Sonnenschirm kaufen

So finden Sie den richtigen Sonnenschutz für Ihre Terrasse


Sonnenschutz für Ihre Terrasse.

Sonnenschutz für Ihre Terrasse.

Sonnenschutz für Ihren Balkon

Sonnenschutz für Ihren Balkon

Sonnenschirme gibt es heutzutage in unzähligen Ausführungen. Die Auswahl reicht vom luxuriösen Ampelschirm, der sogar als Terrassenüberdachung dienen kann, bis hin zum einfachen Modell für den kleinen Balkon. Auch die Preisunterschiede sind groß. Wie kann gute Qualität erkannt werden und worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Sonnenschutz und Schattenspender
Ein Sonnenschirmschirm erfüllt gleich zwei Funktionen: Er spendet kühlenden Schatten und schützt vor schädlichen UV Strahlen. Diese Aspekte sind durchaus wichtig, denn nicht alle im Handel erhältlichen Produkte schützen auch wirklich zuverlässig vor der Sonne. Damit der Schirm nicht nur Schatten spendet, sondern auch die für den Sonnenbrand verantwortlichen UV Strahlen filtert, muss das Material gewisse Eigenschaften aufweisen. Ähnlich wie bei Sonnencremes geben die Hersteller die Schutzwirkung für den verwendeten Stoff an. Die Schutzwirkung lässt sich allerdings auch mit bloßem Auge schon erkennen. Achten Sie auf folgende Aspekte:

  • Die Stoffstärke: Je dicker der Stoff ist, desto besser schützt er vor UV Strahlung.
  • Helle Farben sehen bei Sonnenschirmen schön aus, dunkle Farben haben aber meistens eine höhere Schutzwirkung und spenden auch mehr Schatten.
  • Die Hersteller geben die Lichtechtheit eines Stoffes in acht Kategorien an. Damit der Stoff schattet spendet, sollte er mindestens den Wert fünf aufweisen.
  • Je dichter der Stoff gewebt ist, desto besser. Er sollte vollständig blickdicht sein.
  • Auch den UV Schutz geben die meisten Hersteller für ihre Produkte an. Die Skala reicht von 0-80, wobei 80 der beste Wert ist. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass der Schirm mindestens einen UV Schutzfaktor von 60 aufweist.
  • Achten Sie auf unabhängige Prüfsiegel wie beispielsweise das Zeichen des TÜV, Auszeichnungen von Ökotest oder Stiftung Warentest und das CE Zeichen für geprüfte Qualität.

Den Sonnenschirm auch als Regenschutz nutzen
Einen guten Sonnenschirm können Sie im Sommer auch als Regenschutz nutzen, so fällt der Grillabend bei einem unerwarteten Sommergewitter nicht ins Wasser. Regenabweisende Stoffe sind deswegen auch praktisch, weil der Schirm bei schlechtem Wetter nicht unbedingt abgedeckt werden muss. Wasserundurchlässige Stoffe trocknen in der Sonne schnell. Nach einem Regentag sollte der Schirm lediglich offen in der Sonne trocknen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Kleine Sonnenschirme für den Balkon
Für einen kleinen Balkon oder eine kleine Terrasse reicht ein herkömmlicher Sonnenschirm in klassischer Bauweise ganz sicher aus. Im Vergleich zum Ampelschirm haben herkömmliche Sonnenschirme mit Knickfunktion den Vorteil, dass sie stabiler sind. Selbst bei starkem Wind bleiben sie normalerweise an Ort und spät Stelle, sofern der Ständer schwer genug ist.

Um auf einem kleinen Balkon Platz zu sparen, empfiehlt sich der Kauf eines Gartentisches mit Schirmloch. So kann der Schirm in der Mitte des Tisches platziert werden und nimmt auf dem Balkon keinen zusätzlichen Platz weg.

Die Knickfunktion gehört heute zur Standardausstattung bei den klassischen Sonnenschirmen, der Sonnenschirm lässt sich so nach dem Sonnenstand ausrichten.

Ampelschirme für große Terrassen und Balkone
Ampelschirme kamen zunächst als Gastronomie Schirme auf den Markt, inzwischen werden sie auch für private Terrassen und Balkone immer beliebter. Sie sind größer als herkömmlich gebaute Sonnenschirme und spenden so entsprechend mehr Schatten.

Da der Ständer neben dem Schirm angeordnet ist, kann der Sonnenschirm direkt über einem Tisch platziert werden. Der sonst eher störende Schirmständer wird also seitlich versetzt platziert, was allgemein als praktischer empfunden wird. Ampelschirme fallen auch durch ihr edles und besonderes Design auf. Sie sind ganz sicher ein Hingucker in jedem Garten und liegen schon seit vielen Jahren im Trend. Im Fachhandel gibt es diese großen Schirme in unterschiedlichen Formen und Ausführungen, mit oder ohne Zwischendach oder als runde, quadratische und rechteckige Ampelschirme.

Wählen Sie die Form und das Design passend zu Ihrer Terrasse. Doch auch einige praktische Überlegungen sollten angestellt werden, denn Form und Ausstattung sind nicht nur eine Frage der Optik.

  • Sollte Schirm an einem windgeschützten Ort aufgestellt werden, können Sie im Prinzip jedes Modell kaufen. Entscheiden Sie sich für einen Schirm, der auf Ihre Terrasse passt und Tisch und Stühle sicher überschatten kann.
  • An weniger windgeschützten Stellen sollte ein Ampelschirm mit Federung gegen Windböen bevorzugt werden. Viele Modelle haben ein zweiteiliges Dach, das wie ein Windfang funktioniert und verhindert, dass der Schirm von Windböen erfasst werden kann.
  • Allgemein lässt sich feststellen, dass runde oder quadratische Formen stabiler sind, da die Seiten gleich lang sind.
  • Besonders luxuriöse Modelle können um 360 Grad geschwenkt werden, was im Alltag durchaus praktisch sein kann. Denn so kann der Schirm perfekt an den Sonnenstand angepasst werden, Tische und Stühle müssen nicht mehr verstellt werden.
  • Ein kippbares Sonnensegel gehört ebenfalls zur Ausrüstung vieler Modelle, der Schirm kann so auch bei tief stehender Abendsonne noch optimal genutzt werden.
  • Ab einer gewissen Größe ist das Verstellen des Schirmes von Hand nicht mehr ganz so einfach. Praktisch sind Schirme mit Handkurbel, sie lassen sich auch ohne Kraftaufwand öffnen und schließen.

Hochwertige Sonnenschirme im Internet bestellen
Sonnenschirme kann man im Baumarkt oder Gartencenter kaufen, die Auswahl ist aber im Internet besonders groß. Einige Onlineshops haben sich inzwischen auf den Vertrieb hochwertiger Ampelschirme spezialisiert. Ein vorheriger Preisvergleich kann sich lohnen, denn bei Bestellungen im Internet können bis zu 30 Prozent des Kaufpreises gespart werden. Wie bei allen im Internet bestellten Waren, genießen Sie ein 14-tägiges Rückgaberecht, sollten Sie mit Ihrem Kauf nicht zufrieden sein.

Bildnachweis:
Bild1 : pixabay.com © Websi (CC0 1.0)
Bild 2: pixabay.com © Basti93 (CC0 1.0)