×
Online Umfrage - Hausbau Design Award 2018
Hausbau Design Award 2018

Mit der richtigen Badezimmer-Einrichtung zum wohlfühlsamen Entspannungsort


Badezimmer-Einrichtung

Badezimmer-Einrichtung

Das Badezimmer ist meist der erste Ort, den man morgens aufsucht.
Das fällt umso leichter, je wohler man sich dort fühlt – Grund genug also, das Bad in die ganz persönliche Wellnessoase zu verwandeln. Und dafür sind nicht zwingend große Renovierungsarbeiten nötig! Mit den folgenden Tipps können Sie Ihrem Traumbadezimmer schon ein großes Stück näherkommen.


Kluge Badezimmer-Planung

Das große Los haben Sie dann gezogen, wenn Sie über die Einrichtung des Badezimmers selbst entscheiden können. Ob freistehende Badewanne oder extravagante Wandgestaltung: Sie entscheiden, wie Ihr Bad gestaltet ist. Natürlich ist aber auch dann etwas Planung nötig, denn nur so können Ihre Vorstellungen zur vollsten Zufriedenheit erfüllt werden.


Badewanne und Dusche

Die Badewanne sollte zum Beispiel so frei im Raum stehen, dass Sie bequem herumgehen und den umgebenden Boden gut sauber halten können. Bei einer Wanne an der Wand hingegen ist ein breiter Rand praktisch, denn darauf können Sie nicht nur Pflegeprodukte, sondern auch Kerzen und ähnliche Dekorationen platzieren.

In der Dusche bietet es sich an, große Fliesen zu wählen. Denn so gibt es weniger Fugen zu putzen und es entsteht ein ruhigeres Gesamtbild als mit vielen Fugen und kleinen Fliesen. Besonders einladend wird die Duschkabine, wenn Sie dezente, warmweiße LED-Spots anbringen. Achten Sie bei jeglichen Lichtquellen im Badezimmer aber auf die Bezeichnung „Schutzart IPX4“. So ist Sicherheit bei Spritzwasser gegeben.


Wandgestaltung im Badezimmer

Hier gilt: Weniger ist oft mehr. Im Badezimmer wollen Sie zur Ruhe kommen und entspannen, da empfiehlt es sich, dezente Wandfarben zu wählen. Mit Creme- und Pudertönen sowie Pastellnuancen können Sie nicht viel falsch machen. Wenn es etwas extravaganter sein soll, sind Betonwände, Tapeten in Backsteinoptik an einzelnen Wänden oder gemusterte Fliesen eine gute Lösung.

So oder so: Überlegen Sie sich im Vorfeld gut, was Ihnen dauerhaft gefallen wird und wie die Wandgestaltung mit dem Lichteinfall harmonieren wird. Planen Sie auch ein, dass die Armaturen vermutlich mit ihrem strahlendem Weiß einen gewissen Kontrast erzeugen werden.


Das Bad strategisch verschönern

Ihr Badezimmer kommt Ihnen langweilig und eintönig vor? Dann ist es Zeit für einige kleine Veränderungen, die bei geschicktem Einsatz schon viel bewirken können und für die Sie auch kein Vermögen ausgeben müssen.  

Farbe im Badezimmer

Mit Wandfarbe lassen sich große Effekte erzielen. Wenn Sie aber nicht gleich das ganze Badezimmer neu streichen wollen, können Sie mit ein paar Handtüchern schon frischen Wind in das Farbkonzept bringen. Wenn Ihr Bad in neutralen Tönen gehalten ist, darf es ruhig eine Knallfarbe sein. Umgekehrt gilt: Bunte Fliesen und Teppiche harmonieren am schönsten mit Handtüchern in ruhigen Nuancen.

Ergänzen lässt sich das Handtuch-Farbschema perfekt mit Seifenspendern und Co. in einem ähnlichen Farbton. So verschwinden bunte, billige Verpackungen schnell im Müll, während ihr Inhalt einfach in elegantere Behälter umgefüllt werden kann.


Pflanzen im Bad

Blumen und grüne Pflanzen verleihen jedem Raum sofort eine freundliche Note. Wenn viel Tageslicht in Ihr Badezimmer gelangt, können Sie zum Beispiel Farne, Efeu oder sonstiges Grün als Dekoration verwenden. Gibt es eher wenig Sonne im Bad, setzen Sie einfach auf künstliche Blumen. Hochwertige Seidenblumen sind weit entfernt von künstlicher Plastik-Optik – und auch ohne grünen Daumen sehr langlebig!


Die perfekte Badbeleuchtung

Individuell angepasste Lichtkonzepte sorgen im Badezimmer für Ruhe und Entspannung. Dabei spielt gerade die Wahl der richtigen Lichtfarbe eine entscheidende Rolle. Deshalb empfiehlt es sich, das Badezimmer größtenteils mit warmweißen Lichtquellen auszuleuchten, also mit Licht, das einen hohen Rotanteil hat. Tageslichtweiße Lampen bzw. solche mit hohem Blauanteil lohnen sich vor allem als Spiegelbeleuchtung, da Sie so beim Styling perfekte Bedingungen haben.

Stimmungsvolles Licht im Bad schaffen auch Kerzen. Ob auf dem Badewannenrand, in einem Windlicht oder in duftender Form, das flackernde Kerzenlicht sorgt immer für den Wohlfühlfaktor. Bei Duftkerzen ist allerdings Zurückhaltung empfehlenswert, denn je nach Hersteller kann das Aroma sehr intensiv ausfallen.


Multitalent Spiegel

Mit geschickt platzierten Spiegeln können Sie aus Ihrem Badezimmer einen ganz neu wirkenden Raum schaffen. Konkret bedeutet das: Achten Sie darauf, dass der Spiegel keine allzu unruhige Fläche reflektiert. Bunte Fliesen oder die Tür sollten also nicht widergespiegelt werden, weiße Fliesen oder unifarbene Wände hingegen erweitern den Raum optisch. Vorsicht auch bei Lichteinfall, den der Spiegel reflektieren könnte, denn hier besteht Blendegefahr. Am besten werden solche Faktoren im Vorfeld berücksichtigt und man lässt sich auf Wunsch einen maßgeschneiderten Spiegel anfertigen.

Spiegel können auch Dekoration sein: Spezielle Spiegelfolien lassen sich leicht anbringen und zuschneiden, sodass Sie ganz nach Belieben Formen und Muster kreieren können. Wer sagt, dass Spiegel immer nur einen praktischen Zweck erfüllen müssen?


Mit Einfallsreichtum zum eigenen Wellnessparadies

Ein Badezimmer wie im Luxus-Spa ist der Traum vieler Menschen. Diesen Wunsch zu hundert Prozent umzusetzen ist zugegeben nicht immer möglich, doch mit kleinen Veränderungen und Tricks lässt sich jedes noch so kleine Badezimmer aufpeppen.

Schaffen Sie zum Beispiel Ordnung, indem Sie lose Gegenstände wie etwa Stylingprodukte entweder in einem Schrank verstauen oder in einem schönen Korb sammeln. Sortieren Sie zudem regelmäßig Überflüssiges aus, denn gerade im Bad steht oft wenig Platz zur Verfügung – warum also ungenutzte Shampoos und Co. lange aufbewahren?

Ordnung und Sauberkeit, Licht, Dekoration und Farbe
: Schon mit diesen Faktoren können Sie Ihrem Bad einen neuen Look verleihen. All das lässt sich in kurzer Zeit umsetzen und ist den Aufwand damit erst recht wert!