Virtueller Gang durchs zukünftige Zuhause

Heutzutage durchaus möglich


Virtueller Gang durchs zukünftige Zuhause

Virtueller Gang durchs zukünftige Zuhause

Der Blickwinkel auf 360° Grad Ebene in jedem Raum, in jedem Flur, jedes Zimmer und mit Blick auf Garten und Terrasse durch die Fenster. Und dies alles schon bevor das zukünftige Haus steht, geschweige denn überhaupt schon geplant ist und die Bauphase begonnen hat. Das ist heutzutage möglich und der virtuelle Gang durchs Traumhaus kann von jedem zukünftigen Bauherrn getan werden. Das Ganze funktioniert heute Dank cleverer Softwareprogramme und auch der fortschreitenden Technik auf digitalen Plattformen sehr einfach.

Ein großer Vorteil liegt hier auf der Hand: Schon vor Baubeginn das Häuschen bis ins Detail geplant haben zu können und kleinste Veränderungen können auf gleiche Weise vorgenommen und durchgeführt werden. Am Ende steht, wenn alles glatt läuft, das Traumhaus für die ganze Familie.


Der Plan geht nicht auf?


Viele Bauherren von damals würden sich nur allzu oft wünschen, sie hätten schon vor Jahrzehnten die Möglichkeit gehabt, auf kluge und hoch-moderne Softwareprogramme zurückgreife können, die die Bauplanung vom Scheitel bis zur Sohle beim Hausbau schon zu Beginn begleitet. Solche Lösungen findet man beispielsweise hier.

Denn besonders, wenn schon erste Fundamente gegossen und Wände gezogen sind und womöglich schon der Dachstuhl aufgebaut ist und die erste Ebene als Bau abgeschlossen ist, gibt es meist keine Möglichkeiten mehr, noch irgendetwas an baulichen Veränderungen vorzunehmen. Sind erst einmal verschiedene, statische Elemente eingebaut und stehen, gibt es meist kein Zurück mehr. Kleine und auch große Bausünden und Fehlplanungen bleiben dabei nicht aus und sind auch manchmal offensichtlich und nicht mehr rückgängig zu machen. Heute kann man sagen: Mit der Bauplanungssoftware kann das eigentlich nicht mehr passieren. Denn diese ist genau für diese Situationen perfekt ausgelegt.


Abweichungen von persönlichen Vorstellungen und der Realität


Nicht selten weichen die persönlichen Vorstellungen eines Traumhauses völlig von der Umsetzung in die Realität ab. Denn nicht alles kann problemlos zum Einen umgesetzt werden und zum Anderen sind die Voraussetzungen vielleicht gar nicht gegeben oder lassen sich auch nicht einräumen. Und schon hängt ein Bauvorhaben, wenn es denn schon begonnen hat, in der Warteschleife. Und dass jeder verlorene Bautag mit erheblichen Kosten zusammenhängt, weiß jeder Bauherr. Egal, ob es sich dabei ums Eigenheim handelt, oder um eine andere Immobilie, als Hobbyarchitekt oder Bauherr. Ärgerlich ist es immer und auch kostspielig, wenn die Rechnung am Ende nicht aufgeht.


Clevere Planungssoftware


Mit kluger und einfacher Software in die Zukunft planen können. Wer sein Traumhaus mit allem Drum und dran synchron in 2D und auch 3D sehen und begehen möchte, kann dass wunderbar mit einer Planungssoftware machen. Das funktioniert recht einfach auf dem Windows-PC. So kann man die Baupläne wie die Profis quasi in 2D Zeichnen und sofort erscheinen Türen, Fenster, Wände und andere Design-Elemente im 3D-Modus in guter Grafik zum Mitverfolgen. Die Software eignet sich für private Bauherren, die erstmals das Großprojekt Traumhaus angehen möchten und keine Fehler schon zu Beginn einbauen wollen. Aber auch für leidenschaftliche Hobby-Architekten und Immobilienbesitzer gleichermaßen. Das eigene Traumhaus virtuell nach eigenen Vorstellungen gestalten können, das funktioniert auf diese Weise am besten.

Von der ersten Planung der Grundrisse an sich, bis zur Einrichtung kann man mit der praktischen Hausplaner-Software alle einzelnen Steps prima und leicht umsetzen, da es einen gigantischen Pool an Funktionen gibt, auf die man zu jeder Zeit zurückgreifen kann. So genügt entsprechende Software auch oftmals den gehobenen Ansprüchen von professionellen 3D-Designern. Häuser in jedem beliebigen Maßstab können erstellt und gestaltet werden und können als authentische Vorlagen für den Bauantrag dienen.

Übrigens: Welche Grundrisse man am Ende für den Bauplan benötigt, wird mittels der hochmodernen Architektur-Software ganz automatisch angezeigt. So können die Außen- und Innenbemaßungen einfach abgelesen und an die weitere Planung ausgerichtet werden. Und: Der Einstieg in das Programm geschieht über ein Handbuch, zur Hilfestellung. Nach dem Kauf der Software hat man Zugriff zu den Videos und bei Fragen und Co. kann man sich an einen Support-Mitarbeiter wenden. Zudem kann man sich zusätzlich auch noch im Kunden-Forum austauschen und über die Baupläne und mehr sprechen.


Fazit


Um unnötige Kosten schon zu Anfang minimieren oder gar komplett einsparen zu können, ist diese Software ein wichtiger, strategischer Schachzug, der sich am Ende des Bauvorhabens lohnt. Die Kosten allein, die durch den Bau entstehen sind immens und wenn dann auch noch die Enttäuschung hinzu kommt, dass das Traumhaus nicht den Wünschen und Träumen entspricht, ist das Ganze umso bitterer. Mit der Software lassen sich gänzlich alle Vorstellungen visualisieren und auch virtuell erproben. Der Gang durchs zukünftige Haus kann so zu jeder Zeit stattfinden und Änderungen zulassen, ohne dass diese ein Vermögen kosten.