×
Online Umfrage - Hausbau Design Award 2018
Hausbau Design Award 2018

Den richtigen Zaun auswählen


Den richtigen Zaun für ihr neues Grundstück auswählen

Den richtigen Zaun für ihr neues Grundstück auswählen

Wenn ein neues Grundstück inklusive Eigenheim erworben wird, gefällt einem häufig der bereits installierte Zaun nicht. Es kann natürlich auch vorkommen, dass der vorhandene Zaun den eigenen Anforderungen nicht genügt und zum Beispiel zu niedrig ist oder überhaupt kein Zaun vorhanden ist, das Grundstück jedoch mit einem Zaunsystem begrenzt werden soll. Zaunsysteme-direkt hilft und bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Zäunen!

Vor dem Kauf eines neuen Zaunes muss sich über die eigentlich Funktion des Zaunes Gedanken gemacht werden und daraufhin ein passender ausgesucht werden.  Viele Zäune dienen zum Schutz von Eigentum oder Haustieren und sollen vor dem Eindringen von außen schützen. Andere Zäune wiederum sollen vor Gewaltanwendungen von außen Schutz bieten oder lediglich als Sichtschutz dienen. Häufig wird auch nur ein Zaun installiert, um Kinder oder Haustiere sorglos auf der eigenen Terrasse oder Garten spielen zu lassen.  Bei der Wahl des Zaunes sollte in einigen Fällen auf das gesamte Erscheinungsbild geachtet werden. So sollte Sie sich, wenn ein harmonisches Bild gewünscht wird, an dem Zaun vom Nachbarn orientieren und einen ähnlichen oder den gleichen Zaun installieren.

Zäune können dabei  in verschiedenen Materialien erworben werden. Welche Vorteile und Eigenschaften die einzelnen Materialien aufweisen, wird im Folgenden kurz erläutert.


Holz

Holzzäune gelten als Klassiker unter den Zäunen. Bei dem Kauf eines Holzzaunes sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass widerstandsfähige Hölzer verwendet werden.  Dazu zählen Robinie oder Eiche, die sehr stabil und witterungsbeständig sind. Kiefer und Lärche sind dagegen sehr robust gegen Schädlinge. Wird dem Holzzaun eine andere Optik verliehen, sollte darauf geachtet werden, dass kein Lack, sondern eine offenporige Lasur benutzt wird, die das Holz besser atmen lässt.


Beton

Betonzäune haben eine besonders lange Lebensdauer und sind besonders leicht zu pflegen. Außerdem schützt Beton besonders vor Lärm und neugierigen Blicke.


Metall

Gitter-oder Maschendrahtzäune sind die Klassiker unter den Metallzäunen. Diese können in unterschiedliche Höhen und Maschenweiten erworben werden, wobei der Draht meist mit Kunststoff verkleidet wird. Ein Maschendrahtzaun kann ideal in Verbindung mit Pflanzen aufgebaut werden,  sodass sich dieser ideal in das Gesamtbild des Grundstückes einfügt.


Spezialzäune für Haustiere

Für Haustiere eignen sich sogenannte Katzenzäune. Schnüre ergänzen den eigentlichen Zaun oder spezielle Netze fangen das Tier auf, sobald es versucht darüber zu klettern. Darüber hinaus kann der Zaun mit einer sehr geringen Stromladung versehen werden.  Bei Berührung wird dem Tier ein geringer Stromschlag versetzt, sodass die Haustiere sehr schnell lernen, in welchem Bereich sie sich aufhalten dürfen.