Wie kann ich mein eigene Terrasse bauen?

Eine eigene Immobilie ist mehr als nur ein Wohntraum vieler Menschen


Eigene Terrasse bauen

Eigene Terrasse bauen

Ist die Immobilie erst einmal gebaut und bezogen, geht es an die weitere Planung. Vor allem Terrassen sind bei Eigenheimbesitzern sehr beliebt und runden den gesamten Garten ab. Wer eine Terrasse selber bauen möchte, kann dabei auf verschiedene Optionen zurückgreifen. Eine gute Vorausplanung lohnt sich allerdings in jedem Fall.


Die Terrasse richtig planen


Die Planung der Terrasse ist besonders wichtig. Denn nur mit einer guten Planung können Sie sicherstellen, dass die Größe und Dimensionierung der Terrasse passend ist und Sie von Anfang an mit den richtigen Materialien und somit auch den richtigen Kosten kalkulieren können. Eine gute und einfache Möglichkeit die Terrassenplanung zu optimieren, ist der Terrassenplaner von Toom. In diesem Planer können Sie nicht nur die verschiedensten Terrassen sicher planen, sondern auch die unterschiedlichen Materialien kalkulieren. So erhalten Sie einen direkten Überblick über die mögliche Größe und die möglichen Kosten der neuen Terrasse und können sich optimal und sicher entscheiden.


Diese Materialien stehen zur Auswahl


Die Auswahl der richtigen Materialien entscheidet nicht nur über die Bauform der Terrasse, sondern auch über deren Erscheinungsbild. Sie haben die Auswahl zwischen Holz, WPC oder Stein. Steinterrassen eignen sich vor allem dann, wenn keine Unterkonstruktion geplant wird und die Übergänge ins Haus so eben sind, dass eine Steinterrasse sinnvoll integriert werden kann. In vielen Gebäuden und Gärten sind solche Lösungen allerdings nicht möglich. Hier kommen dann Terrassen aus Holz oder WPC zum Einsatz, welche über eine Unterkonstruktion auf das benötigte Niveau angehoben werden.

Soll eine Terrasse aus Stein verlegt werden, wird ein Splitbett benötigt, auf welchem die Steine aufgebracht werden. Dies kann unter anderem in dieser Anleitung gut nachvollzogen werden. Wenn Sie eine Terrasse selber bauen, sollten Sie nach Möglichkeit auf eine Terrasse mit Unterkonstruktion zurückgreifen. Denn diese sind auch für den Laien einfacher zu bauen und können über den Terrassenplaner viel einfacher vorgeplant werden. Die Entscheidung zwischen Holz und WPC ist nicht immer einfach. Dabei sollte nicht nur Ihr persönlicher Geschmack eine Rolle spielen, sondern auch die Lage der Terrasse. Wird diese beispielsweise häufigem Regen ausgesetzt und kann aufgrund ihrer Lage nur schwer trocknen, raten wir von Holz ab. Hier kann WPC, also Wood Plastic Composite, eine bessere Wahl sein, da das Material von der Witterung kaum beeinflusst wird. Wenn Sie Ihre Terrasse selber bauen möchten, unterscheiden sich beide Materialien in ihrer Handhabung kaum voneinander.


Terrasse selber bauen oder bauen lassen?


Selbstverständlich stellt sich die Frage, ob Sie die Terrasse selber bauen oder diese von einem Experten bauen lassen möchten. Bei einer Terrasse aus Stein raten wir beinahe immer zu einer Fachfirma, da eine fachgerechte Verlegung hier von entscheidender Bedeutung ist. Allein um das Gefälle zu gewährleisten und die Sicherheit und Stabilität zu garantieren, ist eine Fachfirma immer die bessere Wahl. Möchten Sie eine Terrasse selber bauen, sollten Sie auf die Lösungen mit einer Unterkonstruktion zurückgreifen. Diese können auch Laien in der Regel sehr gut selbst konstruieren und benötigen hierzu wenig Spezialwerkzeug.


Die Unterkonstruktion der Terrasse bauen


Für die Unterkonstruktion einer Terrasse benötigen Sie vor allem die passenden Materialien und etwas Geduld. Denn je mehr Zeit Sie in die Unterkonstruktion investieren, umso besser wird das Ergebnis am Ende werden. Werfen Sie einfach einen Blick auf diese Anleitung und überlegen Sie, ob Sie die Terrasse selber bauen möchten. Falls ja, sollten Sie die Unterkonstruktion zunächst bauen, fest verankern und einige Zeit ruhen lassen. So kann sich diese setzen, ehe Sie die Oberflächen aus Holz oder WPC auf der Unterkonstruktion befestigen.