Kleine Reparaturen im Haushalt

Immer wieder gibt es kleine Schäden im Haushalt, für die es sich kaum lohnt, einen Handwerker zu rufen


Kleine Reparaturen im Haushalt

Kleine Reparaturen im Haushalt

Denn mit ein klein wenig Geschick und vor allem mit dem passenden Werkzeug und den passenden Hilfsmitteln können Sie kleine Reparaturen problemlos auch selbst durchführen. Wir zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt und welche Reparaturen Sie sich durchaus selbst zutrauen dürfen.


Kleine Reparaturen an Deko-Artikeln und Haushaltsgegenständen

Ein wunderschön geschmückter Bilderrahmen mit vielen Details ist ein Blickfang in vielen Wohnungen. Doch brechen Teile der Dekoration ab, geht viel von der Wirkung verloren. Auch die Lieblings-Kaffeetasse verliert von Ihrem Charme, wenn der Henkel abgebrochen ist. Sie müssen diese Dinge nicht wegwerfen oder ersetzen, wenn Sie das passende Werkzeug im Haus haben. Handelsüblicher Sekundenkleber ist hier das Mittel der Wahl. Der schnell aushärtende Kleber hilft bei solchen Problemen schnell und zuverlässig.
Unser Tipp:
Bewahren Sie den Kleber nach Möglichkeit im Kühlschrank auf, da dies die Lebensdauer deutlich verlängert. Denn hohe Temperaturen vertragen die Kleber nicht und verlieren somit schnell an Leistungsfähigkeit. Meist genügt bereits wenig Sekundenkleber, um die verschiedenen Dinge im Haushalt schnell und sicher wieder zu reparieren.


Schäden am Laminat? Kein Problem

In sehr vielen Wohnungen in Deutschland ist Laminat verlegt. Da das Laminat in vielen verschiedenen Varianten angeboten wird, wie unter anderem bei Schöner Wohnen dargestellt, kann die Wohnung ganz nach Wunsch eingerichtet werden. Doch was, wenn ein schwerer und scharfkantiger Gegenstand auf dem Laminat zu Boden fällt und Kratzer die Oberfläche zieren? Der Austausch des Laminats ist meist zu mühsam und auch nicht notwendig. Durch passende Reparatur-Sets können Sie ganz bequem und einfach diese unschönen Stellen ausbessern. Die meisten im Handel angebotenen Misch-Sets erlauben es den passenden Farbton direkt vor Ort anzumischen und die warme Masse anschließend mit einem Spachtel auf die beschädigten Stellen aufzutragen. Nehmen Sie sich für diese Arbeit ruhig ein wenig Zeit, denn je besser das Ergebnis, umso weniger fallen diese Stellen später ins Auge.


Kleine Reparaturen im Badezimmer: Keine Arbeit für den Handwerker

Auch im Badezimmer können Sie bei kleinen Problemen selbst aktiv werden. Ein tropfender Wasserhahn oder auch ein schlecht funktionierender Abfluss sind kein Grund, direkt einen Handwerker zu rufen. Mit einer Rohrzange, einem Schraubendreher und einem Eimer können Sie diese Probleme selbst beheben. Fließt das Wasser nicht richtig ab, ist meist der Siphon verstopft. Das ist die Rohrbiegung direkt unter dem Abfluss des Waschbeckens. Stellen Sie einen Eimer darunter, ehe Sie den Siphon losschrauben, da in der Biegung immer Wasser vorhanden ist. Mit einer Flaschenbürste können Sie nach dem Ausbau den Siphon problemlos reinigen und somit die Verstopfung beseitigen. Anschließend den Siphon wieder anbringen und mit der Rohrzange fest anziehen. Schon sollte der Abfluss wieder einwandfrei funktionieren.

Ähnlich sieht es bei einem tropfenden Wasserhahn aus. Hier ist es allerdings meist die Dichtung, welche ausgetauscht werden muss. Wichtig: Sperren Sie erst einmal den Hauptwasserhahn ab und drehen Sie den Wasserhahn am Waschbecken auf, damit überschüssiges Wasser abfließen kann. Anschließend können Sie sich an den Austausch der Dichtung machen. Bei einer klassischen Zweigriff-Armatur müssen Sie dafür die Griffe entfernen. In der Regel genügt es, wenn Sie fest an diesen ziehen. Mit einem Maulschlüssel können Sie nun das frei zugängliche Ventil lösen. Direkt darunter befindet sich, von einer Mutter gehalten, die Dichtung. Tauschen Sie diese einfach gegen eine neue Dichtung aus und bauen Sie den Wasserhahn wieder zusammen.

Sie sehen, es gibt einige Arbeiten, für die es sich nicht lohnt, direkt einen Handwerker kommen zu lassen. Grundsätzlich gilt allerdings, dass bei allen Arbeiten an den Stromleitungen immer ein Fachbetrieb herangezogen werden sollte. Allein schon aus Gründen Ihrer Sicherheit!