Energieeffizient bauen in kurzer Zeit

Das energieeffiziente Bauen bedeutet für junge Bauherren, die Möglichkeit auszuschöpfen, den drastisch steigenden Energiekosten entgegenzuwirken.


Energieeffizient bauen in kurzer Zeit

Energieeffizient bauen in kurzer Zeit

Energieeffizient bauen in kurzer Zeit

Energieeffizient bauen in kurzer Zeit

Das Engagement ist für Bauherren lohnend zugleich, da der Staat die Maßnahmen für energieeffizientes Bauen fördert. Je intensiver und zeitlich kompakter die Planung erfolgt und je eher das Finanzierungspaket steht, desto schneller kann das Bauvorhaben in die Tat umgesetzt werden.


Energieeffizientes Bauen ist mit vielen Vorteilen verbunden

Über die KfW hat der Bauherr gute Chancen, an staatliche Förderungen zu gelangen. Die Energiekosten können durch den geringeren Energieverbrauch im Haus drastisch sinken. Viele Baumaßnahmen sind vielfach leicht und unkompliziert steuerlich absetzbar. Durch das energieeffiziente Bauen trägt der Bauherr dazu bei, einen ordentlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten und gleichzeitig erfährt die Immobilie eine Wertsteigerung.


Die finanziellen Vorteile beim schnellen, energieeffizienten Bauen

Mithilfe einer umfassenden Energieberatung lässt sich ein Haus, wirtschaftlich betrachtet, ideal bauen. Die Investition in die Zukunft bekommt ein Gesicht, sobald der Bauherr seine Bauentwürfe mit den Experten ins Tatsächliche umsetzt. Die finanziellen Belastungen des Bauherrn und seiner Familie senken sich aufgrund der Fördermittel vom Staat.


Eine frühzeitige Planung garantiert energieeffizientes Bauen in kurzer Zeit

Der Bauherr hat sehr gute Aussichten auf Staatsförderungen, wenn er die Planung so früh wie möglich in Angriff nimmt. Empfehlenswert ist zudem der präzise und frühzeitige Vergleich der verschiedenen Finanzierungsangebote. Ein passables sowie vertretbares Kreditangebot, mit geringen Kreditzinsen, nimmt auf die Gesamtkosten im Laufe von mehreren Jahren einen großen Einfluss.


Planungsziel beim energieeffizienten Bauen


Die Rolle des Bauherrn ist wichtig, insbesondere seine Entschlossenheit. Innerhalb gesetzlicher Rahmenbedingungen können die Vorstellung und die Umsetzung eines energiesparenden trauten Eigenheimes binnen weniger Monate vonstattengehen. Die Definitionsfrage zu Energie und Energieeinsparung muss geklärt sein. Die Wahl des energetischen Standards bestimmt der Bauherr, dabei spielen Energieaspekte und Aspekte des Komforts eine tragende Rolle. Die Ziele bei den Planungsgrundsätzen sollten genau abgesteckt sein.

Energieeffizientes Bauen geht mit Qualität und Wirtschaftlichkeit Hand in Hand. Der Bauherr ist gut beraten, wenn er qualitätsbewusst plant und baut. Dazu gehört auch, das Energiepreisänderungsrisiko zu minimieren.

Die Konstruktionen des Gebäudes sind entscheidend, die Fenster gilt es richtig einzubauen. Dadurch gewinnt der Bauherr passive Energie. Das energieeffiziente Bauen ist ohne das Thema Heizen und passiv Kühlen nicht denkbar. Die Energieträger sind beim Bauen eine zentrale Aufgabenstellung sowie die Trinkwassererwärmung, die Wärmeerzeugung, die Speicherung, die Verteilung als auch die Wärmeübergabe.


Fazit

Wer in kurzer Zeit ein energieeffizientes Haus bauen möchte, sollte sich auf dem Markt der Fertighausanbieter und beim FCN Systemrohbau umschauen. Der Anbieter für massive Fertigteilwände aus dem umweltverträglichen Baustoff Liapor® zeigt in seiner Broschüre, wie einfach individuelles Bauen heute sein kann.