Hochwertiger Sonnenschutz

Im Sommer immer wichtiger


Hochwertiger Sonnenschutz

Hochwertiger Sonnenschutz

Hochwertiger Sonnenschutz

Hochwertiger Sonnenschutz

Wenn Sie einen Garten mit oder ohne Terrasse besitzen, dann kennen Sie das Problem. Die Sommer in den letzten Jahren wurden immer wärmer und wärmer und sind ohne Schatten kaum zu ertragen. Wer die Wochenenden im Garten oder auf der Terrasse genießen wollte, wurde praktisch in den Schatten gezwungen. Denn nur allzu häufig fehlt der entspannende Wind in unseren Breitengraden. Doch welcher Sonnenschutz eignet sich optimal für Ihren Garten und die verschiedenen Einsatzbereiche? Wir haben das Thema umfassend betrachtet.


Der Klassiker: Sonnenschirme sind flexibel und stark


Der Sonnenschirm ist wohl der absolute Klassiker im Bereich der Beschattung und des Sonnenschutzes. Schnell aufgebaut, flexibel in der Ausrichtung und vor allem sehr häufig auch mobil. Allerdings sollten Sie beim Sonnenschirm vor allem auf Qualität achten. Wer billig kauft, kauft in der Regel zweimal. Diese Regel ist bei Sonnenschirmen sehr gut zu beobachten. Eine schlechte Verarbeitung oder auch eine schlechte Materialqualität kann sich deutlich auf die Lebensdauer und den Komfort bei der Nutzung auswirken. Oftmals halten günstige Sonnenschirme nicht mal länger als ein Jahr. Anders sieht es aus, wenn Sie sich beispielsweise für hochwertige Sonnenschirme der Firma MDT-tex entscheiden. Hier müssen Sie zwar für einen Sonnenschirm zunächst mehr investieren, diese Sonnenschirme begleiten Sie allerdings auch für viele Jahre und schützen häufig nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei kleineren Regenschauern gut und zuverlässig. Im Endeffekt und auf die Jahre der Nutzung gerechnet, rentiert sich ein hochwertiger Sonnenschirm eigentlich immer, wenn dieser halbwegs regelmäßig genutzt wird.


Weitere Lösungen für den Sonnenschutz im Garten


Der Vorteil bei einem Sonnenschirm ist dessen Flexibilität und Mobilität. Sie können den Sonnenschutz dort aufstellen, wo Sie ihn benötigen. Anders sieht es aus, wenn Sie beispielsweise nur Ihre Terrasse beschatten möchten. Hier gehören Markisen oder auch gleich Überdachungen ebenfalls zu den beliebten Klassikern. Betrachten Sie nur einmal die vielen Terassen-Ideen von Schöner Wohnen. Auch dort sehen Sie diese Klassiker häufig. Neben dem sehr hohen Preis sind Sie mit einer solchen Lösung allerdings auch nur auf die Terrasse beschränkt. Steht die Sonne zudem ungünstig, kann es gut möglich sein, dass Sie zusätzlich einen Sonnenschirm verwenden müssen. Es gilt also zunächst einmal zu prüfen, welche Lösung für Sie in Frage kommt oder ob Kombi-Lösungen eine mögliche Alternative wären. So können Sie ganz gemütlich und individuell Ihren Sonnenschutz im Garten und auf der Terrasse planen und ganz nach Ihren Wünschen gestalten.


Kinder und Sonne - ein wichtiges Thema


Bisher haben wir uns beim Thema Sonnenschutz vor allem mit dem Komfort beschäftigt. Doch Sonnenschutz ist auch ein Schutz der empfindlichen Haut und sollte dementsprechend ernst genommen werden. Besonders Kinder sind in den heißen Monaten des Jahres besonders gefährdet. Wenn Sie beispielsweise einen Sandkasten im Garten haben und die Kinder im Sommer in diesem spielen, müssen Sie die Kinder in jedem Fall schützen. Hier kann es durchaus sinnvoll sein, einen eigenen Sonnenschirm nur für die Kinder zu kaufen, welcher über eine entsprechend große Spannweite verfügt und somit den Spielbereich optimal und umfassend beschattet. Der Vorteil an einer solchen Lösung ist vor allem die Mobilität. Wenn Sie mehrere Spielbereiche im Garten haben, kann der Sonnenschutz einfach mit den Kindern mitwandern. Der Aufwand hält sich für Sie in Grenzen und Sie können sich dennoch darauf verlassen, dass die Haut Ihrer Kinder immer optimal vor den direkten Sonnenstrahlen geschützt ist.


Sonnenschutz nicht auf die leichte Schulter nehmen


Angesichts der Änderungen an unserem Klima und angesichts der immer wärmer werdenden Sommer sollten Sie in jedem Fall vorsorgen. Es kann durchaus sinnvoll sein sich im Herbst oder Winter über passenden Sonnenschutz zu informieren und sich in Ruhe zu entscheiden. Der Andrang ist in diesen Monaten deutlich geringer und es bleibt mehr Zeit für die Entscheidungsfindung.