Mit dem Gabionenzaun den Außenbereich gestalten

Das eigene Grundstück zu begrenzen und damit sowohl einen Sichtschutz als auch einen Schutz vor Eindringlingen zu schaffen ist nicht schwer


Gabionenzaun

Gabionenzaun

Wichtig ist allerdings die Wahl der richtigen Materialien. Aus Italien kommend hat sich in den letzten Jahren der Gabionenzaum auch in Deutschland einen Namen gemacht. Dank der enormen Flexibilität und Stabilität erfreut sich diese Variante höchster Beliebtheit. Doch wie profitieren Sie am besten vom eigenen Gabionenzaun und was ist dabei zu beachten?


Denken Sie immer an ein stabiles Fundament

Viele Menschen unterschätzen schnell das Gewicht eines vollständig gefüllten Gabionenzauns. Denn die eigentlichen Gitterkonstruktionen wirken auf den ersten Blick überraschend leicht und lassen sich somit sehr einfach aufstellen. Doch werden die Gabionen befüllt, steigt das Gewicht, selbst bei leichten Füllstoffen, sehr schnell deutlich an. Ist der Untergrund nicht in der Lage dieses Gewicht sicher und gleichmäßig zu tragen, kommt es schnell zu Problemen mit der Stabilität. Ob Sie ein Fundament benötigen, hängt zudem von Höhe und Breite des Gabionenzauns ab. Ab einer Höhe von 100 cm sollte in jedem Fall ein Fundament gegossen werden. Auch wenn die Gabione tiefer ist, aber eine Breite von 30 cm unterschreitet, ist ein Fundament in jedem Fall ratsam.


Sichtschutz für den Garten - elegant und einfach

Dank der sehr großen Auswahl unterschiedlicher Gabionenzäune können Sie diese zu den verschiedenen Einsatzzwecken nutzen. Soll die Grundstücksfläche nicht zu stark eingeschränkt werden, bieten sich beispielsweise sehr schmale Gabionenzäune an. So kann ein schmaler Gabionenzaun als Sichtschutz nicht nur optimal schützen, sondern durch sein Design auch das Aussehen des Gartens aktiv beeinflussen. Durch die sehr große Auswahl unterschiedlicher Natursteine in verschiedenen Farben, Größen und Oberflächen kann schnell das gewünschte Sichtbild erschaffen werden. So wird der einfach zu pflegende Gabionenzaun zu einem wichtigen Gestaltungselement in Ihrem Garten und an Ihrem Haus.


Einfache Begrenzung in unterschiedlichen Höhen

Der große Vorteil ist, dass Sie verschiedene Gabionenzäune problemlos miteinander kombinieren können. Unterstreichen Sie beispielsweise die Höhenunterschiede der Landschaft mit unterschiedlich hohen Zaunelementen, um einen Stufen-Effekt zu erzielen und sorgen Sie somit für ein schöneres Aussehen Ihres Gartens. Zudem gibt es auch bei den Gabionen selbst Unterschiede, da auch diese unterschiedlich gestaltet werden können. Da sich Gabionenzäune, im Gegensatz zu klassischen Hecken beispielsweise, deutlich einfacher und mit weniger Aufwand pflegen lassen, sorgen Sie zudem für ein schöneres und sauberes Gesamtbild rund um Haus und Garten.


Verschiedene Füllungen für das passende Aussehen

Besonders angenehm ist natürlich, dass die Auswahl an Steinen und Füllmaterial beim Gabionenzaun enorm hoch ist. So werden unter anderem bereits bunte Glasmischungen angeboten, welche sich ebenfalls für die Füllung einer Gabione eignen. Auch unterschiedliche Steine wie Sandstein, Lavastein, Marmor, Granit oder auch Kalkstein in verschiedenen Farbtönen werden angeboten und können auch miteinander vermischt verfüllt werden. So haben Sie nicht nur eine große Auswahl an Farben und Designs, sondern können diese auch nach Ihren Vorlieben mischen und kombinieren. Individueller lässt sich ein Sichtschutz rund um den Garten oder eine Mauer-Variante im Vorgarten kaum gestalten. Passen Sie den Gabionenzaun an Ihr Haus und Ihre Wünsche an und profitieren Sie vom attraktiven Erscheinungsbild.