Energetisch sanieren

Wärme erhalten - Kosten senken


Energetisch sanieren

Energetisch sanieren und Kosten sparen

Die Sanierung von Wohnraum wird immer attraktiver. Egal ob es sich um eine Eigentumswohnung oder um eine ganze Immobilie handelt, die Wohnräume energetisch zu sanieren zahlt sich aus. Dabei sollten auch moderne Lösungen und Konzepte bedacht werden, um den Wärmeverlust der Räume zu minimieren. Auch innen liegende Räume können dabei bedacht werden.


Nachhaltiges Lüftungskonzept für den optimalen Wärmeerhalt

Durch moderne Dämmungen und dichte Fenster und Türen sind professionelle Lüftungskonzepte wichtiger denn je. Dabei müssen sich solche Lösungen im Rahmen einer energetischen Sanierung auch nachrüsten lassen. Moderne Lüftungssysteme sind aus diesem Grund so modular aufgebaut, dass diese sich an vorhandene Raumkonzepte anpassen lassen und einfach zu integrieren sind. Eben weil es bei Sanierungen in der Regel kaum möglich ist, für nachträgliche Luftschächte in der erforderlichen Dimensionierung zu sorgen. Moderne Lüftungskonzepte und Lüftungssysteme arbeiten zudem nach Möglichkeit mittels Wärmerückgewinnung. Das bedeutet, dass die Wärme der Luft entzogen wird, wenn die Luft aus den Wohnräumen geleitet wird. Die neu angesaugte Luft von außen wird dann wieder aufgewärmt, sodass sich trotz Lüftung der Wärmeverlust im Innern in Grenzen hält. Die modernen Systeme sind dabei so gut, dass der Wärmeverlust kaum zu bemerken ist. So können Sie in Ihren Räumlichkeiten für frische Luft sorgen, ohne dabei den Wärmebedarf von Haus oder Wohnung zu erhöhen. Sie sparen durch solche Systeme sogar signifikant an Heizkosten. Kombinieren Sie ein solches Lüftungssystem mit einem nachhaltigen Heizkonzept, profitieren Sie auf Dauer noch deutlicher davon.


Heizsysteme mit guter Ökobilanz

Falls möglich und im Rahmen des eigenen Budgets ist die Modernisierung der Heizungssysteme meist der beste Schritt, um die Nachhaltigkeit des eigenen Wohnkonzepts zu optimieren. Denn was bringt eine gute Lüftung mit Wärmerückgewinnung, wenn zu viel Geld und Energie in die Heizung fließt. Dabei können verschiedene Konzepte sehr gut miteinander kombiniert werden. Bei den Heizungssysteme können Wärmepumpen beispielsweise in vielen Bereichen extrem überzeugen. Doch auch die Nutzung nachwachsender Rohstoffe kann hier helfen die Ökobilanz der eigenen Heizung deutlich zu verbessern. Egal ob Pellets oder Hackschnitzel, die erzeugte Wärme weiß in jedem Fall zu überzeugen. Wer solche Heizungssysteme zudem noch mit Lösungen wie der Solarthermie kombiniert, kann auf lange Sicht sehr viel Geld sparen und zugleich die Umwelt entlasten. Ein maßgeschneidertes Konzept kann helfen, die eigene Immobilie immer attraktiver zu gestalten. Zumal auch solche Arbeiten wertsteigernd sind und somit bei einem eventuellen Verkauf den Erlös deutlich nach oben treiben. In die eigene Immobilie zu investieren ist immer auch eine Investition in die Zukunft. Zudem senken Sie durch solche Systeme die laufenden Kosten spürbar, was langfristig auch dem eigenen Geldbeutel entgegenkommt und diesen aktiv entlastet.


Energetische Sanierungen mit bestmöglicher Förderung nutzen


Den eigenen Wohnraum optimal zu modernisieren und zu verbessern ist nicht nur langfristig sinnvoll und nachhaltig, sondern wird in Deutschland auch gefördert. Denn die energetische Sanierung wird von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) massiv gefördert. Je nach Art der Arbeiten können dabei unterschiedlich große Töpfe abgerufen werden. Wenn Sie sich also bereits generell für eine Sanierung in diesem Bereich entschieden haben, sollten Sie sich mit den verschiedenen Fördertöpfen und Fördermöglichkeiten auseinandersetzen. Diese benötigen zwar häufig die Einbindung eines externen Experten, können aber auch deutlich dabei helfen, Kosten zu sparen. Lassen Sie sich in jedem Fall beraten, bevor Sie mit den Arbeiten an Ihrer Immobilie beginnen. So bekommen Sie das Meiste für Ihr Geld.