Den richtigen Rasenmäher kaufen

Der schöne Rasen ist der ganze Stolz des Eigenheimbesitzers


Den richtigen Rasenmäher kaufen

Den richtigen Rasenmäher kaufen

Doch er verlangt Aufmerksamkeit und Arbeit, unter anderem muss er regelmäßig gemäht werden, um sich satt grün, dicht und gepflegt zu präsentieren. Wer sich für einen Rasenmäher interessiert, findet eine große Auswahl vor. Der Bogen spannt sich über den handbetriebenen Rasenmäher über den elektrischen oder den motorbetriebenen Rasenmäher bis hin zu Akku-Rasenmähern und Mährobotern. Für besonders große Grundstücke empfiehlt sich ein Aufsitzmäher.

Die einzelnen Ausführungen des Rasenmähers weisen Vor- und Nachteile auf. Der Handrasenmäher ist am umweltfreundlichsten, er wird mit reiner Muskelkraft betrieben. Er erspart dem Gartenbesitzer zwar auf diese Weise das Fitness-Studio, doch das Rasenmähen wird jedes Mal zur körperlichen Herausforderung.

Der Benzinrasenmäher ist deutlich komfortabler, verbraucht jedoch Kraftstoff und stößt Abgase aus, die die Luft verpesten. Außerdem ist er üblicherweise nicht gerade leise im Betrieb. Die Alternative Elektrorasenmäher ist ebenfalls komfortabel im Gebrauch, verbreitet keine übelriechenden Abgase und ist deutlich leiser im Betrieb. Der Nachteil hier ist allerdings das lange Elektrokabel, das den Wirkungskreis einschränkt. Entweder, es muss mit Verlängerungskabel gearbeitet werden oder es muss im Garten in den verschiedenen Bereichen ausreichende Anzahl von Steckdosen vorhanden sein. Außerdem muss sorgsam darauf geachtet werden, nicht versehentlich über das Kabel zu fahren. Bei laufendem Messer kann dies zu tödlichen Unfällen durch einen Stromschlag führen.

Der Akku-Rasenmäher ist ebenso geräuscharm und emissionsfrei wie der Elektrorasenmäher, jedoch fällt hier das lästige Kabel weg. Akku-Rasenmäher verleihen daher mehr Bewegungsfreiheit und Flexibilität beim Mähen. Mit nur rund 70 Dezibel werden nicht nur die Ohren der Nachbarn geschont. Optimal ist es, wenn der Akku mit Ökostrom aufgeladen werden kann. Das ist die umweltfreundlichste Alternative. Unter dem Stichwort und Link Rasenmäher kaufen ist eine überzeugende Auswahl an Akku-Rasenmähern zu finden. Die Schnittbreite liegt meist um die 40 Zentimeter, durch die starke Akku-Leistung sind die Geräte für Rasenflächen bis zu 1000 Quadratmetern problemlos einsetzbar.

Die bequemste Möglichkeit, den Rasen zu mähen, ist der Einsatz eines Mähroboters. Die kleinen, unscheinbaren Gesellen schnurren erfreulich leise über die Rasenfläche, während sich der Gartenbesitzer lässig auf der Terrasse rekelt. Der Mähroboter arbeitet umweltfreundlich und leise auf seinem abgesteckten Gebiet. Die Schnitthöhe kann eingestellt werden, ebenso wie die Betriebszeit. Mähroboter sind auf Sicherheit konzipiert. Sie stoppen automatisch, wenn sie an ein Hindernis stoßen oder hochgehoben werden.

Für ausgedehnte Grundstücke sollte ein Aufsitzrasenmäher zum Einsatz kommen. Mit einer Schnittbreite von knapp einem Meter arbeiten diese Geräte sehr effektiv. Sie sind zwar nicht emissionsfrei und geräuscharm, aber für eine große Rasenfläche die perfekte Lösung, mit der das Rasenmähen schon fast zum Hobby wird.