Wohnen wie am Mittelmeer

Häuser im mediterranen Stil erleben derzeit eine Renaissance.


Wohnen wie am Mittelmeer

Wohnen wie am Mittelmeer

Hausherren holen sich den Urlaub auf diese Weise einfach dauerhaft nach Hause. Anstatt bloß Wohnraum zu schaffen, bauen sie sich ein Stück Wohlfühl-Kultur.

Mit der mediterranen Bauweise verbinden viele Menschen vor allem eines: Ferienzeit, Erholung und einen Ort weit, weit weg von zu Hause. Allerdings haben auf diese Art gebaute Häuser auch einen praktischen Nutzen: Sie sind perfekt fürs südliche Klima geeignet.

An kalte Winter angepasst

Die häufig massiv gemauerten Wände und kleine Fenster sollen die Hitze des Sommers draußen halten. Hierzulande werden Häuser im mediterranen Stil den Vorlieben der Deutschen angepasst und gegen kalte Winter gedämmt. Doch was macht darüber hinaus den mediterranen Stil eigentlich so besonders? Als erstes fallen der grobe Stein und die warmen Farben ins Auge. Darüber hinaus werden die Dächer zumeist mit einer flachen Neigung gebaut. Hinzu kommen architektonische Elemente wie Säulen oder Vorbauten.

Verschiedene Varianten

Die Fenster sind mit farbigen Fensterläden ausgestattet, die nicht nur dekorativ sind, sondern auch Regen und Wind abhalten können. Nicht zuletzt besitzen auch die mediterranen Gärten rund ums Eigenheim einen ganz eigenen Charme. Ob als Massivhaus oder Fertigbau – mediterrane Häuser sind auf dem deutschen Markt in verschiedenen Varianten beliebt. Wir haben die Top-4-Bauweisen zusammengestellt, die gerne auch im Ausland als Ferienhaus gekauft werden:

1. Toskana
Sogenannte Mönch- oder Nonnenziegel in rötlichen Tönen charakterisieren das typisch toskanische Haus. Meist verfügt es über eine cremefarbene Fassade und ein Zeltdach mit umlaufendem Vordach.

2. Mallorca
Nicht wenige Deutsche besitzen ihre eigene Finca auf Mallorca. Andere holen sich das entsprechende Modell einfach hier in ihre Heimat. Rundbögen und Säulen dürfen auf keinen Fall fehlen. Das terracottafarbene Dach beschirmt die rustikale Fassade, die manchmal auch in pastellrosa verputzt ist.

3. Provence
Häuser aus Naturstein inmitten blühender Lavendelfelder – für nicht wenige Menschen sieht so ihr Traumhaus aus. In einigen Fällen werden die provenzalischen Häuser auch in hellen Tönen verputzt. Formschöne Fensterläden sind ein absolutes Muss!

4. Griechenland
Die griechische Bauweise und blau-weiße Farben, die man häufig in Städten und auf Dörfern sieht, lässt ebenfalls mediterranes Flair aufkommen. Weiße Säulen und edler Marmor zeichnen auf der anderen Seite die griechische Villa aus.


Stimmiges Gesamtbild

Die Möglichkeiten, den mediterranen Sommer nach Deutschland zu holen, sind demnach sehr vielfältig. Selbstverständlich steht es Bauherren frei, unterschiedliche Stile nach Lust und Laune miteinander zu kombinieren.

Entscheidend ist schließlich nicht, dass jedes Detail dem Vorbild gleicht, sondern dass sich ein stimmiges Gesamtbild ergibt. So lässt sich der Urlaub im Eigenheim auf unbestimmte Zeit verlängern.

Bildnachweis:
Bild 1: ©istock.com/SolStock
Bild 2: ©istock.com/EllenMoran