Lochbleche im Eigenheim

5 Einsatzmöglichkeiten


Lochbleche im Eigenheim

Lochbleche im Eigenheim

Bleche nimmt man doch eigentlich, um etwas zu verstauen oder zu schützen. Wären Löcher da nicht kontraproduktiv? Wozu braucht man also ein Lochblech? Diese Frage können wir wirklich gut verstehen. Uns fallen bei dem Begriff Blech auch als Erstes das Dach vom Carport oder die Wände eines Schuppens ein. Dabei ist Lochblech in vielen Situationen hilfreich. Wir würden sogar so weit gehen, dass es in jedem Haus mindestens an einer Stelle ein Lochblech geben wird. Betrachten wir doch einfach mal die verschiedenen Einsatzgebiete von gelochtem Blech. Das wird sicherlich für den ein oder andere Aha-Effekt sorgen.


Was zeichnet Lochblech aus?

Natürlich handelt es sich nicht um ein beschädigtes Blech, welches Löcher aufweist. Lochblech gibt es in verschiedenen Stärken. Eines ist aber immer gleich. Es sind auf der gesamten Fläche gleichmäßig kleine runde Löcher verteilt. Diese lassen sowohl Flüssigkeiten als auch Luft durch. Und das sind auch schon die zwei Hauptgründe, warum man an vielen Stellen im Haushalt und auch in der Industrie auf Lochbleche zurückgreift. Es eignet sich hervorragend zum Trennen oder Sortieren von Gegenständen unterschiedlicher Größe.


1. Ein Lochblech ist wie ein Sieb

In jeder Küche gibt es ein Spülbecken mit Abfluss. Damit das Rohr dahinter nicht durch große Gegenstände verstopft wird, ist es mit einem Gitter abgedeckt. Die klassische Form ist dabei ein Lochblech in runder Form. Essensreste werden so daran gehindert, in die Abflussrohre zu gelangen. Wahrscheinlich ist jedem schon einmal beim Abgießen von Kartoffeln oder Nudeln etwas danebengeraten. Dank des Lochblechs musste man anschließend nicht das Rohr reinigen oder gar den Klempner kommen lassen. Auch die Abdeckung eines Abflusses im Boden kann sehr gut mit einem Lochblech bedeckt werden.

Weil man diese Bleche auf jedes Maß zuschneiden kann, ist auch ein Austausch eines nicht mehr ansehnlichen Duschablaufs kein Problem. Lochblech bestellen kann man mittlerweile problemlos im Internet. Dabei kann man sein Wunschblech nicht nur in genau der Form zuschneiden lassen, in der man es braucht, man spart sich gleichzeitig noch den Weg zum Baumarkt.


2. Abdeckung für den Lichtschacht

Jeder Hausbesitzer mit Keller kennt das Problem. Ständig findet Laub und anderer Unrat den Weg in die Lichtschächte der Kellerfenster. Auch kleine Tiere wie Frösche und Mäuse fallen immer wieder in den Raum vor dem Kellerfenster. Nicht selten werden sie nicht rechtzeitig gefunden und gerettet. Die Lösung für all diese Probleme ist ein Lochblech. Denn es erlaubt einen ausreichenden Luftaustausch, sodass man auch im Keller lüften kann. Auch Tageslicht fällt noch durch das Lochblech hindurch. Zum Reinigen kann man es einfach ausbauen. Wenn man sich für eine Abdeckung für den Lichtschacht aus Edelstahl entscheidet, dann kann man diese sehr viele Jahre verwenden.


3. Nie wieder eine verstopfte Regenrinne

Ähnlich wie in der Küchenspüle muss man auch beim Fallrohr der Regenrinne darauf achten, dass es nicht zu einer Verstopfung kommt. Diese verhindert nämlich das Abfließen des Regenwassers auf dem gewollten Weg. Weil Wasser sich einen Weg sucht, wird die Regenrinne am tiefsten Punkt überlaufen. Mit einem kleinen Stück Lochblech, welches über den Zulauf zum Fallrohr gelegt wird, kann man dies verhindern. Es kann sich zwar immer noch Laub und anderer Dreck ansammeln, dank des Lochblechs wird das aber alles gefiltert. Wenn man regelmäßig dieses Schutzblech reinigt, dann kann auch ein starker Regenguss wie gewollt abfließen. Wir sind uns sicher, dass zumindest für diese Verwendung ein Lochblech für jeden Hausbesitzer interessant ist.


4. Das Lochblech garantiert den Luftaustausch

An jeder Stelle, an der Luft auf dem Haus austritt, kann theoretisch auch der umgekehrte Weg genommen werden. Natürlich nicht nur von Luft. Mäuse und Marder suchen nicht nur in der kalten Jahreszeit nach einem Zugang zu Häusern. Und die brauchen dafür nicht viel Platz. Mit einem Lochblech, das in jede erdenkliche Form geschnitten werden kann, kann man diese Schlupflöcher sicher verschließen. Das Ausströmen von Luft und Abgasen der Heizung ist sichergestellt. Gleiches gilt übrigens für den Kamin.


5. Zur Gestaltung von Garten und Haus

Man sollte die optische Wirkung von Lochblech nicht unterschätzen. Es wirkt nämlich durch seine gleichmäßige Lochung und das dadurch entstehende Schattenspiel sehr hochwertig. Auch kann Feuchtigkeit ablaufen und es entsteht keine Staunässe. Das sind gute Gründe, warum Lochblech immer häufiger zur Gestaltung von Fassaden und Gärten verwendet wird. Beispiele hierfür sind zum Beispiel ein fest installierter Sonnenschutz. Durch die kleinen Löcher kann Hitze nach oben entweichen und man ist trotzdem vor der Sonne geschützt.

Auch für die Outdoorküche ist gelochtes Blech ideal. Man kann immer auf eine trockene Arbeitsfläche zurückgreifen. Und die Reinigung ist selbst nach dem langen Winter mit einem Hochdruckreiniger ein Kinderspiel.


Wo wirst du Lochblech einsetzen?

Wir konnten zeigen, dass man Lochblech an vielen Stellen im Haus sinnvoll einsetzen kann. Die meisten werden es ganz unbewusst schon verwenden. Sollten wir einen Anreiz dafür geliefert haben, Lochblech an einer Stelle neu zu verwenden, dann bitte eines bedenken. Man kann Lochblech aus verschiedenen Blechen herstellen. Diese unterscheiden sich in ihren Materialeigenschaften und damit auch im Preis. Bevor in ein paar Jahren schon wieder etwas ausgetauscht werden muss, lieber gleich überlegen, ob man die hochwertige Variante aus Edelstahl oder Aluminium nimmt. Dann hat man erst einmal Ruhe und kann sich an der Funktion des Lochblechs erfreuen.