Neue Trends für Ihr Bad

Wer sich ein Haus baut, muss sich zu guter Letzt auch für geeignetes Mobiliar entscheiden.


Neue Trends für Ihr Badzimmer

Neue Trends für Ihr Badzimmer

Wir haben uns heute auf das Badezimmer beschränkt. Ob Sie sich für Sanipa Badmöbel oder andere Anbieter entscheiden. Es gibt viele neue Trends und Möglichkeiten für dieses Jahr. Die folgenden Trends sollten Sie sich vorher angeschaut haben.

Es gibt im Jahr 2017 fünf große Themen, die alle Badmöbel bestimmt haben. Dies sind die Themen Gesundheit, Komfort, Individualisierung, Digitalisierung und ein hohes Umweltbewusstsein.


Gesundheit und Bad

Die Gesundheit ist für die Deutschen einer der größten Faktoren für Ihre Lebensqualität. So gelangt die Hydrotherapie als Behandlung von Schmerzen mit Wasser mehr und mehr Einzug in deutsche Bäder. Neben der üblichen Badewanne können auch Massage- und Dampfduschen für die Gesundheit des Menschen verwendet werden. Auch Saunabäder sind sehr beliebt. Ein Dusch-WC kann darüber hinaus dazu führen, dass Infektionen und Pilzerkrankungen verringert werden.


Das komfortable Bad für Alle

Mittlerweile gibt es bodengleiche Duschen, die nicht nur für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Die Duschfläche ist mit rutschhemmenden Oberflächen versehen und sorgt neben Sitzen oder Haltegriffe dafür, dass es hier zu keinen Unfällen kommt. Auch Heißwasserbegrenzungen und elektronische Bedienpaneele steigern den Komfort in Ihrem Badezimmer. Mittlerweile sind sogar Smartphone-Apps im Angebot, wodurch Duschen, Armaturen oder Beleuchtungen bedient werden können. Zur Unterstützung von älteren Menschen wurden mittlerweile Ambient Assisted Living Systeme entwickelt. Somit wird auch Pflegefällen eine Möglichkeit geboten, ihre Aktivitäten im Bad selbständig zu erledigen.


Das individuelle Bad

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten mit architektonischen Gegebenheiten können nun ganz auf den Nutzer zugeschnitten werden. Es gibt hierbei zahlreiche Sortimente mit verschiedenen Lösungen für jede mögliche Einbausituation. Auch die Programme sind individuell anpassbar. Wasserauslässe und Düsen können nach Belieben angebracht werden. Farben von Badewannen und Waschbecken gibt es nahezu in jeder Farbe. Badmöbelhersteller verfügen mittlerweile über ein Angebot, welches für Jedermann flexible und individuelle Möbelsysteme bieten. Somit sind auch Dachschrägen und verwinkelte Wandnischen kein Problem mehr.


Das digitale Bad

Die Digitalisierung ist nun auch im Badezimmer angekommen. Per Knopfdruck kann die exakte Temperatur und Wassermenge eingestellt werden. Armaturen und WC-Spülungen müssen nach Benutzung der Toilette nicht mehr berührt werden und laufen voll automatisch ab. Auch individuelle Duschprogramme oder Musikwünsche können einfach programmiert werden.


Das verantwortungsvolle Bad

Durch innovative Materialien kann im Badezimmer für mehr Hygiene gesorgt werden. Der Werkstoff Mineralguss ist pflegeleicht und sehr stabil. Daher ist dieser Werkstoff seit langem sehr beliebt in deutschen Bädern. Auch der Werkstoff Varior wird von vielen deutschen Sanitärherstellern empfohlen.