Die richtigen Heizkörper für zuhause wählen

Wir haben Informationen zu Heizkörpern zusammengetragen


Heizkörper für zuhause

Die richtigen Heizkörper für zuhause wählen

Wenn man ein Haus baut oder wenn eine Wohnung oder ein Haus renoviert werden soll, macht man sich Gedanken darüber, wie alles eingerichtet und gestaltet wird. Die Haustechnik muss dabei ebenfalls berücksichtigt werden. Unter anderem wird man Überlegungen über die Wahl und Platzierung von Heizkörper anstellen. Das ist durchaus ein sehr wichtiges Thema. Heutzutage findet man in diesem Bereich eine recht große Auswahl. Es gibt zum Beispiel praktische Röhrenheizkörper, die besonders gerne in Bädern eingebaut werden oder auch leistungsstarke Plattenheizkörper für große Wohnräume. Man kann also durchaus für jeden Bedarf die passende Lösungen finden.

Wenn es um die Auswahl des optimalen Heizkörpers geht, muss man verschiedene Faktoren dabei berücksichtigen. So sollte die ideale Form gefunden werden, die am besten zum persönlichen Design oder Stil passt. Auch spielt der Ort, an dem der Heizkörper installiert werden soll sowie die tatsächliche Wärmekapazität eine Rolle.


Welche Heizkörper gibt es also?

Es gibt verschiedene Typen von Heizkörpern:

  • Designheizkörper
  • Badheizkörper
  • elektrische Heizkörper
  • Stahlheizkörper
  • Aluminiumheizkörper

Es kann einem also durchaus schwer fallen, bei so einem umfangreichen Angebot die richtige Auswahl zu treffen, sodass die eigenen Wünsche bezüglich des Designs erfüllt werden und man auch die richtige Leistung erhält. Wenn man passende Heizkörper kaufen möchte und dabei auch gut beraten sein will, ist dafür zum Beispiel der "toom Baumarkt" eine gute Möglichkeit. Es gibt auch die Option, im Onlineshop das passende Modell für die persönlichen Ansprüche zu finden.


Was sollte man bei der Auswahl eines Heizkörper beachten?

Heizkörper die passen und gefallen


Heizkörper sind, im Gegensatz zu Fußbodenheizungen, in den Räumen sichtbar. Daher werden sich viele Menschen für Modelle entscheiden, welche am besten zur Einrichtung sowie zur Gestaltung/Dekoration des jeweiligen Raums passen. Es sind Heizkörper in vielen Ausführungen, Formen, Farben sowie Materialien erhältlich. Die vertikalen Handtuchheizkörper sind in Badezimmern recht beliebt. Die, die es mehr klassisch mögen, wählen häufig Gliederheizkörper. Und sogenannte Konvektoren nehmen den wenigsten Raum ein, und können trotzdem ausreichend Kapazität bieten.

Die Preise berücksichtigen

Wie teuer die Heizkörper sind, hängt natürlich davon ab, welche man haben möchte. Zum Beispiel findet man Badheizkörper zwischen ca. 55,00 bis 650,00 €. Heizkörper für die unterschiedlichsten Bereiche gibt es ab ca. 17,00 bis 200,00 € und die Preise für Infrarotheizungen können zum Beispiel bei ca. 160,00 bis 230,00 € liegen. Thermostate gibt es ab ca. 7,00 bis 180,00 €.

Die richtige Leistung berücksichtigen

Design und Preis sind natürlich wichtig, aber ebenso auch die Leistung des Heizkörpers. Man sollte schon wissen, welche Kapazität man benötigt. Dabei spielt das Volumen des zu heizenden Raums eine entscheidende Rolle. Man kann das Volumen von Räumen recht einfach selbst berechnen, indem man die Länge, Breite sowie Höhe von Räumen miteinander multiplizieren. Die effektive Wärmekapazität eines Heizkörpers ergibt sich, wenn man das Raumvolumen mit der Wattzahl multipliziert, die für eine optimale Heizung des Raums erforderlich wäre (wenn es sich um ein Wohnhaus handelt, liegt der Wert im Durchschnitt zwischen ca. 75 und 85 Watt je Raum).

Wenn ein Haus oder eine Wohnung gut isoliert ist, kann man 10 bis 25 Prozent der berechneten Kapazität abziehen, und erhält trotzdem dieselbe Leistung. Wenn aber ein Haus oder eine Wohnung schlecht isoliert ist, muss man die berechnete Leistung um 15 Prozent erhöhen.

Heizkörper sollten dazu vorzugsweise unter den Fenstern oder in der Nähe der Türen platziert werden, weil an diesen Stellen die meiste Kälte hineingelangt.