Den Garten verschönern

Diese Möglichkeiten gibt es


Den Garten verschönern

Den Garten verschönern

Ein Garten ist nicht nur nützlich, sondern er sollte in erster Linie schön aussehen und zum Entspannen einladen. Mit wenigen Mitteln ist es möglich, aus einem eher langweilig wirkenden Garten, eine Wohlfühloase zu schaffen.


Die richtige Einteilung des Gartens

In einem Garten sollen immer möglichst viele Bereiche vorhanden sein. Dazu gehören unter anderem:

  • Ein schöner Rasen
  • Ein ertragreiches Gemüsebeet
  • Ein schönes Blumenbeet
  • Ein Bereich zum Entspannen 

Im Idealfall ist es möglich, alle diese Bereiche optimal aufzuteilen, sodass ein ansprechendes Gesamtbild entsteht. Um beispielsweise den Rasen vom Blumen- und Gemüsebeet abzugrenzen, eignen sich Rasenkanten besonders gut. Diese lassen sich leicht anbringen und bieten auf jeden Fall einen optischen Mehrwert. Für die meisten Gartenbesitzer ist der persönliche Erholungsbereich immer besonders wichtig. Dieser lässt sich ebenfalls sehr schön gestalten. Wie das möglich ist, wird nachfolgend beschrieben.


Einen Pavillon im Garten aufbauen

Dabei geht es jetzt nicht um den Zeltpavillon aus dem Baumarkt. Das kann nützlich für eine Grillparty sein, aber eignet sich nicht unbedingt zur Entspannung. Ein Pavillon sollte schon aus Holz hergestellt sein und eine ansprechende Form aufweisen. Auch dafür gibt es in vielen Baumärkten unterschiedliche Ausführungen in sechseckiger oder achteckiger Form. Ein Gartenpavillon ist nicht nur der Hingucker schlechthin, sondern er bietet auch einen besonders schönen Platz zur Entspannung. Es macht sehr viel Freude, inmitten der natürlichen Idylle ein Buch zu lesen oder Ähnliches.


Gartendeko aufbauen

Richtig schön wird ein Garten eigentlich erst durch ansprechende Dekorationen. Sehr beliebt sind Blumenständer oder auch prächtige Statuen. Auch die Terrasse, sofern eine vorhanden ist, lässt sich mit solchen Dingen enorm verschönern. Anstelle der Blumenständer sind auch Blumentreppen interessante Dekoobjekte. Des Weiteren sind Windspiele oder Klangspiele sehr interessante Dekorationen für jeden Garten, weil sie auch immer ein wenig Bewegung symbolisieren.


Der Teich im eigenen Garten

Nicht jeder besitzt einen solch großen Garten, dass er sich darin einen Teich ausbaggern kann. Das macht aber nichts, denn auch für kleine Gärten gibt es geeignete Möglichkeiten, einen Teich anzulegen. In diesem Bereich sind Teichbecken die beste Wahl. Sie sind schnell im Garten eingebaut und können sofort genutzt werden. In etwas größeren Teichbecken können sogar ein paar Zierfische gehalten werden.

Aber auch die kleinen Teichbecken sind interessant, weil sie einen Lebensraum für farbenprächtige Wasserpflanzen bieten. Zudem freuen sich Vögel und Insekten, wenn sie direkt vor Ort eine Wassertränke finden. Geht es im Garten nicht all zu hektisch zu, siedeln sich auch Kröten oder Frösche am Gartenteich an. Zur optischen Verschönerung lässt sich an einem Teichbecken auch ein Springbrunnen oder ein Wasserspiel anbringen. Das wirkt nicht nur optisch besonders ansprechend, sondern dadurch wird auch immer wieder neuer Sauerstoff in das Wasser des Teichs gefördert. Das ist vorteilhaft für sämtliche Lebewesen im Gartenteich.


Beleuchtung als Gartendeko einsetzen

Besonders viele Möglichkeiten bieten die zahlreichen Beleuchtungsvariationen im Garten. In diesem Bereich ist mit jedem Budget etwas zu erreichen. Neben den recht einfachen Exemplaren gibt es aber auch Ausführungen, die im Boden eingelassen werden. Besonders beeindruckend sind jedoch die großen Lichtkugeln oder beleuchtete Ringe. Diese können einfach an exponierten Stellen aufgestellt und betrieben werden. 

Auf der Terrasse wirken auch Lichtschläuche sehr amüsant. Es muss jedoch nicht immer alles mit einem Solarbetrieb versehen sein. Wenn es erforderlich sein sollte, etwas mehr Licht im Garten zu haben, dann sind die Ausführungen mit Netzanschluss sicherlich die bessere Wahl. Diese sind aus Sicherheitsgründen zumeist mit einem Trafo versehen, sodass sie mit einer geringeren Spannung arbeiten. Dadurch werden dann auch Kurzschlüsse oder elektrische Stromschläge vermieden.


Sitzecken im Garten einrichten

Neben der Terrasse ist es angebracht, ein paar weitere Sitzecken im Garten anzufertigen. Das können robuste Bänke sein, die von höheren Stauden oder Büschen umgeben sind. Manchmal sind es aber auch nur Bereiche mit einem ganz besonderen Ausblick. Besonders wichtig ist, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, sich für eine gewisse Zeit ungestört zurückziehen zu können.


Gartenwege mit ein wenig Phantasie anlegen

Sofern der Garten ohnehin neu angelegt wird, sollten die Wege etwas kreativ gestaltet sein. Gerade Wege oder rechtwinkelig angelegte Gartensteige sehen nicht immer so schön aus. Sie sind zwar praktisch, aber darauf kommt es im Garten ja nicht immer an. Der Gartenweg kann ruhig etwas geschwungen und in Bögen angelegt werden. Die Abgrenzung zu den Beeten kann mit entsprechenden Beeteinfassungen oder einfachen Rasenkanten erfolgen.

Einen Gartenzaun anbringen

Gartenzäune stehen aus Holz und Metall zur Verfügung. Holzzäune sind zwar in der Anschaffung etwas günstiger, benötigen dafür aber regelmäßige Pflegemaßnahmen. Ein Gartenzaun aus Metall wirkt zeitlos schön und benötigt nach dem Aufbau keine weitere Pflege. Auch dann, wenn ein Zaun aus Holz aufgestellt ist, sollten die Gartentüren aus Metall eingebaut werden. Diese weisen einen deutlich geringeren Verschleiß auf und wirken optisch sehr ansprechend.

Fazit

  • Ein Garten lässt sich meistens schon mit geringem Aufwand verschönern.
  • Ein Pavillon oder romantische Sitzecken werten jeden Garten auf.
  • Stilvolle Gartendeko lässt auch kleine Gärten schön aussehen.
  • Gartenwege können kreativ gestaltet werden.
  • Ein schöner Zaun mit einer Gartentür aus Metall wirkt besonders beeindruckend.