3 DIY-Tipps für Sommerdekoration

Die Tage werden länger, die Sonnenstrahlen immer wärmer


3 DIY-Tipps für Sommerdekoration

3 DIY-Tipps für Sommerdekoration

Vielleicht sind dies auch für Sie die Zeichen, dass es höchste Zeit wird, sich um die Sommerdekoration zu kümmern. Unter Umständen sind Sie vielleicht vor Kurzem umgezogen und beim Ein- und Auspacken haben Sie noch so viele Dinge gefunden, die Sie eigentlich gar nicht mehr benötigen und nur aus Gewohnheit aufheben.   Ein Grund, warum Sie derzeit nun so gar keine Lust haben, neue Dekorationen oder andere Dinge zu shoppen. Doch das muss auch gar nicht sein. Denn gerade bei einem Umzug kommen oftmals Schätze zutage, an die man gar nicht mehr gedacht hat und die sich prima dazu eignen, eigene individuelle Dekorationen herzustellen.


Alte Autoreifen umfunktionieren

Sie haben noch einen alten Autoreifen oder sogar mehrere? Daraus lassen sich ganz einfach und nur mit wenigen Hilfsmittel wunderbare Dinge herstellen. Wenn Sie noch kleine Kinder und noch keinen Sandkasten haben, dann können Sie den Autoreifen zum Sandkasten umfunktionieren. Wenn Sie mögen, können Sie den Reifen von außen noch mit etwas Farbe versehen und schon ist der Sandkasten für den heimischen Garten fertig. Wer keine Kinder hat, der kann den alten Reifen zum Pflanzgefäß umfunktionieren und diesen der Jahreszeit entsprechend immer wieder mit anderen Blumen bestücken.


Ausgemusterte Einmachgläser und Flaschen

In vielen Haushalten finden sich noch Einmachgläser aus Omas Zeiten oder es dümpeln in irgendwelchen Schränken noch schöne Flaschen. Auch diese Dinge lassen sich perfekt zu einer hübschen Sommerdekoration umfunktionieren. Versehen mit etwas Farbe lassen sich daraus beispielsweise hübsche Vasen herstellen, die den Balkontisch oder die Terrasse schmücken. Einmachgläser können Sie außerdem perfekt als Pflanzgefäße, zum Beispiel für Sukkulenten, einsetzen. So können Sie mit wenig Aufwand auch Ihrem Bad eine sommerliche Note verleihen. Zudem eignen sich Flaschen und Einmachgläser perfekt als Leuchtobjekte. Versehen mit kleinen LED-Lichterketten schaffen sie an lauschigen Sommerabenden Atmosphäre auf Balkon oder Terrasse.


Gesammeltes Strandgut in Szene setzen

Das Sammeln von Muscheln und Co gehört beim Urlaub am Meer einfach dazu. Und ganz sicher haben auch Sie von Ihrem letzten Urlaub garantiert noch irgendwo gesammelte Schätze aus dem Meer. Diese sind viel zu schade, um sie nur irgendwo in einer Schublade aufzubewahren. Wie wäre es stattdessen, wenn Sie aus dem gesammelten Strandgut etwas basteln? Wenn Sie es gerne bunt mögen, dann können Sie die Muscheln oder Seesterne, die gesammelt wurden, bunt bemalen und diese beispielsweise in einem Bilderrahmen schön arrangieren.


Planung ist alles

Ähnlich wie beim Dekorieren ist beim Thema Umzug die Planung ein wichtiger Faktor, der zum Gelingen beiträgt. Wahrscheinlich werden Sie lieber Sommerdekorationen basteln, als umzuziehen. Doch mit ein wenig Planung und Organisation ist auch der Umzug nur halb so schlimm. Wenn bei Ihnen ein Umzug ansteht, dann sollten Sie unbedingt ein Augenmerk auf folgende Punkte legen und diese möglichst früh- beziehungsweise rechtzeitig erledigen:

  • Mietvertrag kündigen
  • Urlaub für den Umzug beantragen
  • Entrümpeln
  • Umzugskartons sowie weiteres Verpackungsmaterial besorgen
  • Transporter mieten
  • Helfer für den Umzug organisieren
  • Nachsendeauftrag einrichten

Bei so viel Organisation ist es praktisch, wenn Sie für verschiedene Dinge nicht von A nach B fahren müssen, sondern diese bequem von zu Hause aus erledigen können. So haben Sie zum Beispiel die Möglichkeit, Umzugskartons und diverses Verpackungsmaterial, welches Sie für den Umzug benötigen, online zu bestellen. Bei der-umzugsshop.de finden Sie eine große Auswahl an Verpackungsmaterialien und können sich diese ganz komfortabel nach Hause liefern lassen.