Der eigene Garten

Die richtige Gartengestaltung für das Eigenheim


Der eigene Garten

Der eigene Garten

Wer einen Hausbau plant oder ein Haus kauft, kann häufig auf ein zugehöriges Gartengrundstück zurückgreifen. Doch eine gute und vor allem ansehnliche Gartengestaltung ist nicht einfach, wenn man sich mit dem Thema noch nie beschäftigt hat. Die wichtigsten Grundlagen finden Sie in diesem Artikel.


Garten benötigen Strukturen - geben Sie dem Auge Halt


Egal ob der eigene Garten groß oder klein ist, erst durch einprägsame Elemente wird die Größe wirklich erkennbar. Das bedeutet, dass Sie nach Möglichkeit Akzente setzen sollten, um unter anderem unterschiedliche Bereiche des Gartens voneinander abzutrennen. Statt auf Mauern, Zäune oder auch Hecken zu setzen, raten wir vor allem zu flexibleren Lösungen. Moderne und elegante Blumentöpfe sehen nicht nur elegant aus und können mit bunten Blumen bepflanzt werden, sondern lassen sich auf Wunsch auch bewegen. So können Sie den Garten und die Gartengestaltung mit wenigen Handgriffen verändern und sich am neuen und attraktiven Bild erfreuen. Zudem können Sie die verschiedenen Blumentöpfe mit zu unterschiedlichen Jahreszeiten blühenden Blumen bestücken, und somit dafür sorgen, dass Ihr Garten rund ums Jahr in Blütenpracht steht.


Die Terrasse - ein Ort der Gemütlichkeit und Zusammenkunft


Die baulichen Gegebenheiten der Terrasse werden sehr häufig von der Größe und der Form des Gartens beeinflusst. Dennoch können Sie einen enormen Einfluss darauf nehmen, wie Sie die Terrasse gestalten möchten. Suchen Sie sich am besten zuerst passende Inspirationen, ehe Sie mit der Planung beginnen. Sowohl die Auswahl der eigentlichen Materialien als auch die Ausstattung der Terrasse können variieren. In den Boden eingesenkte Lichter, eine passende Markise oder sogar eine feste Überdachung können den gesamten Bereich wohnlicher gestalten. Diese erhöhen zwar auch die reinen Baukosten, dafür können Sie Ihre Terrasse auch bei schlechtem Wetter oder in der kühleren Jahreszeit nutzen. Dank der vielen technischen Möglichkeiten können Sie eine Terrasse genauso einrichten, dass diese zu Ihnen und zu Ihren Wünschen und Anforderungen passt. Denken Sie auch an die oben genannten Blumentöpfe. Diese können den Rand der Terrasse wunderbar einrahmen und zugleich eine kleine Barriere zwischen der Terrasse und dem restlichen Garten bilden.


Der Garten - schön und auch nützlich


Viele Menschen planen den Garten vor allem als Ort der Erholung. Als Platz, an dem die Familie die Sonnentage verbringt und eventuelle Kinder spielen können. Doch Gärten sind auch nützlich und hilfreich. Pflanzen Sie in Ihrem Garten beispielsweise einige Obstbäume, welche im Herbst Ihre Familie und Sie mit frischem Obst versorgen. Auch Nussbäume sind sehr beliebt und können den Nutzen eines Gartens deutlich erhöhen. Doch auch andere Teile des Gartens eignen sich hervorragend, um die eigene Küche ein wenig in Schwung zu bringen. Ein kleines Kräuterbeet ersetzt so manche Kräutermischung in der Küche, ein Hochbeet kann genutzt werden, um mit geringem Platzbedarf viel gesundes Gemüse auf den Tisch zu zaubern. Ist der Garten groß genug, kann sich sogar ein kleiner Acker anbieten, um beispielsweise Kartoffeln für den Eigengebrauch anzubauen.


Ein kleines Fleckchen Natur bewahren


Auch wenn der Traum vom schönen und saftig-grünen englischen Rasen noch immer viele Menschen begeistert, so denken auch viele stärker an die Natur. Wer über ausreichend Platz verfügt, kann einen Teil der vorhandenen Rasenfläche auch als Naturfläche belassen. Wiesenblumen sehen nicht nur schön aus, sondern werden auch von Bienen und anderen Tieren dringend benötigt. Und ein kleiner Teil des Gartens, welcher vor dem Rasenmäher geschützt ist, kann vielen Tieren Unterschlupf bieten. Hier hat sich in den letzten Jahren einiges verändert und immer mehr Menschen richten solche kleinen Habitate in ihrem eigenen Garten ein. Eventuell ist dies auch für Sie eine Option.