Entscheidung für die richtige Heizung

Beim Hausbau wird relativ schnell die Frage aufkommen, welche Heizung installiert werden soll.


Entscheidung für die richtige Heizung

Entscheidung für die richtige Heizung.

Pellets und Solar

Pellets und Solar

Da dieser finanzielle Posten relativ hoch ist, ist eine gute Information sehr wichtig. Es gibt verschiedene Heizarten, die häufig in Frage kommen.

Mit der Sonne heizen

Die Sonne hat von jeher für Wärme auf der Erde gesorgt. Ohne sie gebe es kein Leben. Es liegt daher für einige Hausbesitzer sehr nah, diese Wärme zu nutzen, um Wasser und Räume zu beheizen. Erneuerbare Energien werden in Deutschland immer wichtiger, weswegen auch die Solarenergie immer stärker in den Fokus rückt. Die Vorräte gehen nicht auf und sind kostenlos; lediglich für die Anlage müssen die Besitzer finanziell aufkommen. Wichtig bei der Entscheidung ist allerdings, dass die Immobilie sich an einem guten Standort befindet; ist das Dach nicht zur richtigen Himmelsrichtung ausgerichtet oder sorgt ein größeres Objekt dafür, dass es viele Stunden am Tag im Schatten liegt, wäre eine andere Heizform eventuell passender.

Gas und Öl sind sehr beliebt

Äußerst beliebt sind zum Beispiel Gasheizungen. Bei den heutigen Geräten ist es ein großer Vorteil, dass sie bei Bedarf sehr klein sein können. So ist auch in einem kleinen Haus Platz für eine Gasheizung, wie bei Hellweg zu sehen ist. Brennwert-Gasheizungen sind zudem sehr effektiv, da sie auch die Wärme der Abgase umwandeln können. Dass sie in vielen Fällen außerdem günstig sind, freut den Immobilienbesitzer.

Neben Gas ist die Ölheizung eine weitere Variante, die in Deutschland häufig eingesetzt wird. Die Funktion dieser Heizung ist einfach zu erklären: Das Heizöl wird über eine Leitung zum Brenner geleitet und dort versprüht. Dabei entsteht Hitze, mit der das Wasser im Haushalt erwärmt wird. Ölheizungen können sehr sinnvoll sein, wenn ein Haus gebaut wird, bei dem die Nachbarn weit entfernt wohnen und daher kein Gasanschluss vorhanden ist. Da das Heizöl mit dem LKW geliefert und in einen Tank gefüllt wird, sind die Bewohner unabhängig von zusätzlichen Leitungen. Wie bei Gasheizungen ist die Entwicklung bei Öl, dass es immer beliebter wird, platzsparende Modelle zu kaufen.

Holz verbrennen

Relativ teuer aber dafür umweltfreundlich sind Pelletheizungen. Für das Brennmaterial werden Reste der holzverarbeitenden Industrie zu kleinen Kügelchen gepresst, die sogenannten Pellets. Der Umweltaspekt kann mit diesem Material daher sehr gut erfüllt werden. Die Heizungsanlagen sowie die Kosten für die Wartung sind allerdings relativ hoch; sie benötigt zudem mehr Platz als eine Gas- oder Ölheizung. Nicht für jeden Haushalt ist diese Form des Heizens daher möglich.

Wahrscheinlich die älteste Form, um ein Haus oder Zimmer zu heizen, wird im Holz gefunden. Die Holzheizung kann heute immer noch genutzt werden, ist für einige Immobilienbesitzer vor allem unter dem Gesichtspunkt interessant, dass die Brennstoffe nachwachsen. Im kleinen Rahmen besitzen schon viele Bewohner eine kleine Holzheizung: den Kamin. Damit hier Hitze aufgebaut werden kann, ist es wichtig, dass ein geschlossener Kamin ausgewählt wird. Bei einem offenen Modell würde die Hitze zu schnell verloren gehen. Ein Kamin kann außerdem mit anderen Heizungsanlagen verbunden werden, sodass die Hitze Wasser erwärmt, was wiederum in der Heizung gespeichert wird.

Bildquelle1: flickr.com © manoftaste.de (CC BY 2.0)
Bildquelle2: flickr.com © mjmonty (CC BY 2.0)