×
Online Umfrage - Hausbau Design Award 2018
Hausbau Design Award 2018

2. Platz Finger Haus

Bauhaus Unikat


Finger Haus - Bauhaus Unikat

Finger Haus - Bauhaus Unikat

Finger Haus - Bauhaus Unikat

Finger Haus - Bauhaus Unikat

Finger Haus - Bauhaus Unikat

Finger Haus - Bauhaus Unikat

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Wohnzimmer

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Wohnzimmer

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Esszimmer

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Esszimmer

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Küche

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Küche

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Grundriss KG

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Grundriss KG

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Grundriss EG

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Grundriss EG

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Grundriss OG

Finger Haus - Bauhaus Unikat - Grundriss OG

Stilvoll, modern und elegant

Eine Akademikerfamilie aus dem Rhein/Main-Gebiet setzte beim Bau ihres neuen Eigenheims auf Helligkeit, gerade Flächen und Schlichtheit – heraus kam ein „Bauhaus-Unikat“ des nordhessischen Unternehmens FingerHaus, das trotz seiner Sparsamkeit zum außergewöhnlichen Hingucker wurde.

Weiß, Anthrazit und Grün sind die Farben, die ins Auge stechen, betrachtet man das neue Anwesen der Akademikerfamilie. Weiße Flächen, dunkel gerahmte Fenster und rundherum gekonnt angelegte Grünflächen und Beete, eingerahmt in helle Betonblöcke – hier gibt es nichts, was dort nicht auch hingehört. Der durchdachte Grundriss birgt viele architektonische Highlights: Ein großer Balkon im Obergeschoss lädt zu ausgiebigem Sonnenbaden ein, die zahlreichen bodentiefen und querliegenden Fenster sorgen für helles Licht im Inneren und der überdachte Eingang lässt Gäste nicht im Regen stehen. Die große Garage bietet neben genug Fläche zum Parken auch reichlich Platz zum Werkeln und zum perfekten Gesamtbild des Hauses trägt die weitläufige Terrasse bei, die sich über zwei Ebenen erstreckt.

Über ein Jahr brauchte das Akademikerpaar, das eine zweijährige Tochter hat, um das nun von ihnen bebaute Grundstück zu finden. Sie nahmen direkt Kontakt mit dem Eigentümer auf, der sie dann an den zuständigen Makler verwies. „Wir wollten, dass das Grundstück stadtnah und doch ländlich in Randlage ist, am besten mit S-Bahn-Anschluss im Ort“, erläutern sie. Bevor das Unternehmen FingerHaus aus dem nordhessischen Frankenberg jedoch überhaupt mit dem Bau beginnen konnte, musste eine sich auf dem Grundstück befindliche Bestandsimmobilie abgerissen werden.

Bei der Planung des Grundrisses und der Anzahl der Zimmer waren dem Paar ein großzügiger Wohn- und Essbereich sowie helle, lichtdurchflutete Räume besonders wichtig. „Wir haben das Haus von innen nach außen geplant“, erzählen sie, „wichtig war uns auch eine sinnvolle Raumaufteilung nach Funktionsbereichen, zum Beispiel die Verbindung von Garage-Hauswirtschaftsraum-Küche sowie Eltern-Ankleidezimmer-Bad.“  Ein Gästebereich mit separatem Bad, Gäste-WC, Arbeitszimmer und 2 Kinderzimmer sowie Kellerräume standen ebenfalls auf der Wunschliste des Paares. „Die Großeltern kommen oft, um unsere Tochter zu betreuen, da benötigen sie auch ein bisschen Raum für sich.“

Weiße Wände, weiße Türen und heller Boden prägen das Erscheinungsbild des Inneren, auch die Möbel sind weitestgehend in hellen Tönen gehalten, mit einzelnen ins Auge stechenden Farbtupfern. Der Kaminofen im Wohnzimmer sorgt für eine gemütliche Atmosphäre und ein besonderer Hingucker ist das riesige Fenster im Treppenhaus, mit Ausblick auf Wiesen und Bäume.

Ökologisch gesehen ist das „Bauhaus-Unikat“ durch optimale energetische Eigenschaften und einen nachhaltigen Materialeinsatz gekennzeichnet. Alle Komponenten sind perfekt aufeinander abgestimmt; die Wärmedämmung THERMO+ - Gebäudehülle sorgt im Effizienzhaus 70 für eine rundum perfekte Dämmung, die Beheizung übernimmt eine energiesparende Wärmepumpe, die durch einen Eiswärmespeicher unterstützt wird. Die junge Familie hatte eigentlich fest geplant, mit Erdwärme zu heizen - da es sich bei dem Grundstück jedoch um ein Wasserschutzgebiet handelt, konnte dieser Plan nicht realisiert werden. „Wir wurden dann von der Firma Viessmann von der Alternative Eisspeicher überzeugt“, erzählen die beiden.

Für stetig frische Luftzufuhr im Haus sorgt die kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die funkgesteuerten Raffstores schaffen das ganze Jahr über eine angenehme Raumtemperatur, im Sommer halten sie die Hitze ab, wozu auch die „natural-cooling“-Funktion der Heizung beiträgt.

Besonders wichtig war dem Paar das Thema Eigensicherung: „Wir haben Rauchmelder in allen Räumen installiert und alle Fenster in den Kinderzimmern inkl. Kinderbad sind abschließbar. Eine Alarmanlage und eine Außenkamera für die Türsprechanlage sind ebenfalls Bestandteil.“ Die Haustüranlage inklusive Videofunktion kann bei Bedarf auch über das Smartphone gesteuert werden.

Die Familie hat sich den Traum vom Eigenheim erfüllt; „Wir sind total zufrieden“, offenbaren sie, „aber…auf die Dachterrasse hätten wir heute in der Größe verzichtet.“

Hausdaten:

Bauweise: Holzfertigbauweise (Holzrahmenkonstruktion in Großtafelbauweise)
Effizienzhausklasse: KfW-Effizienzhaus
Endenergiebedarfswert: 19,6 kWh/m2 a
Fassade: Putz

Wohnfläche (nach DIN 277):
EG: 141,26 qm
OG: 114,32 qm
Gesamt: 255,58 qm

Außenmaße: 20,80 m x 9,80 m

Preis: Auf Anfrage

www.fingerhaus.de