Mit Hohlkammerplatten die Terrasse wohnlicher gestalten

Wer über eine eigene Terrasse verfügt, möchte diese in der Regel nicht mehr missen.


Die eigene Terrasse

Die eigene Terrasse

An schönen Sommertagen und warmen Sommerabenden lässt sich die Terrasse gemütlich für die Freizeit nutzen. Doch sobald schlechtes Wetter aufzieht wird es schnell ungemütlich. Mit einer passenden Terrassenüberdachung können Sie die Terrasse viel länger und häufiger nutzen. Doch zunächst gilt es ein passendes Design und die richtigen Materialien zu finden und sich rechtlich abzusichern.


Die eigene Terrasse bei schlechtem Wetter nutzen

Mit einer fachgerecht ausgeführten Terrassenüberdachung können Sie die Nutzungsdauer Ihrer Terrasse deutlich erweitern. Denn Regen und sogar Schnee können Ihnen auf der Terrasse nichts mehr anhaben. Dies bietet mehrere Vorteile. Zum einen können Sie beispielsweise auch bei schlechtem Wetter grillen oder die Abende auf Ihrer Terrasse genießen. Zum anderen schonen Sie somit sowohl den Terrassenuntergrund als auch die Gartenmöbel, welche vor Regen sicher aufbewahrt werden können. Durch eine geschickte Planung und eine passende Gestaltung der Seitenbereiche können Sie Bereich auf Ihrer Terrasse schaffen, in welchen Sie auch im Winter noch bequem und angenehm warm sitzen können. Mit einer passenden Gasheizung können Sie Ihre Terrasse somit das ganze Jahr über nutzen und von der angenehmen frischen Luft profitieren.


Gestalten Sie die Terrasse ganz nach Ihren Wünschen

Selbstverständlich muss die Terrassenüberdachung Ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechen. Sie können auf viele unterschiedliche Modelle und Varianten zurückgreifen und die unterschiedlichsten Materialien für die Terrassendachgestaltung einsetzen. Lassen Sie sich beispielsweise von den Bildern in diesem Artikel inspirieren und planen Sie eine Terrasse, welche zu Ihrem Wohnstil und Ihrem Geschmack passt. Auch ein angenehmer Sonnenschutz für sonnige Tage lässt sich bei den meisten Terrassendächern äußerst komfortabel integrieren. Somit können Sie Ihre Terrasse ganz an die individuellen Vorstellungen anpassen. Wenn Sie handwerklich begabt sind, können Sie die Terrassenüberdachung auch in Eigenregie aufbauen. Hier gilt es in jedem Fall genau und gründlich zu arbeiten, da die gesamte Konstruktion statisch einwandfrei sein muss. Bedenken Sie immer, dass eventuell auf dem Terrassendach auch im Winter Schnee liegen könnte und die Überdachung auch dies sicher aushalten muss.


Die
Terrassenüberdachung planen: Haltbar und wärmedämmend

Neben der Gestaltung des Dachaufbaus spielen auch die verwendeten Materialien eine nicht unerhebliche Rolle. Vor allem bei der reinen Bedachung sollten Sie auf echte Qualität setzen und sich für hochwertige und entsprechend gute Materialien entscheiden. So bieten Stegplatten nicht nur einen enormen Komfort beim Aufbau der Dachkonstruktion, sondern überzeugen auch durch ihre weiteren Eigenschaften. Zum einen können die Doppelstegplatten problemlos in der entsprechenden Größe für Ihre Terrasse angefertigt werden. Zum anderen sind Doppelstegplatten sehr schlagfest und bieten eine sehr gute Wärmedämmung. Beides wichtige Faktoren, wenn die Terrassenüberdachung auch den Unbillen des Wetters sicher standhalten soll. Dank unterschiedlicher Farben und Färbungen können Sie die Bedachung Ihrer Terrasse ganz an Ihre Wünsche und Vorstellungen und an das allgemeine Gartendesign anpassen.
Auch bei einem Bau in Eigenregie sind diese Stegplatten von Vorteil, da diese sich mit System äußerst einfach verlegen lassen und die Fehlermöglichkeiten bei diesen Baustoffen deutlich geringer sind.


Oftmals leider eine Baugenehmigung notwendig

Auch wenn es erst einmal nicht allzu sinnvoll erscheint, so ist eine Terrassenüberdachung eine Baumaßnahme, welche in vielen Bundesländern einer Baugenehmigung bedarf. Allerdings sollten Sie auch dabei bedenken, dass Ihre Terrassenüberdachung durchaus auch die Aussicht fremder Personen beeinträchtigen könnte. Auf dieser Webseite können Sie sich umfassend über die verschiedenen Verordnungen und die rechtlichen Grundbedingungen für eine Terrassenüberdachung informieren und herausfinden, ob auch Ihre Terrassenüberdachung einer Baugenehmigung bedarf. So bauen Sie immer auf der rechtlich sicheren Seite und können sich sicher sein, dass Sie möglichst lange von Ihrer neuen Terrassenüberdachung profitieren.



Bildquelle: Kern Haus