14
3-Scheiben-Isolierverglasung: 0,6
Dach: 0,18

Heiztechnik:
Pelletsheizung

Preis:

Schlüsselfertig ab O/K: 494.000,-- Euro
Haus zum Selbstausbau ab: 234.000,-- Euro

www.isartaler-holzhaus.de

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.