Der eigene Pool für den Sommer

So gelingt der Badespaß bei allen Temperaturen


Der eigene Pool für den Sommer

Der eigene Pool für den Sommer

Wer das eigene Haus und den eigenen Garten plant, denkt in den letzten Jahren immer häufiger an einen eigenen Pool. Denn ein eigener Pool bietet die höchstmögliche Flexibilität im Sommer und sorgt für Abkühlung und Sport zugleich. Doch wer gut und vorausschauend plant, kann den Pool sogar länger nutzen und somit stärker von diesem profitieren. Wichtig ist, dass Sie dabei die Größe und Lage des Grundstücks mitberücksichtigen und den Pool perfekt in die Umgebung integrieren.


Den Pool länger nutzbar machen - wichtig in unseren Breitengraden


Ein eigener Pool lädt nicht nur im Sommer zum Plantschen ein. Doch in Frühjahr und Herbst gibt es häufig das Problem, dass das Wasser zu kalt wird, was den Genuss deutlich schmälern kann. Doch damit müssen Sie sich nicht zufriedengeben. Mit einer nachhaltigen Poolheizung können Sie für eine angenehmere Badetemperatur sorgen und zudem noch dafür sorgen, dass die Nutzungszeit Ihres Pools deutlich länger ausfällt. Das macht die Investition in einen eigenen Pool sogar noch sinnvoller, da Sie diesen über viel mehr Monate im Jahr für sich nutzen können. Und je nach System der Poolheizung mit einem minimalen Energieaufwand, was unter anderem den Gesamtkosten entgegenkommt.


Der eigene Pool in Haus oder Garten - beliebt wie nie


Wer sich die Statistiken der Verkäufe anschaut, wird schnell feststellen, dass vor allem dank Corona, die Zahl der verbauten Pools in Deutschland stark angestiegen ist. Die Menschen möchten nicht mehr in Schwimmbäder und somit mit fremden Menschen konfrontiert sein, sondern den Luxus des Schwimmens im eigenen Heim genießen. Und bei entsprechendem Platz und mit der passenden Ausstattung gibt es nichts, was der eigene Pool nicht auch bieten könnte. Vor allem dann, wenn Sie bei der Planung die Beheizung des Pools und gegebenenfalls auch dessen Beleuchtung geplant haben. An einem lauen Sommerabend im eigenen Pool zu schwimmen kann einen Tag perfektionieren und für mehr Genuss und Entspannung sorgen. Und das ohne sich mit anderen Menschen um den Platz im Pool oder die Liege streiten zu müssen.


Abstand zu Bäumen oder Abdeckungen nutzen


In engeren Gärten können Pools allerdings schwierig werden, wenn Bäume in unmittelbarer Umgebung stehen. Denn Blätter und andere Dinge können ins Wasser fallen und die Wasserqualität auf Dauer vermindern. Daher sollten Sie nach Möglichkeit den Pool so planen, dass keine größeren Bäume über den Pool ragen. Falls dies aufgrund des Platzes nicht möglich ist, sollten Sie einen Pool mit Abdeckung planen. Diese Abdeckung verhindert zwar nicht, dass Blätter und Ähnliches ins Wasser fallen, solange Sie im Pool sind, doch die Stärke der gesamten Verschmutzung wird deutlich gesenkt. Eine gute Vorausplanung kann Ihnen dabei helfen, länger Freude an Ihrem Pool zu haben. Zudem sollten Sie immer überlegen, wie die Sonne auf Ihrem Grundstück wandert und wie viel Sonne der Pool insgesamt abbekommt. Je länger der Pool im Schatten liegt, umso sinnvoller ist auch im Sommer eine Poolheizung, um die Temperatur konstant und angenehm zu halten.


Fazit: Dank des Klimawandels sind Pools in Deutschland eine gute Idee


In Deutschland hat sich die Zahl der Pools vor allem in der Pandemie enorm erhöht. Doch das wird auch in Zukunft ein nicht abreißender Trend sein, wenn man sich die klimatischen Prognosen für die nächsten Jahre anschaut. Und wer dabei auch noch daran denkt, dass der Pool bei Bedarf ökologisch und nachhaltig beheizt werden kann, wird sich über viele Jahre an der angenehmen Erfrischung erfreuen können. Daher ist es mehr als nur zielführend, sich aktuell bei der Planung eines Eigenheims auch über das Thema Pool Gedanken zu machen.