Räume einfach und schnell aufteilen

Ein Zuhause soll vor allem eines sein: gemütlich


Räume einfach und schnell aufteilen

Räume einfach und schnell aufteilen

Aber neben der Gemütlichkeit spielt auch das Praktische eine Rolle. In manchen Fällen kann es nützlich und auch optisch deutlich von Vorteil sein, einen Raum aufzuteilen. Gerade große Zimmer neigen dazu, sehr leer auszusehen. Hier bietet sich eine entsprechende Raumaufteilung an. Dazu muss man nicht zwingen, eine neue Wand einziehen oder unnötig die Handwerkerkenntnisse rauskramen. Einen Raumteiler aus Pflanzen oder auch einem Regal ist zum Beispiel eine sehr schnelle und einfach Idee. Hierbei gibt es jedoch einiges zu beachten. Häufig reicht eine optische Trennung bereits aus.


So kann man einen Raum aufteilen

Die Gründe, einen Raum aufzuteilen, sind ebenso zahlreich wie die Möglichkeiten dazu. Eine Raumtrennung kann nützlich sein, wenn man zum Beispiel zwei Kinder in einem Zimmer unterbringen möchte. Hier könnte man als Trennung zum Beispiel ein Kleiderschrank nehmen. Dieser ist im Gegensatz zu einem Regal blickdicht und die Kleinen hätten jeder für sich ein wenig mehr Privatsphäre. Jedoch dürfen die einzelnen Bereiche nicht zu dunkel sein nach der Trennung. Hat der Raum also nur ein Zimmer, ist ein Regal deutlich besser. Man könnte auch mit einem Vorhang arbeiten, der noch ein wenig Licht hindurch lässt. Praktisch ist die Methode mit dem Schrank aber auch in einem Schlafzimmer. Bietet es ausreichend Platz, dann kann man hier einen kleinen Ankleidebereich schaffen. Hierbei ist da Licht nur nebensächlich, da unterschiedliche Lampen installiert werden können.

Möchte man das Wohnzimmer oder vielleicht auch einen anderen Wohnraum optisch trennen, dann ist es empfehlenswert, keine großen und breiten Trenner zu wählen. Locker und frisch wirken zum Beispiel Pflanzen. Diese bringen nicht nur gute Luft, sondern können von der Größe entsprechend angepasst werden. Die Trennung ist dann optisch vorhanden, wirkt jedoch sehr dekorativ und nicht zu groß. Einen blickdichten Raumtrenner hat man damit natürlich nicht. Unterstützend kann hier zum Beispiel ein Paravent sein. Diese ist nicht sehr groß und kann sehr gut mit unterschiedlichen Pflanzen kombiniert werden. Romantisch und wohnlich kann aber auch ein Bücherregal als Raumteiler aufgestellt werden. Die Bücher können mit unterschiedlichen Dekorationselementen kombiniert werden und stellen dann eine schöne Wand da.