Der passende Bodenbelag im Eigenheim

Das sollten Sie wissen


Der passende Bodenbelag im Eigenheim

Der passende Bodenbelag im Eigenheim

Den passenden Bodenbelag für das Eigenheim auszuwählen ist nicht immer einfach. Denn abhängig von den individuellen Vorlieben und auch vom Budget, stehen viele verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Werfen Sie einen Blick auf die verschiedenen Optionen und deren jeweilige Vor- und Nachteile.


Parkett - langlebig und belastbar


Parkett ist im Eigenheim ein echter Klassiker. Der Bodenbelag bietet vor allem den Vorteil, dass dieser über sehr viele Jahre und Jahrzehnte nutzbar ist, da sich das Parkett einfach wieder aufbereiten lässt. Bei guter Pflege kann ein Parkettboden sogar über Generationen in einem Haus verbleiben und dennoch immer noch elegant wirken. Beim Parkettboden kommt es vor allem auf die richtige Verlege-Technik an, damit Sie lange Freude daran haben. Wir zeigen Ihnen hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit Sie Ihr Parkett richtig verlegen können. So haben Sie über lange Jahre Freude daran und können die Eleganz des Bodenbelags in den verschiedenen Räumen genießen. Parkett kostet zwar in der Anschaffung mehr, hält dafür aber auch lange. Im Endeffekt und langfristig gerechnet ist Parkett somit sogar der beinahe günstigste Bodenbelag.


Laminat - ein Klassiker für viele Räume


Noch immer gehört Laminat zu den beliebtesten Bodenbelägen in Deutschland. Nicht verwunderlich, ist das Material doch belastbar, relativ günstig und einfach zu verlegen. Zudem gibt es Laminat in vielen unterschiedlichen Farben und Designs, sodass sich der Bodenbelag einfach an die eigenen Wünsche anpassen lässt. Je nach Dicke und Haltbarkeit kann Laminat auch durchaus teuer sein. Wichtig ist, dass Sie in jedem Fall an einen guten Schallschutz denken. Denn der Trittschall kann bei Laminat sehr schnell als störend empfunden werden. Zudem ist das Material an den Stoßkanten empfindlich bei Staunässe und sollte dementsprechend vorsichtig behandelt werden. Insgesamt ist Laminat allerdings ein guter Fußbodenbelag für viele Räume.


Fliesen - kühle Eleganz am Boden


Fliesen werden als Bodenbelag in der heutigen Zeit vor allem in Küchen und Badezimmern eingesetzt. Dabei können Fliesen auch in anderen Räumen eine angenehme Wirkung erzielen. Wichtig ist dabei einen Blick auf die aktuellen Trends zu werfen. Während kleinformatige Fliesen eher an frühere Zeiten erinnern, bieten Fliesen im großen Format eine schöne und angenehm kühle Alternative zu vielen anderen Bodenbelägen. Zudem lassen sich viele Fliesen hervorragend mit einer Fußbodenheizung kombinieren, sodass Sie im Winter immer warme Füße haben, während die Fiesen im Sommer für Abkühlung sorgen. Allerdings sollte der Einrichtungsstil zu den Fliesen passen, damit diese nicht als störend wahrgenommen werden.


Vinyl und Kork - Bodenbeläge für besondere Ansprüche


Weniger bekannt, aber dennoch beliebt sind Bodenbeläge aus Vinyl oder Kork. Vinylböden liegen aktuell wieder mächtig im Trend und überzeugen vor allem durch die hohe Haltbarkeit und die sehr gute Belastbarkeit. Zudem können Vinylböden in den unterschiedlichsten Designs erworben werden, sodass sich praktisch jeder andere Bodenbelag durch Klick-Vinyl vortäuschen lässt. Da Vinylböden zudem kostengünstig sind, können Sie mit diesem Bodenbelag viel Geld sparen. Anders sieht es bei Korkböden aus. Diese kosten deutlich mehr, überzeugen aber auch durch ihre Eigenschaften. Denn Korkböden sind besonders weich und sorgen für ein angenehmes Raumklima. Allerdings sind diese Böden bei Staunässe sehr anfällig und müssen etwas aufwändiger gepflegt werden. Daher ist ein Korkboden auch nicht für jeden Raum geeignet.


Teppich - ein eigentlich vergessener Klassiker


Teppichböden sind bereits seit vielen Jahren mehr oder minder aus der Mode gekommen. Ein flächendeckender Teppichboden ist maximal im Spielzimmer der Kinder noch vertretbar. Ansonsten ist der Bodenbelag zu kompliziert zu pflegen und nicht sonderlich belastbar. Wenn Teppich, dann eher als Dekor-Element auf anderen Fußbodenbelägen. Ein flauschiger Teppich unter dem Wohnzimmertisch kann beispielsweise die Gemütlichkeit des Raums unterstreichen und zudem viel vom Raumschall schlucken.