Haussanierung - So machen Sie Ihr Eigenheim fit

Wer bereits seit längerem ein Eigenheim besitzt oder sich ein älteres Gebäude gekauft hat, kommt oftmals in Versuchung die eigenen vier Wände als gegeben hinzunehmen. Doch das ist genau der falsche Weg. Denn wer sinnvoll in die Sanierung investiert und somit sowohl die Bausubstanz verbessert als auch die Nebenkosten senkt, kann dauerhaft von deutlich geringeren Nebenkosten und einem höheren Wohnkomfort profitieren.


Haussanierung - So machen Sie Ihr Eigenheim fit

Haussanierung - So machen Sie Ihr Eigenheim fit

Die Schwachstellen des eigenen Hauses aufdecken

Zunächst einmal sollten Sie genau ermitteln, welchen Sanierungsbedarf Ihre Immobilie hat und in welchem Maße Sie tätig werden können und sollen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen können Sie mittels Thermografie den Wärmeverlust Ihrer Immobilie anschaulich machen und sich somit ein direktes Bild vor Ort machen. Dieser Vorgang wird von vielen Sachverständigen angeboten und ist weder sonderlich teuer noch sonderlich aufwändig. Eine ebenfalls einfache Lösung den Sanierungsbedarf Ihrer Immobilie zu ermitteln finden Sie im Sanierungsrechner, welcher Ihnen anhand der exakten Gebäudedaten eine umfassende Bestimmung des Sanierungsbedarfs bietet. Somit können Sie ermitteln, welche Sanierungsmaßnahmen für Ihre Immobilie in Frage kommen, welches Einsparpotential diese bieten und mit welchen durchschnittlichen Kosten Sie rechnen müssen.


Sanieren mit Plan: Kosten und Budget in Einklang bringen

Nicht immer ist eine vollständige Sanierung der Immobilie möglich und notwendig. Aus diesem Grund sollten Sie die verschiedenen Möglichkeiten durchspielen und sich für die Sanierungsmaßnahmen entscheiden, welche sich mit Ihrem persönlichen Budget durchführen lassen. Selbst eine Sanierung in Höhe von 10.000 Euro kann bereits spürbare Verbesserungen bieten. Es ist wichtig, dass Sie sich hierbei vor allem das Preis-Leistungsverhältnis vor Augen führen. Welche Sanierung die höchste Effizienz bietet, ist von Gebäude zu Gebäude verschieden und kann somit nicht pauschal beantwortet werden. Bei einer sehr alten Heizanlage beispielsweise kann die Umstellung auf ein nachhaltiges und sparsames Heizkonzept bereits enorme Vorteile bieten. Andere Immobilien profitieren enorm von neuen Fenstern und Türen, während andere durch eine gezielte Dämmung den höchsten Profit erfahren.


Gute Gründe in die eigene Immobilie zu investieren

Selbstverständlich ist es keine einfache Entscheidung so viel Geld in die Hand zu nehmen und das eigene Heim zu verbessern. Doch Sie müssen sich vor allem die Vorteile vor Augen führen. Zum einen steigt Ihr Wohnkomfort bei den meisten Sanierungsmaßnahmen deutlich an. Sei es durch wärmere Räume, durch eine besser zu steuernde Heizung oder durch die Vermeidung von Zugluft in Räumen mit alten Fenstern und Türen. Zum anderen müssen Sie nicht nur Ihre Investitionskosten, sondern auch die laufenden Kosten Ihrer Immobilie bedenken. Die meisten Sanierungsmaßnahmen wirken sich mehr oder minder deutlich auf Ihre Nebenkosten aus und können diese spürbar senken. So amortisieren sich die Kosten für solche Maßnahmen in der Regel nach 10 - 15 Jahren problemlos. Ab diesem Zeitpunkt steht Ihnen das eingesparte Geld praktisch zur Verfügung und kann für weitere Annehmlichkeiten verwendet werden. Sie sehen, dass sich eine Sanierung der eigenen vier Wände durchaus rechnen kann.


Förderungen nutzen und Kosten senken

Nur wenige Menschen können solche Sanierungsmaßnahmen aus den eigenen Ersparnissen realisieren. Das bedeutet, dass Sie in der Regel darauf angewiesen sind einen Teil der Sanierungen fremdfinanzieren zu lassen. Doch das ist im Normalfall kein Problem. Vor allem, weil es viele Förderprogramme gibt, welche Ihnen dabei helfen solche energetischen Sanierungen durchzuführen und welche Ihnen einen Teil der finanziellen Last von den Schultern nehmen können. So bietet beispielsweise die Kreditanstalt für Wiederaufbau nicht nur besonders attraktive Zinskonditionen, sondern auch einen attraktiven Tilgungszuschuss, welcher Ihnen hilft die Kosten für die Sanierung Ihres Wohnraums zu finanzieren. Somit profitieren Sie gleich mehrfach und können sich auf die gemütliche Zeit in Ihrem sanierten Eigenheim freuen.