Die perfekte Gartenparty im Sommer

Der Sommer steht vor der Tür und die warme Jahreszeit eignet sich hervorragend für ein Treffen mit Freunden


Die perfekte Gartenparty im Sommer

Die perfekte Gartenparty im Sommer

Eine Gartenparty ist genau die richtige Möglichkeit, um in großer Runde das Leben zu feiern und die Zeit zu genießen. Doch wie bereitet man eine Gartenparty richtig vor? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Ihrer Gartenparty unbedingt achten sollten.


Legen Sie ein Datum fest und laden Sie Ihre Gäste förmlich ein

Eine Gartenparty auszurichten ist mit einem nicht geringen Aufwand verbunden. Wichtig ist dabei vor allem die Anzahl der Gäste. Diese sollte recht zuverlässig feststehen, da sowohl die Organisation von Getränken als auch von Speisen von der Anzahl der Teilnehmer abhängig ist. Damit Sie einen guten Überblick erhalten, raten wir dazu, eine richtige Einladung zu erstellen und diese an Ihre Gäste zu versenden. Am besten mit der Bitte um Rückmeldung bis zu einem bestimmten Datum. So wissen Sie sicher, mit wie vielen Personen Sie kalkulieren können. Das macht den folgenden Einkauf deutlich einfacher.


Gartenparty - Zeit für den Grill

Das Essen ist bei einer Gartenparty für Gäste und Gastgeber besonders wichtig. Dabei ist es allerdings auch wichtig, dass Sie nicht den ganzen Abend am Grill stehen müssen. Wer die Möglichkeit hat, sollte sich also auf Longjobs am Grill konzentrieren. Pulled Pork beispielsweise braucht zwar lange, ist dafür aber mit einem sehr geringen Aufwand verbunden. In Kombination mit vielen erfrischenden Salaten als Buffet können Sie somit sehr einfach dafür sorgen, dass alle Gäste satt werden. Brote und Aufstriche und Soßen ergänzen das Ganze perfekt. Alles Dinge, die Sie am Tag oder am Tag zuvor vorbereiten können. So können Sie am Abend der Gartenparty ganz entspannt mit Ihren Gästen interagieren und müssen sich nicht mehr aufwändig um das ganze Essen kümmern.


Ausreichend Getränke - kühl und erfrischend

Neben den Speisen sind die Getränke bei einer Gartenparty besonders wichtig. Nicht jeder hat im eigenen Garten Strom und ausreichend Kühlschränke, um Getränke sicher gekühlt zu halten. Der Klassiker ist hier das kleine Planschbecken, in dem die verschiedenen Getränke gekühlt werden können. Doch Wasser allein hält die Getränke nicht lange kühl. Im Optimalfall geben Sie dem Wasser sehr viel Salz zu und kippen zudem viele Eiswürfel mit ins Wasser. So senken Sie die Temperatur des Wassers sogar unter den Gefrierpunkt, was dazu beiträgt, dass die Getränke länger kalt bleiben. Vor allem an heißen Sommertagen werden Ihre Gäste es Ihnen danken, wenn Sie für ausreichend kühle Getränke sorgen.


Sorgen Sie für ausreichend gut beschattete Sitzplätze

Vor allem im Hochsommer kann es sich lohnen, mit der Gartenparty bereits in den Nachmittagsstunden zu beginnen. Dank des späten Sonnenuntergangs sind Sie und Ihre Gäste allerdings über eine längere Zeit der direkten Sonne ausgesetzt. Das kann gefährlich werden. Daher sind ausreichend schattige Sitzplätze besonders wichtig. Durch Zelte und Schirme können Sie kleine Schatten-Inseln schaffen, welche sich zum Ausruhen perfekt eignen. Denken Sie zudem daran, dass die meisten Menschen sich zum Essen hinsetzen möchten. Ausreichend Tische und Stühle sind aus diesem Grund besonders wichtig und sollten zur Anzahl der Gäste passen.


Musik, Licht und mehr - so sorgen Sie für Stimmung auf Ihrer Gartenparty

Was wäre eine Gartenparty ohne musikalische Begleitung? Je nach Größe der Veranstaltung können Sie dies einfach realisieren. Bluetooth-Boxen und ein Smartphone mit einer Spotify-Playlist genügen bereits, um für ausreichend Stimmung zu sorgen. Denken Sie zudem an eine passende Beleuchtung. Diese soll sowohl die Stimmung fördern als auch praktisch sein. Denken Sie beispielsweise daran, dass der Weg zu den Toiletten gut beleuchtet ist und sich die Gäste somit besonders einfach orientieren können.