Fenster austauschen

Alte Dachfenster sollte man noch vor Wintereinbruch austauschen


Alte Dachfenster austauschen

Alte Dachfenster austauschen

Alte Dachfenster bieten oftmals keine ausreichende Wärmedämmung. Deshalb sollte man sie unbedingt noch vor Wintereinbruch austauschen, um unnötige Wärmeverluste und somit hohe Heizkosten zu vermeiden. Hierbei gibt es verschiedene Optionen.


Die Vorteile neuer Dachfenster

Der Austausch alter Dachfenster bringt mehrere Vorteile. Zum einen bieten moderne Fenster eine deutlich verbesserte Wärmedämmung und helfen somit insbesondere im Winter Heizkosten zu sparen. Darüber hinaus warten neue Dachfenster zumeist mit einem modernen und helleren Design auf. Hierbei empfiehlt es sich gerade im Dachbereich moderne Kunststofffenster einzubauen, da diese besonders pflegeleicht sind. Möchte man alte Dachfenster ersetzen, ist es eine Überlegung wert, ob man größere Fenster einbaut. Diese sorgen für mehr Licht und verbessern auf diese Weise deutlich die Wohnqualität. Allerdings ist der Einbau größerer Fenster deutlich arbeitsaufwendiger.


Austausch der Fensterflügel

Die einfachste Variante, um alte Dachfenster zu ersetzen, besteht darin, lediglich neue Fensterflügel einzubauen. Solange der Einbaurahmen und die Eindeckbleche noch in intakt sind, ist dies völlig ausreichend. Mache Hersteller bieten zu diesem Zwecke spezielle Austauschdachfenster an. Diese passen genau in das alte Innenfutter der entsprechenden alten Dachfenster-Typen. Lediglich die Fensterflügel auszutauschen hat zudem den großen Vorteil, dass man dies in wenigen Minuten erledigen kann, ohne dafür einen Profi hinzuzuziehen. Hierzu schwingt man zunächst den alten Flügel über Kopf und lässt die Gelenksperren ausrasten. Anschließend nimmt man den Flügel heraus und setzt und den neuen Fensterflügel in umgekehrter Reihenfolge wieder ein. Da große Fensterflügel äußerst schwer sind, sollte man dabei allerdings stets zu zweit arbeiten.


Einbau neuer Fenster gleicher Größe

Sind jedoch neben auch die alten Einbaurahmen und Eindeckbleche nicht mehr in Ordnung, sollte man das Dachfenster komplett ersetzen. Hierbei ist es am einfachsten, ein neues Dachfenster von der gleichen Größe wie das alte Fenster einzubauen. Denn dazu ist kein Sparrentausch erforderlich. Solche Dachfenster erwirbt man am besten über einen Spezialhändler. HolzLand vereint hier mehrere Fachhändler auf einer Webseite. Dadurch vervielfacht sich die Auswahl an passenden Fenstern und deren Zubehör enorm und macht es einfach das Richtige zu finden. Möchte man das komplette Fenster ersetzen, sollte man dies durch einen Fachmann erledigen lassen. Dieser erledigt den Austausch innerhalb weniger Stunden. Zudem führt ein Profi den Anschluss an die Dachdichtung so aus, dass möglichere spätere Feuchteschäden vermieden werden.


Erneuerung der Innenverkleidung

Ist das Dachgeschoss als Wohnraum ausgebaut, sollte man beim Austausch der alten Dachfenster auch deren Innenverkleidung erneuern. Auf diese Art werden Wärmebrücken minimiert und die Dichtigkeit verbessert und somit Heizkosten verringert. Zur Erneuerung alter Innenverkleidungen ist es optimal, moderne Innenverkleidungen zu wählen, die oben horizontal und unten vertikal ausgeführt sind. Diese erhöhen den Lichteinfall, verbessern die Luftzirkulation und sorgen für mehr Kopffreiheit. Daneben kann der Luftaustausch durch Einbau einer Lüftungsklappe weiter verbessert werden.


Einbau größerer Fenster

Dient das Dachgeschoss als Wohnraum, ist auch zu überlegen, ob man beim Austausch der alten Dachfenster gleich größere neue Fenster einbauen lassen möchte. Dazu ist allerdings ein Austausch der Dachsparren notwendig. Deshalb erfordert diese Variante den höchsten Arbeitsaufwand. Zudem sollte eine Dachfenstervergrößerung in jedem Fall von einem Fachmann ausgeführt werden. Doch die mögliche Steigerung der Wohnqualität durch einen deutlich erhöhten Tageslichteinfall entschädigt oftmals mehr als genug für diesen Mehraufwand.


Bildquelle: Pixabay.com