Baufritz

Haus Bongart


Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart

Baufritz - Haus Bongart - Wohnen

Baufritz - Haus Bongart - Wohnen

Baufritz - Haus Bongart - Küche

Baufritz - Haus Bongart - Küche

Baufritz - Haus Bongart - Bad

Baufritz - Haus Bongart - Bad

Baufritz - Haus Bongart - Schlafzimmer

Baufritz - Haus Bongart - Schlafzimmer

Baufritz - Haus Bongart - Garten

Baufritz - Haus Bongart - Garten

Baufritz - Haus Bongart - Grundriss KG

Baufritz - Haus Bongart - Grundriss KG

Baufritz - Haus Bongart - Grundriss EG

Baufritz - Haus Bongart - Grundriss EG

Baufritz - Haus Bongart - Grundriss DG

Baufritz - Haus Bongart - Grundriss DG

Quadratisch, ökologisch, gut
Großzügiges Baufritz Stadthaus mit Zeltdach 

Bräuchte dieses Einfamilienhaus im Unterallgäu ein Motto, wäre es vermutlich so etwas wie „Natur-Symmetrie“. Angefangen vom Grundriss über das Zeltdach bis hin zur Fassade sind sämtliche  Gestaltungselemente  gleichmäßig  und  ausgewogen  aufgeteilt.  Beim  Zeltdach dieses umweltfreundlichen Ökohauses treffen sich die vier Dachflächen in einem Punkt und laufen auf eine Spitze zu. Die Räume im Obergeschoss haben dadurch besonders hohe Decken. Zusätzlich bietet das Dach genug Platz  für  eine  Solaranlage  zur  Warmwasser-Erzeugung.  Die  Architektur  des  Baukörpers verbindet  somit  zwei  wesentliche  Aspekte  einer  intelligenten  Holzhaus-Planung : eine  offene Wohlfühlatmosphäre mit effektiver Raumnutzung und eine ökologische Bauweise. Dadurch konnte  das  Raumangebot  auf  drei  Ebenen  optimal  verteilt  werden.  An  die  knapp  180 Quadratmeter Wohnfläche schließt sich eine Doppelgarage an.


Ganzheitliche Naturbauweise – Innen wie außen

Symmetrische  Grundzüge  finden  sich  auch  in  der  Außenfassade  wieder.  Die  silbergraue Holzverschalung  „Rondo“  zieht  sich  dabei  als  breite  Mittellinie  längs  über  die  Vorderseite. Ergänzt  wird  sie  durch  weißen  Mineralputz.  Das  Farbkonzept  der  Fassade  setzt  sich  im Zeltdach durch anthrazitfarbene Ziegel fort. Das Obergeschoss mit Zeltdach sowie das Erdgeschoss dieser Stadtvilla bestechen durch eine offene Bauweise. Im EG nimmt der große Küchen- und Essbereich, der  in  das  Wohnzimmer  übergeht,  fast  die  gesamte  Grundfläche  ein.  Ein  dazwischen eingebauter Plewa-Kaminofen dient als wärmespendender Raumtrenner und gleichzeitig als CO2-freundliche  Unterstützung  der eingebauten Gasheizung.  Das  Brauchwasser  des ökologischen Stadthauses wird  mittels umweltfreundlicher Solarthermie erwärmt. 

In  der  Inneneinrichtung  wiederholen  sich  Naturelemente:  Helles  Holzparkett  trifft  auf Steinboden. Vom Wohnzimmer dieses Bio-Ökohauses aus gelangt man auf eine große, überdachte Holz-Terrasse. Eine  breite  Holztreppe  führt  über  den  Flur  ins  Obergeschoss.  Dort  zweigen  drei Schlafzimmer sowie ein Bad ab. Ein weiteres Gästezimmer mit Bad befindet sich im Keller, hier sind auch ein Technikraum und eine Abstellkammer untergebracht.


Innovationen und Patente für gesundes Wohnen

Neben der Solaranlage auf dem Zeltdach verstecken sich in dieser Stadtvilla noch weitere  ökologische  und  nachhaltige  Details.  So  wurden für  die Wände schadstoffgeprüfte, heimische Hölzer verwendet. Für einen biologischen Wärmeschutz sorgt eine außergewöhnliche Bio-Dämmung aus Hobelspänen. Diese wurde von Baufritz unter dem Namen HOIZ bereits vor über 20 Jahren entwickelt und als weltweit erster nachhaltiger cradle-to-cradle Dämmstoff zertifiziert. Hinzu kommt eine spezielle, patentierte Elektrosmog-Schutzhülle,  welche den Bewohnern dieses modernen Öko-Holzhauses  den  größtmöglichen  Schutz  vor  elektromagnetischen Strahlen bietet.

Gesunder Wohnkomfort und verantwortungsvolles Bauen im Einklang mit dem Klimaschutz vereint unter einem Dach!

Weitere Informationen über wohngesundes Bauen unter www.baufritz.de

Bildaufnahmen enthalten Sonderausstattungen

Haus Checkliste
Haustyp:

Stadthaus

Abmessungen:
10,70 m x 10,70 m

Wohnfläche EG:
91,31 m²

Wohnfläche DG:
87,97 m²

Wohnfläche gesamt:
179,28 m²

Besonderheiten außen:

  • Stadthaus mit weißer Mineralputzfassade und silbergrauer Holzverschalung Rondo als breite Mittellinie
  • Zeltdach bietet den Räumen im Obergeschoss besonders hohe Decken
  • überdachte Holz-Terrasse, Solaranlage auf dem Dach zur WarmwasserErzeugung

Besonderheiten innen:

  • offener Wohn-, Ess-, und Kochbereich
  • Holzofen im Essbereich als wärmespendener Raumtrenner
  • helles Holzparkett trifft auf Natursteinboden, große Fenster lassen den Raum heller wirken
  • Liegefenster im Wohnbereich, breite Holztreppe führt ins Dachgeschoss
  • drei Schlafzimmer und ein Badezimmer mit besonders hohen Decken im Dachgeschoss
  • Gästezimmer mit Bad befindet sich im Keller

Bauweise:
Holztafelbau mit Großelementen

Liefergebiet:
Deutschland, Schweiz, Österreich, Großbritanien, Luxemburg, Niederlande

Preise:
Auf Anfrage

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.