Die perfekte Badeinrichtung wählen - darauf sollten Sie achten

Das eigene Badezimmer ist mehr als nur ein Ort der Hygiene, sondern wird immer stärker auch als Ort der Entspannung und Erholung wahrgenommen


Die perfekte Badeinrichtung wählen

Die perfekte Badeinrichtung wählen

Egal ob Sie ein neues Badezimmer planen oder ein bestehendes Badezimmer sanieren möchten, es ist wichtig, dass Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung auseinandersetzen. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei einem schönen und modernen Badezimmer häufig ankommt.


Die Wahl der richtigen Badmöbel

Die Möbel im Badezimmer bestimmen dessen Aussehen und dessen Wirkung. Zudem bieten Badezimmermöbel den oftmals notwendigen Stauraum, welcher in vielen Badezimmern notorisch knapp bemessen ist. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die Möbel für den Einsatz in Feuchträumen geeignet sind. Viele besonders günstige Möbelstücke sind für Badezimmer nicht geeignet und quellen mit der Zeit in der feuchten Luft auf. Der aktuelle Trend geht zu hochwertigen und stabilen Holzmöbeln, welche sich in einem Badezimmer durch ihren natürlichen Look auszeichnen und Farbe in die ansonsten häufig weiße Bäderwelt bringt. Auch hier gilt es auf Qualität zu achten und die Hölzer im Bad entsprechend regelmäßig zu pflegen, damit die Möbelstücke lange erhalten bleiben.


Der Badezimmerspiegel - individuell und ausreichend dimensioniert

Ein individuell eingerichtetes Badezimmer benötigt selbstverständlich auch einen passenden Spiegel. Die Spiegel der meisten Badezimmer-Kombinationen sind allerdings zu klein und häufig auch von eher schlechter Qualität. Besser und einfacher ist es, wenn Sie den Spiegel separat wählen und dieser somit optimal zu Ihrem Badezimmer und Ihren Anforderungen passt. Für ein Familienbadezimmer eignet sich beispielsweise ein besonders großer und auch tief hängender Spiegel, während im kleinen Single-Badezimmer auch ein kleiner, aber gut ausgeleuchteter Spiegel genügen kann. Auf badspiegel.de finden Sie auch Badspiegel nach Maß, welche Sie perfekt an Ihre Wünsche und Vorstellungen anpassen können. Mit einem passenden und großzügig dimensionierten Spiegel wirkt das Bad zudem größer und somit noch einladender.


Badewanne oder Dusche? Worauf gilt es zu achten?

Egal ob das Bad von Grund auf neu geplant wird oder eine Sanierung ansteht, nur wenige Badezimmer bieten Raum für eine Badewanne und eine Dusche gleichzeitig. Falls doch, sollten Sie diese Chance in jedem Fall nutzen, da Sie in der Regel von beiden Möglichkeiten optimal profitieren. Ist nur Platz für eine der Optionen gilt es die eigenen Vorlieben zu überdenken. Eine bodentiefe Dusche in entsprechender Größe ist enorm komfortabel und vor allem auch barrierefrei. Eine Badewanne bietet allerdings mehr Komfort und Entspannung und kann zugleich auch zum Duschen genutzt werden. Hier spielen vor allem Ihre persönlichen Vorlieben eine wichtige Rolle. Denn die Möglichkeiten auf dem Markt sind enorm vielfältig, sodass sich in praktisch jedes Badezimmer eine passende Lösung integrieren lässt.


Boden und Wände - freie Gestaltungsmöglichkeiten

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Möglichkeiten das Badezimmer nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Während lange Jahre die Badezimmerfliese an Boden und Wand der Standard war, hat sich dies in den letzten Jahren geändert. Fugenlose Wandvertäfelungen sind nicht nur einfach zu reinigen, sondern können in den unterschiedlichsten Designs angeboten werden. Somit sind Sie bei der Wand- und auch Bodengestaltung deutlich flexibler und können das Badezimmer wirklich vollständig an Ihre Wünsche anpassen.


Die richtige Lichtgestaltung im Bad - von hell zu gemütlich

Die Lichtsituation in einem Badezimmer könnte unterschiedlich nicht sein. Denn während wir bei einem gemütlichen Wannenbad oder auch bei einer entspannenden Dusche eher ein sanftes Licht bevorzugen, sieht dies am Badezimmerspiegel wiederum anders aus. Hier sollte die Beleuchtung möglichst hell sein, um bei der täglichen Hygiene und der Kosmetik alle Details zu erkennen. Doch auch hier gibt es die Möglichkeit unterschiedliche Leuchtmittel einzusetzen und das Badezimmer beispielsweise über zwei schaltbare Stromkreise zu beleuchten. Eine direkte und helle Beleuchtung und eine indirekte und gedimmte Beleuchtung, gerne auch mit farbigem Stimmungslicht.