Hochbett mit Rutsche als Highlight im Kinderzimmer

Ein tolles Accessoire für das Kinderzimmer


Hochbett

Hochbett mit Rutsche als Highlight im Kinderzimmer

Nicht nur beim Bau der eigenen vier Wände, sondern speziell auch bei der Einrichtung des eigenen Hauses oder der genutzten Wohnung gibt es viel Nützliches und Attraktives, was man beachten sollte, damit sich alle Bewohner langfristig und rundum wohlfühlen. Gerade bei Familien spielt dabei neben einer optimalen Küche, perfekt eingerichteten Bade-, Wohn- und Schlafzimmern sowie stilvollen Wohnaccessoires das Kinderzimmer immer eine bedeutende Rolle. Gerade in diesem Raum müssen die Möbel zahlreiche Eigenschaften erfüllen, die von Spaß und Attraktivität über Funktionalität bis hin zur Sicherheit reichen. Das Kind muss sich wohlfühlen und sich gerne in seinem Zimmer aufhalten, wo es immer auch weiß, dass es sein Reich ist, in das er sich immer zurückziehen oder wohin er immer auch Freunde einladen kann.

Das Bett als eines der wichtigsten Möbelstücke für das Kinderzimmer

Ohne Frage stellt in einem Kinderzimmer – zumindest in den ersten Jahren – das Kinderbett wohl das wichtigste Inventar dar. Das Kind muss sich wohlfühlen und soll sich schnell daran gewöhnen, alleine in seinem Zimmer zu schlafen. Das setzt natürlich voraus, dass es sich in seinem Zimmer und vor allem natürlich auch im Bett wohlfühlt. Eine attraktive Variante für die optimale Schlafstätte bildet dabei das Kinderbett mit Rutsche. Dabei handelt es sich um ein Hochbett, welches an der einen Seite mit einer Leiter und an der anderen Seite mit einer Rutsche versehen ist, die von der Liegefläche auf den Fußboden führt. Zur Sicherheit ist das Hochbett nicht allzu hoch, zudem mit einer sicheren Brüstung als Absturzsicherung umgeben und die Rutsche bietet ihrerseits einen erhöhten Rand, damit man nicht rechts oder links von ihr abkommen kann. Die Lücke in dem kleinen Geländer für die Rutsche ist am Fußende und so klein, dass keine Gefahr besteht, dass das Kind beim Schlafen dort aus Versehen hinunterrutschen kann – wenn es das denn nicht will.

Kinderbett mit Rutsche – mehr als nur eine Schlafstätte

Das mit einer Rutsche versehene Bett wird gleichzeitig zu einem Spielplatz, der dazu führt, dass sich das Kind noch wohler fühlt und in dem Bett auch nicht nur den Ort sieht, an den es abends zum Schlafen geschickt wird. Mit der Rutsche können überschüssige Energien verbraucht und auch ein gewisses Maß an Bewegung erzielt werden. Das ist vor allem dann viel wert, wenn das Wetter nicht mitspielt und Kinder keine Gelegenheit bekommen, sich draußen auszupowern. Die Tatsache, dass es sich um ein Hochbett handelt, bietet natürlich sehr viel Platz unter der Liegefläche, der für weitere Spielmöglichkeiten genutzt werden kann. Hier wird auch die Kreativität des Kindes beim Erfinden neuer Spiele gefördert. Dabei kann es sich um neue Spiele mit der Rutsche oder auch Spaß machende Aktivitäten unter dem Bett handeln, wo sich das Kind auch mit Vorhängen beispielsweise einen ganz besonderen Ort im Zimmer schaffen kann, an den es sich ungestört zurückziehen kann. Erweitert mit den natürlich auch zahlreich vorhandenen und wichtigen anderen Möbelstücken kann man dem Kind mit einem solchen Kinderbett mit Rutsche ein tolles Ambiente erzielen. Durch die verschiedenen Varianten und die Möglichkeiten, solche Betten mit Vorhängen unterschiedlichster Art zu versehen oder einfach als normales Bett zu genießen, sorgt dieses Möbelstück auch für verschiedene Facetten und kann über viele Jahre genutzt werden.