ISARTALER HOLZHAUS

Haus Kiefersee


ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Wohnen

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Grundriss EG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Grundriss EG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Grundriss DG

ISARTALER HOLZHAUS - Haus Kiefersee - Grundriss DG

Das Einfamilienhaus mit Zukunftspotential
KfW-55 Effizienzhaus

Das Architektenbeispiel „Kiefersee“ ist wiederum ein sehr gelungenes Beispiel, für individuelle Planung in zeitgemäßer, moderner, Architektur, mit großem Potenzial in der Zukunft. Das erfahrene Bauherrenpaar, welches schon zwei Häuser für sich gebaut hatte und diese Ihren inzwischen erwachsenen Kinder überließen, suchte nach einem kompetenten Partner, mit Erfahrung aus der Vergangenheit und Aufgeschlossenheit für die Zukunft. Dabei wurde man nach ein paar Besuchen im Musterhaus und einer Werkstatt-Besichtigung in Holzkirchen, beim Traditionsunternehmen ISARTALER HOLZHAUS (individuelle Häuser seit 1924) fündig. Aus dem Bau der letzten Häuser, hatten die Bauherren bereits viel Erfahrung gewonnen, sodass man sehr konkret seine Wünsche in der Planung und Gestaltung umsetzen konnte. So soll eine moderne, zeitgemäße Architektur, ohne Schnörkel mit klaren Linien entstehen, ohne jedoch wie oft gesehen, ungemütlich zu wirken. Das Haus soll vom Süden und Westen her lichtdurchflutet sein und trotzdem durch große Vordächer, gemütliche Plätze mit Schutz vor der hochsommerliche Hitze schaffen. Durch die geschickte Anordnung der Vordächer nach Süden und Westen, wird das Haus im Winter und in den Übergangszeiten, durch die sehr tiefstehende Sonne optimal belichtet und die in der Winter-und Übergangszeit gewünschten Sonnenstrahlen, erwärmen die Aufenthaltsräume durch Strahlungswärme sehr angenehm. Im Hochsommer hingegen wenn die Sonne über die Mittagszeit sehr hoch steht und entsprechend intensiv ist, werden die großzügigen Glasflächen durch die breiten Überstände wohltuend beschattet.

Desweiteren soll das Heim auch für die zukünftigen Jahrzehnte Potenzial haben, in dem man im Erdgeschoß eine komplette Wohnung hat. Alles auf einer Ebene, mit großzügig offenem Wohn-Ess-Bereich und einer optisch sehr ansprechenden Küche, welche zum Essplatz hin offen und lichtdurchflutet ist. Ganz wichtig war der Bauherrin, dass man die Vorräte neben der Küche, nahe zur Haustür, auf der gleichen Ebene unterbringen kann, somit entfällt das lästige Treppensteigen in den Keller. Ebenso im Erdgeschoß, wurde ein großzügiger Elternschlafbereich mit angegliederter Ankleide eingeplant. Das Bad im Erdgeschoß, mit der bodengleichen Dusche, ist zur Benutzung nur für die Bauherren vorgesehen, Gäste finden ein eigenes Gäste WC vor. Der große Familienverbund, bringt oft Gäste ins Haus. So wurden im Obergeschoss zwei sehr große Gästezimmer, mit jeweils einem eigenen Duschbad angeordnet. Für den Fall, dass man sich in vielen Jahren mal Hilfe im Haus und in dem sehr großen, pflegeintensiven Garten wünscht, hat man bereits jetzt die räumlichen Voraussetzungen geschaffen. Ganz wichtig war der erfahrenen Bauherrenschafft auch das Zukunfts-Potenzial in energetischer Hinsicht. So kam man sehr schnell darauf, einen Baustoff zu wählen, welcher von Grund auf sehr gut dämmt, ein tolles Klima ergibt und zusätzlich auch noch sehr umweltfreundlich ist -der Baustoff der Natur, Holz.

Die Energie, die gar nicht beim Bauen und Bewohnen verbraucht wird, ist das effizienteste System. Der geringe Restwärmebedarf wird durch das örtliche Nahwärmenetz, mit fast CO2 neutralen Holzhackschnitzel abgedeckt. Der Einsatz großer Holzmaßen in der Konstruktion, dampfdiffusionsoffen verbaut, sorgt für ein überragendes Klima. Im Sommer kühl und im Winter angenehm trocken warm. Schon beim Bau wurden über 50.000 Kilogramm umweltschädliches Klimagas CO2 unserer sensiblen Umwelt entzogen und mit jedem Jahr des Bewohnens spart man durch die hohe Wärmedämmung durch das Holz, optimiert mit 3 -fach Verglasung und passiver Nutzung von Sonnenenergie, sehr viel CO2 – Ausstoß. Zusätzlich kommt die Bauherrenschaft in den Genuss der zinsvergünstigten KfW-Baudarlehn. Was gut ist für die Umwelt, kann auch gut sein für den Geldbeutel.

Haus Daten:

Hersteller:
ISARTALER HOLZHAUS, Münchner Str. 56, 83607 Holzkirchen

Baureihe:
Individueller Architektenentwurf „Kiefersee“

Bauweise:
Holztafelbauweise mit heimischen Hölzern aus dem Alpenvorland

Wohnfläche nach DIN 283:
Gesamt: 144,05 m²
EG: 92,28 m²;
DG: 51,78 m²

Außenmaße:
10,80 m x 13,87 m

Dach:
Satteldach 18°

U-Werte W/m²/K:
Außenwände: 0,14
3-Scheiben-Isolierverglasung: 0,6
Dach: 0,18

Heiztechnik:
Fernwärme, Hackschnitzel

Preis:
Schlüsselfertig ab OK: 358.900,--Euro
Haus zum Selbstausbau ab: 179.200,--Euro

www.isartaler-holzhaus.de

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.