Fortschreitende Digitalisierung in der Immobilienbranche

Die Digitalisierung schreitet mit zügigem Tempo voran


Fortschreitende Digitalisierung

Fortschreitende Digitalisierung

Kaum eine Branche kann sich heute der zunehmenden Technologisierung entziehen. Einerseits wird der Booster durch die Konkurrenz vorangetrieben, andererseits sind mit der Digitalisierung für die gesamte Branche tatsächlich Vorteile zu erkennen. Man darf auch nicht vergessen, dass die Effizienz von Abläufen und Prozessen massiv beschleunigt werden kann. Das bedingt in letzter Konsequenz natürlich auch, dass man mithilfe eines Wettbewerbsvorteiles arbeiten kann, sobald man die richtigen Digitalisierungsschritte im Betrieb implementiert hat. Gerade Makler müssen mit Dritten sehr stark kooperieren, um ihre Leistung gegenüber dem Kunden anbieten zu können. Schnelle Informationen sind daher ein maßgeblicher Konkurrenzvorteil und genau hier setzt man mit der richtigen Digitalisierungsstrategie im Unternehmen an. Viele Software-Produkte zeigen daher bereits jetzt starke Vernetzungsmöglichkeiten mit dritten Parteien. Man ist stark involviert in alle Systeme und versucht, hier einen Wettbewerbsvorteil erlangen zu können. Dazu braucht man sich nur die Vorteile der Maklersoftware näher anzusehen.


Warum Softwarenutzung ein großes Thema ist


In den letzten Jahren hat sich Maklersoftware zur wichtigsten Stütze bei der Vermarktung von Immobilien entwickeln können. Insbesondere die Vernetzung von Objekten zwischen Immobilienportalen und Vermarktungskanälen sind dabei sehr wichtig in der Vertriebsstrategie. Die Vorteile bei der Verwendung dieser Software liegen primär in einer schnelleren Abwicklung von Vermittlungsaufträgen sowie einer übersichtlichen Darstellung. Der gesamte Prozess wird unkomplizierter durchdacht und abgewickelt. Man darf in diesem Zusammenhang aber nicht vergessen, für wen die Maklersoftware Vorteile bringt. Oft wird irrtümlich angenommen, dass sich die Vorteile bloß auf die Makler selbst beziehen. Inkludiert müssen aber auch Haus- und Grundstücksverwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger und alle Projektentwickler sowie Agenturen und Web-Entwickler werden. Sie alle sind Teil eines Entwicklungsprojektes und können dank einer effizienteren Informationsauswertung Vorteile aus der Software ziehen. Dieser Umstand wird meist unterschätzt. Wie aus dem folgenden Unterkapitel herauszulesen ist, können alle Parteien Vorteile aus der Nutzung der Software ziehen.


Welche Vorteile können konkret aus der Softwarenutzung erzielt werden


Alle Beteiligten sparen bei der Nutzung der Maklersoftware Zeit und damit auch Geld. Dank der übersichtlichen und einfach strukturierten Abwicklung braucht es auch keine unzähligen Funktionen mehr die bloß den Ablauf erschweren würden. Der übergeordnete Vorteil liegt jedoch in einer zentralen Verwaltung. Die Informationen können überall verfügbar gemacht und abgerufen werden. In Zeiten von vermehrter Homeoffice-Nutzung ist das sehr sinnvoll. Die Maklersoftware garantiert eine bessere und vor allem effizientere Vermarktung. Unterstützend wirken dabei auch die vielen Funktionen, die allen Parteien zur Verfügung stehen. Im Sinne des Kunden können alle Objekte in einer übersichtlichen Form dargestellt werden. Aus Kundensicht zählen rein die darstellerischen Vorteile. Ein Kunde wünscht sich eine große Auswahl interessanter Objekte. Je mehr Informationen darüber zur Verfügung stehen, desto zufriedener ist auch ein Kunde.

Gerade bei diesem Aspekt kann die Software zu erheblichen Erleichterungen führen, weil eine effizientere und einfachere Vermarktung möglich wird. Die Präsentation aller Objekte erfolgt in einer übersichtlichen Form und Fotos können in beliebiger Anzahl zu dem Objekt hinzugefügt werden. Mit einem weiteren Mouse-Klick lassen sich alle wichtigen Informationen über ein PdF-Blatt heruntergeladen werden. Bei manchen Produkten lässt sich das Objekt auch virtuell begehen. Die Darstellung ist in den letzten Jahren immer mehr verbessert worden und lässt heute keine offenen Wünsche mehr zurück. Damit gelingt auch das Kunden- und Objekt-Matching immer besser. Ein weiterer Vorteil liegt in der gezielten Suchabfrage von Objekten. Über einen eigenen Suchagenten könne Kunden automatisch Empfehlungen zu Immobilien erhalten, da die Wünsche besser geordnet und analysiert werden können. Diese Automatisierung verbessert sich im Laufe der Nutzung auch erheblich, was als weiterer Vorteil gilt. Je mehr Partner sich diesem Netzwerk anschließen, desto vorteilhafter wird auch die Nutzung für alle Beteiligten. Im Sinne einer besseren Nutzung ist daher eine häufige Verwendung eine unabdingbare Voraussetzung für die Effizienz.