Moderne Architektur

Fertighäuser und Massivhäuser: Bauen nach den Prinzipien der Modernen Architektur


Moderne Architektur

Moderne Architektur.

In der heutigen Zeit kommt es eher selten vor, dass sich Immobilien in neu errichteten Siedlungen deutlich voneinander unterscheiden. Natürlich differenzieren die Häuser sich durch eine unterschiedliche Farbgebung, verschieden gestaltete Dächer oder andere kleine architektonische Elemente mehr oder weniger voneinander. Eklatante Unterschiede sind beim Bau vieler Fertighäuser und Massivhäuser im Regelfall jedoch nicht zu erkennen. Ein wichtiger Grund für die Baugleichheit vieler Fertighäuser und Massivhäuser ist zweifelsohne das Budget der Bauherren. Wer seiner Kreativität beim Bau der eigenen vier Wände freien Lauf lassen möchte, muss mit einem hohen Kostenaufwand rechnen. In Zusammenarbeit mit Architekten lassen sich jedoch viele anspruchsvolle und kreative Bauvorhaben problemlos verwirklichen. Denn mit einem Fachmann an der Seite sind auch außergewöhnliche Wünsche realisierbar.

Die Funktionalität der Fertighäuser ist maßgeblich
Wird beim Bau eines Haus stattdessen lediglich auf funktionale Aspekte fokussiert, entspricht das Gebäude dem wichtigsten Prinzip der Modernen Architektur. Entsprechend heißt das Leitprinzip der Modernen Architektur 'Form follows function', das durch den US-amerikanischen Architekten Louis Sullivan formuliert wurde. Grundsätze wie 'Die Form folgt der Funktion' od er 'Less is More' ('Weniger ist mehr') sind ipso facto die bedeutendsten Leitgedanken dieser Architekturepoche. Als drittes und ebenso wichtiges Charakteristikum der Modernen Architektur benennt Adolf Loos im Jahr 1908 die simplizistische Gestaltung von Bauten. Detailliert beschreibt er dieses Leitprinzip in seiner Polemik: 'Ornament und Verbrechen'.

Massivhäuser: eine simplizistische Gestaltung ist Standard
In Anbetracht der genannten Prinzipien leitet sich auch die architektonische Gestaltung moderner Fertighäuser sowie neuer Massivhäuser in der Modernen Architektur von deren Funktion ab. Ein wichtiges Indiz für die Bedeutung dieses Leitprinzips ist das oftmals deutlich sichtbare Bauskelett an zahlreichen Häusern. Zusätzlich ist die simplizistische bzw. schlichte Aufmachung und Ausgestaltung der Bauobjekte ein wichtiges Stilelement Moderner Architektur. Um diesen Grundsätzen zu folgen, bilden Baumaterialien wie Glas, Stahl oder Beton bzw. Stahlbeton die technische Basis für architektonische Bauten der klassischen Moderne.

Ausgeprägte Ornamentverzierungen werden negiert
Den Prinzipien, die der österreichische Architekt und Architekturkritiker Adolf Loos formuliert hat folgend, ist die Ablehnung von Ornamenten ein weiteres wichtiges Merkmal der Modernen Architektur. Dieser neue Leitgedanke steht in einem deutlichen Kontrast zu den vorherigen architektonischen Bewegungen wie beispielsweise dem Jugendstil, bei dem die Verwendung diverser Zierornamente eine maßgebliche Rolle gespielt hatte. Dementsprechend kann die Moderne Architektur ohne Zweifel als Gegenbewegung zur Architektur des neunzehnten Jahrhundert betrachtet werden - einer Zeit, in der Ornamente de facto einen wichtigen Bestandteil in der Architektur darstellten. Allerdings bedeutet dieses Leitprinzip nicht, dass die Moderne Architektur jegliche Form von Schmuck grundsätzlich ablehnt. Vielmehr wird eine funktionale Begründung für die Verwendung von Verzierungen gefordert. Spätestens seit dem in Weimar und Dessau erschaffenen Bauhausstil hat sich die Moderne Architektur zu einer eigenen Stilrichtung entwickelt. Bis heute gelten diese beiden Städte als Geburtsorte der Avantgarde klassischer Moderne, und zwar in zahlreichen Bereichen der angewandten und der freien Kunst.

Funktionalität - ein Kriterium moderner Fertighäuser
Alle erläuterten Leitprinzipien der Modernen Architektur spiegeln sich in zahlreichen Fertighäusern und Massivhäusern wider. Auch wenn moderne Immobilien keineswegs einem Einheitslook unterliegen, spielt die Funktion der Immobilien in der Regel eine maßgebliche Rolle. Im Allgemeinen ist Funktionalität das maßgebliche Kriterium beim Bau moderner Fertighäuser und Massivhäuser und wird durch eine Kombination aus detailgenauen Konstruktionen, qualitativ hochwertigen Materialien sowie tadellosen architektonischen Leistungen realisiert. Wer beispielsweise moderne Passivhäuser etwas genauer anschaut, stellt schnell fest, dass alle genannten Prinzipien in ihnen vereint werden. Dabei ist neben der standardmäßigen Energieeffizienz auch die Holz- und Dämmweise der Bauten als Sinnbild Moderner Architektur zu werten. Zudem zeichnen sich zahlreiche Passivhäuser durch Eigenschaften wie klare Baukörper, stimmige Proportionen sowie eine gut durchdachte Materialauswahl aus. Mittlerweile weist die Moderne Architektur sogar Wohnobjekte auf, die derart energieeffizient sind, dass sie mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen. Effiziente So sorgen beispielsweise Solardächer und optimal ausgerichtete Dachneigungen dafür, dass nahezu keine Heiz- und Warmwasserkosten mehr verursacht werden. Auch Neubauten, die im Stil einer modernen Stadtvilla errichtet werden, gelten als Aushängeschilder der Modernen Architektur. Meist werden die Stadtvillen industriell vorgefertigt und überzeugen durch Attribute wie Schlichtheit und lichtdurchflutete Räume. Diese - ebenfalls als Bauhaus-Villa bezeichneten Immobilien - sind an ihren ausgewogenen Proportionen, offenen Räumlichkeiten und homogen gestalteten Fassaden erkennbar.

Fertighäuser und Massivhäuser: Ist die Bauweise der Modernen Architektur seelenlos? Nicht zwangsläufig!
Beim Bau all dieser Fertighäuser und Massivhäuser werden die Prinzipien der Modernen Architektur in die Tat umgesetzt. Wer dennoch behauptet, die Moderne Architektur sei seelenlos, hat zweifelsohne Unrecht. Denn jeder Hausbesitzer hat die Möglichkeit, dem eigenen Zuhause mithilfe dekorativer Stilelemente Individualität zu verleihen. Nur durch eine gesunde Mischung aus Funktionalität und individueller Dekorationselemente lassen sich Wohnräume kreieren, die die Voraussetzungen der Modernen Architektur erfüllen, ohne den Wohlfühlfaktor zu reduzieren.