Welches Waschbecken für das neue Bad?

Wenn es um die Renovierung des Badezimmers geht, dann sind in der Regel zwei wesentliche Kriterien zu bedenken


Welches Waschbecken für das neue Bad?

Welches Waschbecken für das neue Bad?

Einerseits muss die Wahl zwischen einer Duschkabine und einer Badewanne getroffen werden, andererseits das Waschbecken ausgewählt werden. Die erste Frage wird meist durch eine beschränkte Flächengröße im Badezimmer rasch zugunsten einer Duschkabine beantwortet. Wenn es die Größe im Badezimmer zulässt, dann denkt man darüber nicht lange nach. Was die Wahl des Waschbeckens betrifft, so gibt es zwar auch hier unterschiedliche Größennormen, allerdings ist dies in die Entscheidungsgewalt in einem nicht vergleichbarem Ausmaß hereinzunehmen. Wichtige Entscheidungsmerkmale sind vor allem das Design sowie das Material des Waschbeckens. In den letzten Jahren haben sich viele Kunden für ein Mineralguss Waschbecken entscheiden, weil ihnen die Vorteile dieses Typs sehr gut gefallen haben.


Materialauswahl beim Waschbecken als entscheidendes Auswahlkriterium

Ein gewichtiges Argument, welches für diesen Typ steht, ist der Preis. Allerdings ist der Preis eine sehr relative Größe, da er immer mit der Leistung in Zusammenhang gebracht werden muss. Es muss sich also insgesamt ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus Kundensicht ergeben können. Ist die Conclusio daraus negativ zu bewerten, dann wird der Kunde einen anderen Typ auswählen. Was die Ausgestaltung mit Mineralguss betrifft, so liegt der Vorteil abseits des günstigen Preises auch in der vorteilhaften Materialzusammensetzung. Mineralguss Waschbecken wird in seiner Konsistenz aus Quarz und Gesteinssand hergestellt. Diese Kombination ergibt nicht nur die Grundlage für eine sehr schöne Designform des Waschbeckens, sondern schafft auch ein erhöhtes Maß an Stabilität und Bruchsicherheit. Interessant sind aber die Vorteile, die man als Kunde im Vergleich zu anderen Materialformen bekommt.


Keramik versus Mineralguss

Mag vielleicht der Preis in absoluten Normen nicht günstiger als jener von Keramik-Waschbecken liegen, so ist es insgesamt betrachtet aber hinsichtlich seiner Materialbeschaffenheit wesentlich begünstigter als alternative Materialformen. Besonders Familien mit Kindern werden durch die verbesserte Kratzfestigkeit der Oberfläche bei häufiger Benutzung profitieren. Ein weiterer Vorteil ist die Hitzebeständigkeit des Materials. Man wird sich vielleicht denken, dass allzu heißes Wasser ohnedies selten die Oberfläche eines Waschbeckens berühren würde, aber da irrt man sich gewaltig. Sehr oft wird brühendes Wasser in ein Waschbecken geleert. Besonders an kalten Wintertagen häufen sich zum Beispiel Wärmebehandlungen bei Erkältungen oder das Befüllen von Thermophor-Packungen mit heißem Wasser.