Bares Geld sparen mit innovativen Heizanlagen

Noch immer liegt der pro Kopf Verbrauch an Energie in deutschen Privathaushalten auf einem extrem hohen Level.


Innovativen Heizanlagen

Innovativen Heizanlagen

Das schadet nicht nur auf Dauer der Umwelt, sondern macht sich auch in den Brieftaschen der meisten Menschen schmerzhaft bemerkbar. Dank der immer stärker ansteigenden Energiekosten und der hohen Kosten für verschiedene Heizmittel muss immer mehr Geld für den täglichen Bedarf aufgewandt werden. Doch so muss es nicht weitergehen.


Die zweite Miete steigt immer weiter an

Wie bereits vor vier Jahren in der Welt berichtet, steigt der Anteil der sogenannten zweiten Miete immer weiter an. Unter diesem Begriff werden die Nebenkosten bezeichnet, welche einen nicht unerheblichen Teil der Lebenshaltungskosten ausmachen. Vor allem die steigenden Heiz- und Energiekosten sind für diese hohe Teuerungsrate verantwortlich und zeigen, dass eine günstige Kaltmiete noch lange kein Grund zum Jubeln ist. In Kombination mit den grundsätzlich ansteigenden Mietkosten wird der Wohnraum somit immer teurer. Dies spüren auch vermehrt Immobilienbesitzer, welche neben den üblichen Instandhaltungskosten und Rücklagen immer höhere Nebenkosten zu bewältigen haben. Der Traum vom Eigenheim wird aufgrund des steigenden Kostendrucks schnell zum Alptraum.


Gezielte Modernisierungen können Abhilfe schaffen

Dabei können die immer weiter steigenden Energie- und Heizkosten gezielt und vor allem intelligent eingeschränkt und minimiert werden. Allerdings müssen vor allem Immobilienbesitzer hierfür zunächst einmal tiefer in die Tasche greifen. Denn eine Modernisierung des gesamten Systems ist weder günstig noch allzu schnell zu erledigen. Allerdings gibt es in diesem Bereich auch die Möglichkeit sich über Förderungen des Staates und der einzelnen Bundesländer und Gemeinden deutliche Vorteile zu verschaffen. Eine energetische Sanierung einer Immobilie mit einem Austausch des Heizsystems und einer Verbesserung der gesamten Dämmung kann aus vielen verschiedenen Fördertöpfen bezuschusst werden. Dabei gilt es für Hausbesitzer zunächst einmal die Lösungen mit dem größten Potential zu entdecken. Im Regelfall handelt es sich hierbei um die Heizsysteme.


Intelligente Heizsysteme sorgen für deutliche Einsparungen

Viele Hausbesitzer agieren nach dem Motto: Solange die Heizung noch läuft, muss ich nichts investieren. Das dabei allerdings bares Geld verbrannt und im wahrsten Sinne des Wortes verheizt wird, haben die wenigsten Eigentümer auf dem Schirm. Denn moderne und ökologisch sinnvolle Heizsysteme bieten ein enormes Einsparungspotential und können oftmals hervorragend miteinander kombiniert werden. Wichtig ist, dass Sie sich als Immobilienbesitzer zunächst einmal über die verschiedenen Möglichkeiten und Lösungen informieren und diese gezielt miteinander vergleichen. Denn einige Systeme und Lösungen erfordern beispielsweise einen höheren Platzbedarf, welcher nicht in jeder Immobilie erreicht werden kann. Es gilt also in jedem Fall genau zu eruieren, mit welchen Heizsystemen und Modernisierungen sich welche Effekte erzielen lassen. Wer frühzeitig modernisiert und auf ein sparsames System umstellt, kann die Anschaffungskosten der neuen Heizanlage in der Regel im Laufe der Jahre amortisieren.


Energiekosten sparen durch passende Modernisierung

Nicht nur bei den Heizsystemen, auch beim Energieverbrauch lassen sich mit kleinen Investitionen bereits große Wirkungen erzielen. Wer die eigenen Elektrogeräte einmal überprüft und deren Stromverbrauch misst, wird überrascht sein, wie viel Energie diese Geräte über den Tag verbrauchen. Wer regelmäßig in neue und sparsame Geräte investiert und zudem auf die praktischen Standby-Funktionen verzichtet, kann laut den Berechnungen der Deutschen Energie-Agentur mehr als 115 Euro im Jahr sparen. Wie in diesem Artikel zum Stromverbrauch deutlich wird, kann ein bewusstes Verhalten die Stromkosten nochmals deutlich absenken. In Kombination mit modernen und sparsamen Geräten sinkt somit der Anteil der zweiten Miete nochmals deutlich ab.