Mein schöner Garten - Fit für den Frühling

Der Winter ist vorbei, machen Sie ihren Garten fit für den Frühling


Mein schöner Garten

Mein schöner Garten

Der Winter liegt hoffentlich in den letzten Zügen, denn jeder freut sich auf den Frühling. Es wird Zeit, dass die Sonne, nicht nur den Pflanzen, sondern auch Mensch und Tier, wieder Wärme und Kraft gibt. Dazu gehört es, nicht nur die vier Wände fit für den Frühling zu machen, sondern auch den Garten oder Balkon. Wir lieben unsere grüne Oase, in der wir die Natur an der frischen Luft einen ganzen Sommer lang genießen können. Eine alte Bauernregel besagt, dass es Frost noch bis zu den Eisheiligen geben kann. Was tun wir, noch mit der Gartenarbeit bis Anfang Mai warten? Im Zeitalter des Klimawandels können wir uns nicht mehr auf alte Bauernregeln verlassen, aber es gibt ja die Wetter App mit oft zuverlässigen Prognosen.

Nachdem Sie überprüft haben, ob die vorhandenen Gartengeräte einsatzbereit sind und falls nötig neue oder zusätzliche besorgt haben, kann es losgehen. Mit Gartenarbeit verlegen Sie sozusagen ihr Fitnesstraining an die frische Luft. Gibt es etwas Schöneres, als das Gefühl nach getaner Gartenarbeit? Nicht nur die Bewegung im Freien tut dem Körper und der Seele gut, Sie arbeiten auch noch an Ihrem eigenen kleinen oder auch großen Paradies. Das gibt Ihnen den Sommer über einen wunderbaren Ausgleich zum oft stressigen Alltag und Sie finden schnell Ruhe und Entspannung in warmer Sonne.

Bäume und Sträucher, die nicht bereits im Herbst beschnitten wurden, sollten jetzt einen fachgerechten Schnitt bekommen. Das fördert ein gesundes Wachstum der Nutzpflanzen und gibt Ihren Zierpflanzen ein gepflegtes Aussehen. Nicht alle Pflanzen sind vom Boden aus optimal erreichbar, was Voraussetzung für einen präzisen Schnitt ist, ohne die Gewächse zu verletzen. Bringen Sie auch sich selber nicht in Gefahr, mit unsicheren Leitern oder Erhöhungen. Machen Sie sich einfach die Arbeit leichter, mit einem Hoch-Entaster von STIHL.

Achten Sie darauf, dass Sie nachhaltig im Garten arbeiten und verzichten Sie auf Lärmmacher. Das schont Ihre Ohren und Gesundheit und freut die Nachbarn. Die altbewährte Harke tut es auch und trainiert gleichzeitig Ihre Kondition. Die Beete und der Rasen werden optimal vom Laub befreit und Regenwürmer sowie andere wertvollen Helfer im Boden, gerettet. Bevor Sie sich für neue Saat entscheiden, informieren Sie sich bei Fachleuten oder im Internet, welche Pflanzen am besten zusammenpassen und sich ergänzen. Der Rasen sollte nach dem Harken vertikutiert werden, damit er atmen kann und genügend Wasser bekommt. Das Düngen bitte nicht vergessen!