3. Platz Baumeister-Haus

Haus Quandt


Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt

Baumeister-Haus - Haus Quandt - Grundriss Erdgeschoss

Baumeister-Haus - Haus Quandt - Grundriss Erdgeschoss

Baumeister-Haus - Haus Quandt - Grundriss Dachgeschoss

Baumeister-Haus - Haus Quandt - Grundriss Dachgeschoss

Weite des Raums

Auch wenn die Genehmigungspraxis in den Neubaugebieten deutlich liberaler geworden ist, scheitert der Traum vieler Baufamilien von einem Entwurf im Bauhausstil nach wie vor am Satteldachzwang. Dass man auch in einem solchen Fall modern und puristisch bauen kann, veranschaulicht das Beispiel von Haus Quandt von Baumeister-Haus. Seine hohe architektonische Qualität findet ihre Entsprechung im Hausinneren, wo das Haus nicht nur einen exzellenten Wohnkomfort, sondern auch einige ganz besondere Lösungen bietet.

Zeitgemäßes Wohnkonzept  

Eine dieser Lösungen ist der Sitzplatz vor dem breiten Gaskamin – nicht nur eine willkommene Gelegenheit, den Tag im gemütlichen Feuerschein zu beschließen, sondern auch ein Ort, an dem man die Weite des 74 m2 großen Raums mit allen Sinnen spüren kann. Rechts befindet sich der große Esstisch, hinter dem die Blickachse durch ein Band aus verglasten Terrassentüren weit über die Obstwiesen reicht. Übereck schließt sich die 19 m2 große Küche an, auch sie großzügig und mit einem frei stehenden Küchenblock ausgestattet.

Links hat man freien Blick auf den Wohnbereich, der – anders als in vielen Häusern üblich – in Richtung Tal liegt und keinen direkten Zugang zur Terrasse hat. In einem durch sieben Fenster transparent gewordenen Eck sitzt man hier hoch über der Umgebung und ist gleichzeitig weitgehend vor Einblicken geschützt. Eine Planung, die gleichermaßen der zunehmend verdichteten Bebauung in den Städten und modernen Wohngewohnheiten gerecht wird, nahm doch der Wohnbereich in den letzten Jahren immer mehr den Charakter eines Cocooning-Bereichs an, während Küche und Essplatz zum geselligen Zentrum des Hauses wurden. Von daher macht auch ihre Anbindung an die Terrasse Sinn. Sie wird sich beim gemeinsamen Kochen, beim Mittagessen im Freien oder bei der Gartenparty bewähren.

Trotz der Weitläufigkeit dieses offenen Ambientes blieb auf 126 m2 Erdgeschoss-Wohnfläche noch genügend Platz, um das Raumangebot auf dieser Ebene durch ein Arbeitszimmer (rund 15 m2), einen Windfang (rund 10 m2) und ein kompaktes Gäste-WC zu ergänzen. Die geradläufige Treppe wurde offen in den Bereich zwischen Essplatz und Küche integriert, wo sie für das entscheidende Plus an Weite und Kommunikation sorgt.

Weiträumig und gut belichtet

Auch im Obergeschoss von Haus Quandt  geht es bei 185 cm Kniestock und 106 m2 Wohnfläche weiträumig zu. Treppenhaus und Flur sorgen für eine klare Zonierung des Raums, schieben sich wie ein Riegel zwischen Eltern- und Kinderbereich. Auf der Hangseite mündet der Flur in einen attraktiven Arbeitsbereich mit Blick in die Obstwiesen.

Den Eltern steht ein knapp 29 m2 großer Schlafraum mit integrierter Ankleide zur Verfügung, die Fenster wurden im Bereich der Ankleide konzentriert. Ergänzt wird der Elterntrakt durch ein eigenes Bad mit Wanne, großer Dusche und Doppelwaschtisch. Für die Kinder gibt es ein separates Duschbad, ihre Zimmer sind großzügig über die Giebel- und Traufseite belichtet und mehr als 20 m2 groß. Weiteres Highlight im teilweise aus dem Hang heraus gebauten Keller: eine Sauna mit Duschbad.

Puristische Gestaltungslinie

Architektonisch wurde der Wunsch der Baufamilie nach einer puristischen Architektur durch eine schlichte Formensprache und ein elegantes Farbkonzept in Anthrazit und Weiß erfüllt. In Verbindung mit dem minimierten Dachüberstand reduziert sich die Silhouette von Haus Quandt auf die schlichte geometrische Grundform, während ein mit dem Hauptbaukörper verschnittener Anbau auf der Talseite seine kubische Form optisch in den Vordergrund schiebt. Gestaltungselemente wie das übereck laufende Fensterband und ein scheibenförmiges Eingangsvordach untersteichen die modern-puristische Gestaltungsline.

Hausdaten:

Nutz/Wohnflache
Wohnfläche: 232,6  m²
Nutzfläche: 132,0  m²
Fläche Balkon/Terrasse: 30
Fläche Dachboden: 15
KG Grundfläche: 135 incl Garage

Abmessungen
Breite: 12,00 m
Länge: 13,00 m

Dach
Dachform: Satteldach
Dachneigung: 30°
Kniestock: 1,85m
Konstruktion: Sparren-Pfettendach
Eindeck Material: Braas Betondachstein
Dämmung: 24cm Mineralwolle
Mittl. U-Wert: 0,2 W/m²K

Haustechnik
tatsächl. Primärenergiebedarf: Qp= ca. 17700KWh /a
Heizung: Gas Brennwert
Warmwasser: Solare Brauchwassererwärmung
Sonstiges: Offener Kamin mit Gasbefeuerung
Regenwasser Nutzung: keine
Solarkollektoren: Braas TK6
Fußbodenheizung: ja, in allen Räumen

Preis
Auf Anfrage

www.baumeister-haus.de