DAVINCI HAUS

Bad Laasphe


DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe

DAVINCI HAUS Bad Laasphe - Grundriss Erdgeschoss

DAVINCI HAUS Bad Laasphe - Grundriss Erdgeschoss

DAVINCI HAUS Bad Laasphe - Grundriss Dachgeschoss

DAVINCI HAUS Bad Laasphe - Grundriss Dachgeschoss

DAVINCI HAUS Bad Laasphe - Grundriss Keller

DAVINCI HAUS Bad Laasphe - Grundriss Keller

Leimholz, Glas  & Edelstahl

Ein luxuriöses Domizil für zwei Personen in einem nördlichen Urlaubsort, eingebettet in Natur und in einer gewachsenen Bebauung. Eine gute Gelegenheit, um im talseitigen Giebelbereich Neuland zu erkunden. 

Auf den ersten Blick ist erkennbar, dass es sich hier um eine hochwertige Skelettkonstruktion in Leimholz handelt. Mit einem hohen Glasanteil, sodass man bereits am Eingang mit einem Blick die komplette Haustiefe erfassen kann. Was übrigens auch vertikal möglich ist. Ausgewiesen wird nämlich im Wohnbereich ein großer Luftraum mit offener Decke. Der Blick reicht bis zur Galerie – und darüber hinaus. Ein schlankes Glasband zieht sich von der Traufe bis zum First. Sternegucker kommen somit auch auf ihre Kosten!

Das Haus steht in einem Urlaubsort des Wittgensteiner Berglandes. Inmitten der Natur sowie in einer gewachsenen Bebauung. Das relativ kleine Haus (der Kernbaukörper weist nur 7,06 m x 12,81 m aus) steht an einem Hanggrundstück und ist talseits komplett verglast. Beidseitige Abschleppungen und das freigestellte Untergeschoss verleihen dem Haus dennoch Gebäudecharakter, obwohl nur rund 155 m² Wohnfläche zu Buche stehen. Plus die Wohn-/Nutzfläche im Keller.

Kenner werden natürlich längst erkannt haben, dass es sich hier um einen Entwurf der Westerwälder Manufaktur Davinci Haus handelt.

Das mächtige Satteldach mit den breiten Überständen, das schwarze Leimholz-Skelett, der hohe Glasanteil, das offene Wohnkonzept, transparente Fallrohre, verdeckte Dachrinne usw. – alles typische Stilmerkmale dieses Unternehmens. Ein Davinci-Klassiker auf hohem Niveau, der sich durch eine markante Handschrift auszeichnet, in Einklang mit der Philosophie von Davinci-Macher Anton Hammes. Sein Credo: „Wir machen keine Abstriche bei  Qualität und Design. Und das geht nur, wenn man auf Massenfertigung verzichtet.“

Ungewöhnlich bei diesem Entwurf ist der talseitige Giebel: Für die Brüstung beider Balkone wurde eine Glas-/Edelstahl-Ausführung gewählt, die Stützen sind ebenfalls in Edelstahl. Positiver Effekt: Die filigrane Metallkonstruktion passt hervorragend zum Glasgiebel und stellt ein Gegengewicht zur Mächtigkeit des Daches dar, das hierdurch fast einen schwebenden Eindruck vermittelt. Eine Lösung, die man sich öfters wünscht.

Im Hausinnern zeigt sich der kompakte Entwurf mit einem offenen, lichtdurchfluteten Grundriss. Unten wohnen, oben die Individualräume – die Raumaufteilung ist auf einen Zwei-Personen-Haushalt abgestimmt. Reichlich Platz daher auf beiden Ebenen, im Erdgeschoss bleibt sogar noch Raum für einen Gästetrakt. Offenes Wohnen, offene Küche, bei einem Haus dieser Konzeption eine Selbstverständlichkeit. Das Dachgeschoss mit 116 cm Kniestock, erreicht man über eine bequeme Podesttreppe. Das Bad (mit Sauna) ist als Wellness-Oase konzipiert, der Entspannung sind somit keine Grenzen gesetzt. Ein Touch von Luxus macht sich breit, was auch damit zusammenhängt, dass in allen Räumen ein polierter Granitfußboden für ein  edles Ambiente sorgt.

Das Haus ist auch technisch auf der Höhe der Zeit: Eine Luft/Wasser-Wärmepumpe versorgt die Fußbodenheizung, eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung (und Erdwärmetauscher) ist für das Wohlfühl-Innenraumklima zuständig und die Steuerung der Haustechnik kann man sogar übers Handy bewerkstelligen. Für Bewohner, die öfters einmal auf Achse sind, zweifellos eine feine Sache!    

Hausbezeichnung:
Kundenhaus Bad Laasphe

Bauweise:
Holzfachwerkkonstruktion
Die gesamte Fachwerkkonstruktion zeichnet sich durch eine am Markt einmalige konsequente Linienführung und konstruktive Klarheit aus. Alle Dimensionen werden unter dem Designanspruch der gestalterischen Klarheit festgelegt und statisch bewertet. Der Anspruch des filigranen und designorientierten Bauens erfordert ein Höchstmaß an handwerklichem Können und besondere Sorgfalt bei der Planung und Verarbeitung, z. B. elegante Eckverglasungen ohne Doppel- und Dreifachpfosten, aufwendige Elektroinstallationen in den sichtbaren Pfosten u.v.m.

Konstruktiver Baustoff:
Leimholz

Dämmung:
Mineralwolle

mittl. U-Wert d. Außenwand:
80 % in Glas ausgeführt (Ug-Wert des Glases 0,5 W/m²K)
Das Multifunktionsglas der Festverglasungen und Drehkipptüren hat nach Herstellerangaben ein Ug-Wert von 0,5 W/m²K nach DIN EN 673. Das 3-fach-Wärmeschutzglas besteht aus drei Scheiben, von denen jeweils die beiden äußeren Scheiben zum Scheibenzwischenraum hin mit Wärmefunktionsschichten versehen sind. Sonnenstrahlen der tief stehenden Wintersonne passieren die Verglasung weitgehend ungehindert.

Die Heizwärme wird durch die Wärmefunktionsschichten in den Raum zurück reflektiert und sorgt so, auch in unmittelbarer Fensternähe, für höchsten Wohnkomfort.

Nach baubiologischen und bauphysikalischen Erkenntnissen wurden die weiß verputzten Außenwände entwickelt. Durch den Einsatz hochwertiger Baumaterialien und Wärmedämmungen entstehen extrem günstige Wanddicken, die sich perfekt in die Konstruktion einbinden und im Vergleich zur konventionellen Bauweise bis zu 15 % zusätzliche Nutzflächen bieten. Diese Wände erfüllen in hohem Maße alle Forderungen, die hinsichtlich der dauerhaften Stabilität, des Wärme-, R 30-Brand- und Feuchtigkeitsschutzes erhoben werden.
U-Wert 0,26 W/m²K im Gefach

Bei DAVINCI HAUS sind  Außenwände mit einem U-Wert bis 0,19 W/m²K auf Wunsch je nach Platzierung möglich.

Abmessungen (m x m):
Breite: 7,06 m  x  Länge: 12,81 m
plus Abschleppung 2,30 m  x  4,76 m Bereich „Wohnen“
plus Abschleppung 2,30 m  x  4,76 m Bereich „Terrasse“

Wohnfläche:
EG:  100,23 m²
DG:  55,07 m²   
KG:  68,21 m²

Fassade:
Putz

Dach:
Form: Satteldach
Neigung: 30°
Kniestock: 116 cm
Konstruktion: Pfettendach
Eindeck.-Material: Tegalit

Das DAVINCI HAUS hat schon seit Jahren ein superwärme-gedämmtes Pfettendach. Mit dieser Vollwärmedämmung und einem U-Wert von 0,147 W/²K erreicht das DAVINCI HAUS-Dach „PASSIVHAUS-Standard“.

Der Dachdeckenaufbau ist einzigartig. Durch den Einsatz von speziell ausgesuchten Materialien in Bezug auf Materialstärke und Qualität wird eine außergewöhnliche Leistung erzielt. Neben dem optimalen U-Wert 0,12 W/m²K im Gefach sorgen superdicke Naturgipsplatten im Bereich der inneren Dachuntersicht für ein angenehmes Raumklima.

Dämmung:
Mineralwolle
mittl. U-Wert: 0,147 W/m²K
im Gefach: 0,12 W/m²K

Haustechnik:        
Heizung: Fußbodenheizung
Energieart: Luftwärme, alle Techniken und Energiearten möglich

Die Fußbodenheizung – technisch perfekt und zuverlässig, mit Einzelraumsteuerung, kurzer Aufheizzeit und sparsam im Verbrauch. Ohne störende Heizkörper oder Luftschlitze erzeugt sie eine gesunde, angenehme Strahlungswärme.

Weitere Informationen auf der Webseite von DAVINCI HAUS.

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.