Schlagende Argumente für Alurollläden

Glas vor Hagel, Sturm, Starkregen und Hitze schützen


Schlagende Argumente für Alurollläden

Schlagende Argumente für Alurollläden

Schlagende Argumente für Alurollläden

Schlagende Argumente für Alurollläden

Der Klimawandel scheint ernst zu machen. Gewitterstürme und Niederschläge werden heftiger und folgenschwerer, wie die Schadensmeldungen bei den Versicherungsgesellschaften zeigen. Aus den Aufzeichnungen der Klimaforscher lässt sich eine eindeutige Tendenz feststellen: Die Wetterkapriolen treten heute etwa dreimal häufiger auf als noch in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts. In diesem Jahr folgte auf einen trockenen Frühlingsbeginn ein fast schon heißer Frühsommer, dann kamen die Gewitter mit Starkregen und massiven Hagelschauern weit über das normale Maß hinaus – das ist das Wetter heute. Auch Hauseigentümer haben mittlerweile verstärkt Grund zur Sorge. Denn die extremen Wettersituationen können massive Schäden an Gebäuden verursachen.

Besonders gefährdet sind naturgemäß Fenster und Wintergärten. Einen adäquaten Schutz bieten Rollläden, die heute ein viel höheres Qualitätsniveau aufweisen, als noch vor Jahren. Moderne Alu-Rollladensysteme schützen die empfindlichsten Stellen des Hauses, die Fenster, optimal – etwa vor Hagelschlag. „Sie sind aus stranggepresstem Aluminium gefertigt, was sie leicht und gleichzeitig sehr stabil macht“, weiß Experte Steffen Schanz vom gleichnamigen Rollladenhersteller aus dem Nordschwarzwald. Dort hat man in über 40 Jahren reichlich Know-how gesammelt und sich auf die Beschattung auch bei asymmetrischen Glasflächen und -dächern spezialisiert. Schanz entwickelt und produziert ausschließlich Rollläden in Premium-Qualität sowohl in Funktion als auch in Material. Solche Rollläden schützen vor Sonne, Hitze, und Lärm und verhindern auch das Aufheizen der Räume, indem sie die Hitze gar nicht erst ins Haus lässt. Sie dienen ebenso als Schallschutz und widerstehen dank ihrer Materialeigenschaften und Lebensdauer auch extremen Witterungsverhältnissen. Zudem kann ihnen die Korrosion nichts anhaben.

Eine stabile Bauweise ist schon deshalb wichtig, weil die Witterungsbedingungen an der Außenhaut eines Gebäudes, etwa der eines Wintergartens, sehr extrem sein können. Deshalb ist Aluminium auch das Material der Wahl bei den Dauerbrennern unter den Rollläden von Schanz, „Studio“ und „Wiga Star“. Alleine diese Rollladensysteme gibt es in zwölf verschiedenen Grundformen. Auch wer ungewöhnliche Maße braucht oder besondere Wünsche bei der Farbgebung hat, findet die richtige und passgerechte Lösung. Weitere Informationen unter www.rollladen.de.