Betongaragen - Praktisch und flexibel

Fertiggaragen aus Stahlbeton sind sehr robust und witterungsbeständig


Betongaragen - Praktisch und flexibel

Betongaragen - Praktisch und flexibel

Sie besitzen eine hohe Tragfähigkeit und Lebensdauer. Außerdem können sie individuell gefertigt werden, weswegen Sie, als potenzieller Kunde, die Möglichkeit haben, sich Ihre Garage ganz nach Ihren Vorstellungen zusammenzustellen. Im Gegensatz zu anderen Überdachungen, sind Sie in der Lage, die Kartongarage völlig individuelle zu gestaltet und im Anschluss an einen angegebenen Platz liefern zu lassen. Die Garage bietet Ihnen hier bei guter Qualität viele Vorteile als Schutzraum für Ihr Fahrzeug. Hier finden Sie die verschiedenen Garagentore.


Wie wird die Betongarage hergestellt?


Betongaragen (z. B. von Concept Beton) können durch verschiedene Methoden entstehen. Zum einen ist es möglich, dass eine Schaummaschine bei der Herstellung verwendet wird. Sie gießt die gesamte Garage mit Boden in einem Zug und schafft einen fugenlosen Garagenkörper. Bei diesem Betonierverfahren werden die Längswände, die Rückwand, das Torteil und die Dachfläche komplett betoniert. Zum anderen kann ein bereits vorgefertigter Boden für die Garage verwendet werden. Auf diesem Boden wird dann ein schon betonierter Garagenkörper aufgebracht und angeschweißt. Der Boden wird alternativ auch gerne in die Schaummaschine eingespannt, sodass es möglich ist, den Holkörper der Überdachung direkt auf dem Untergrund aufzugießen.


Woraus besteht eine Betongarage?

Die Betongarage besteht völlig aus Beton. Der Innenraum der Überdachung wird in den meisten Fällen mit einem weißen Farbanstrich versehen. Die Außenwände bekommen einen witterungsbeständigen Putz. Die Dachflächen können abhängig vom Hersteller variieren und alternativ mit einer Beschichtung, einer Bekiesung oder einer Begrünung gestaltet worden sein. Alle Betongaragen besitzen außerdem einen Wasserablauf mit Fallrohr, der bis zur Außenkannte der Überdachung führt und dafür sorgt, dass überschüssiges Wasser nicht auf dem Garagendach stehen bleibt. Türen, Fenster und Tore können von Ihnen, als Kunde, später nach Ihren Wünschen und Vorstellungen flexibel gewählt werden. Das Tor ist standardmäßig mit einer lackierten Schwingtür ausgestattet. Sie können sich allerdings auch für eine andere Tür entscheiden, wenn diese besser zu Ihnen und Ihren Wünschen passt.


Lüftungsvorrichtung in der Garage

Die Lüftung in der Betongarage wird durch eine natürliche Fugenlüftung gesichert. Lüftungslöcher in der Seiten- und Rückenwand der Garage unterstützen den Vorgang. Die Lüftungslöcher sind mit Lüftungsgitter ausgestattet, die die Aussparungen abdecken und als Wetterschutzgitter fungieren. Durch diese spezifische Lüftungsform bleibt der Innenraum der Überdachung trocken, Schimmel wird verhindert und die gesunde Raumluft im Innenraum der Betongarage kann langfristig garantiert werden.


Die Einsatzmöglichkeiten der Betongarage

Betongaragen lassen sich einzeln oder in der Reihe aufstellen. Sie können als Tiefgaragen, Doppelstock- oder Doppelparkergarage angefertigt werden und passen flexibel an jeden Ort in jedem Wohngebiet. Alternativ ist es möglich, die Überdachungen auch als Kellerersatzraum oder Regenwasserspeicher Zweck zu entfremden.


Die Vorteile der Betongarage

Sie haben einen Preisvorteil von 50 Prozent, wenn Sie die Betongarage anderen vergleichbaren Überdachungen vorziehen. Außerdem dürfen Sie bei diesen Garagen mit einer langen Garantie rechnen, Sie haben einen Vertragspartner an Ihrer Seite, der Sie im Ernstfall unterstützt, und können Ihre Garage schnell und flexibel montieren lassen. Die Fertigstellung der Betongarage ist vergleichsweise kurz und wird unabhängig von der Witterung verwirklicht.


Die Nachteile der Betongarage

Durch die leichte Neigung in ihrer Konstruktion ist die Betongarage anfällig für die Rissbildung. Vor allem an Decken und Wänden bilden sich gerne kleinere und größere Risse und beeinträchtigen damit vor allem die Optik der Überdachung. Kleinere Risse unter 0,4 mm sind hier aber kein Reklamationsgrund. Außerdem ist Schwitzwasser in der Betongarage oft ein Problem. Besonders bei wetterbedingten Temperatursprüngen setzt sich Schwitzwasser an den Innenwänden ab. In Einzelfällen bilden sich auch Tropfen.


Fazit
Es gibt sehr viele Punkte, die für eine Betongarage sprechen. Aufgrund seiner Robustheit, des günstigen Preises und des Versicherungsschutzes ist das Produkt definitiv empfehlenswert. Falls Sie vorhaben, eine Garage zu kaufen, sollten Sie sich auf jeden Fall über die nachteiligen Risse und die Schwitzwasserbildung informieren, und die Möglichkeiten einer eventuellen Reklamation abwägen. Trotzdem bleibt die Garage empfehlenswert.