ISARTALER HOLZHAUS

Haus Achensee


ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee - Gallerie

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee - Gallerie

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee - Grundriss EG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee - Grundriss EG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee - Grundriss DG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Achensee - Grundriss DG

Mit dem Bauherrenhaus „Achensee“ stellte ISARTALER HOLZHAUS ihre Erfahrung beim Bau umweltfreundlicher, gesunder Holzhäuser wieder einmal unter Beweis. Das Bauherren-Ehepaar suchte nach einem kompetenten Baupartner, der Sicherheit und Erfahrung beim Bau in der alpinen Region bieten konnte. In diesen Hochlagen müssen Häuser extremen Witterungsbedingungen, wie hohen Schneemengen, grimmiger Kälte und starken Fönstürmen standhalten. Ein Herzenswunsch der Bauherrenschaft war es, ein Haus mit geringem Energieverbrauch und mit gesundem Wohnklima umweltfreundlich zu bauen. ISARTALER HOLZHAUS erfüllt diese Forderungen nunmehr seit über 86 Jahren (seit 1924). Durch die Verwendung des Naturbaustoffes Holz aus der Voralpenregion konnte bei diesem Bau der Umwelt ca. 70.000 kg CO2 entzogen werden. Fachleute haben berechnet, dass beim Wachstumsprozess von 1m³ Holz der Atmosphäre etwa 1 Tonne CO2 entzogen wird. Würde das Holz im Wald verrotten, würde das entzogene CO2 wieder freigesetzt werden. Wird das Holz aber solide, langfristig verbaut, bindet die Baukonstruktion das CO2. Weiter wird bei der Herstellung einer Holzkonstruktion gegenüber der Ziegelkonstruktion beim Herstellungsprozess nur die Hälfte von Erzeugungsenergie benötigt, auch dies schützt wieder unsere sensible Umwelt. Großes Augenmerk legte die Bauherrenschaft auf sehr geringen Energieverbrauch und umweltschonend produzierte Restwärme. Durch den hohen Holzeinsatz, der dampfdiffusionsoffenen Bauweise, mit sehr guter Wärmedämmung bei ISARTALER HOLZHAUS, in Kombination mit hervorragend gedämmten Holzfenstern wird der Restwärmebedarf auf ein Minimum reduziert. Die geringe, notwendige Restwärme wird mittels einer Luftwärmepumpe, kontrollierter Lüftung mit Wärmerückgewinnung und einer Solaranlage umweltfreundlich und kostengünstig erzeugt. Die diffusionsoffene Konstruktion bietet der Bauherrenschaft ein hervorragendes Wohnklima im Sommer wie im Winter. Nachdem nun die ersten alpinen Winter über ihr „Schmuckkasterl“ zogen, versicherte uns die Bauherrenschaft, dass mit der Verwendung des heimischen Baustoffes Holz, sachkundig verbaut, alle Erwartungen an Wohnklima und Energieverbrauch übertroffen wurden. In Deutschland wächst jährlich 1/3 mehr Holz nach als geerntet wird. Deshalb bezeichnen die Fachleute Holz als den Baustoff der Zukunft.

Haus Daten:

Hersteller:
ISARTALER HOLZHAUS, Münchner Str. 56, 83607 Holzkirchen

Baureihe:
Individueller Architektenentwurf „Achensee“

Bauweise:

Holztafelbauweise mit heimischen Hölzern aus dem Alpenvorland

Wohnfläche nach DIN 283:
Gesamt: 123,40 m²
EG: 103,20 m²
DG-Galerie: 20,20 m²

Dach:
Satteldach 20°

U-Werte W/m²/K:

Außenwände: 0,14
3-Scheiben-Isolierverglasung: 0,6
Dach: 0,18

Heiztechnik:
Luftwärmepumpe mit Fußbodenheizung

Preis:
Schlüsselfertig ab OK: 329.800,--Euro
Haus zum Selbstausbau ab: 142.000,--Euro

www.isartaler-holzhaus.de

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.