DAVINCI HAUS

Kundenhaus Kleymann-Lopez


DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez - Grundriss Erdgeschoss

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez - Grundriss Erdgeschoss

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez - Grundriss Dachgeschoss

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez - Grundriss Dachgeschoss

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez - Grundriss Keller

DAVINCI HAUS Kundenhaus Kleymann-Lopez - Grundriss Keller

Passion in Holz und Glas

Die Bebauung eines Hanggrundstücks ist eine heikle Angelegenheit. Neben einer vorausschauenden Planung bedarf es vor allem viel Fingerspitzengefühl seitens des Architekten. Schließlich ist es nicht ganz einfach, die Wünsche und Vorstellungen mit den Gegebenheiten des Grundstücks in Einklang zu bringen. Doch sind die Anfangsschwierigkeiten erst einmal überwunden, bietet ein Hanggrundstück zahlreiche Möglichkeiten, außergewöhnliche Architektur zu schaffen. In diesem Fall inspirierte die idyllische Lage direkt am Wandlitzer See den DAVINCI HAUS-Planer zu einem exklusiven Wohnkonzept mit hellen Räumen und einem Panoramablick auf die traumhafte Umgebung. Nur ein paar Meter sind es bis zum Wasser, der Blick geht auf die Segelboote und das gegenüberliegende Ufer. Wie im Theater lässt sich von hier aus das Schauspiel der Jahreszeiten verfolgen, inszeniert im atemberaubenden Zusammenspiel von Licht und Schatten.
„Das starke Gefälle des Geländes erforderte einen Entwurf, der die Topografie des Grundstücks berücksichtigt“, erklärt Architekt Christian Ruf. „Knapp 4.000 Kubikmeter umbauter Raum sollten unter einem Dach realisiert werden – dezent natürlich, nicht zu protzig. Tja, gar nicht so einfach!“, fährt er fort.
Eine moderne Fachwerkhausvilla in Holz und Glas, voll unterkellert mit hallengroßem Schwimmbad sowie Fitness- und Wellnessräumen. Das Ganze äußerst frei und offen. Ein „Muss“: eine kuschelige und tiefer gelegte Kaminecke sowie ein repräsentatives Wohnzimmer, das auf jeden Fall in zwei Bereiche aufgeteilt werden sollte.
Nicht missen wollte die Bauherrin ein geräumiges Bad für sich. Und was ihr und ihrem Mann noch auf dem Herzen lag, war viel Platz für mindestens sieben Fahrzeuge (schon die beiden Garagenanlagen besitzen den Umfang eines Einfamilienhauses). Auch ein eigener Bereich für die erwachsene Tochter, die hin und wieder zu Besuch kommt, sollte entstehen.
„Wir wohnen schon sehr lange hier auf diesem Fleckchen Erde. Unser erstes Haus steht ebenfalls in der Nähe - genauer gesagt, schräg gegenüber. Der Traum von einem Neuen, noch Größeren war schon immer da.  Konkret wurde es jedoch, als wir dieses einmalige Grundstück mit Blick auf den See erwerben konnten“, erzählt die Bauherrin. „Der Seeblick war uns besonders wichtig, denn das hatten wir bei unserer alten Immobilie nicht.“
Wohl bedacht sein sollte die Entscheidung, wer den Zuschlag unter den Anbietern auf dem Hausmarkt erhalten sollte. Ein Fertighaus sollte es sein, das stand sehr wohl fest. Daniel Kleymann-Lopez: „ Ich hatte mich eingehend vorinformiert, wusste um die Vorzüge eines guten schlüsselfertigen Hauses in puncto Perfektion bezüglich der Vorfertigung, Bautempo, Kalkulation und Wärmedämmung.“
Zwei Anbieter wurden in die engere Wahl genommen. Am Ende entschied sich das Ehepaar Kleymann-Lopez für die Westerwälder Design-Manufaktur DAVINCI HAUS. Der Vorschlag von Herrn Ruf vereinte die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner an ihr zukünftiges Zuhause mit den architektonischen Ideen. So sollte unter anderem ein Bezug zu den Außenbereichen entstehen; einen Garten zum Begehen, viele raumhohe Fenster, aber trotzdem Intimität bieten. Spielerische Elemente wie verschiedene Verkehrswege, Auf- und Abgänge waren ebenfalls wichtig. Die Bauherrschaft wünschte verschiedene viele Außenplätze, um je nach Tageszeit, Sonnenstand und Stimmung draußen verweilen zu können.
Um das Gebäude nicht übermäßig wuchtig wirken zu lassen, plante Architekt Christian Ruf ein relativ flaches, aber äußerst breites Haus mit Satteldach (Dachneigung: 21,5°). Es wurde ein 6-Achsenhaus: Auf einer Seite doppelt abgeschleppt und darin den abgesenkten Kaminbereich mit Rundumblick; auf der gegenüber liegenden Seite 5-fach abgeschleppt, um Schwimmhalle mit Sauna, Fitnessraum etc. unterzubringen. Die Besonderheit hierbei: Über dem Schwimmbecken „schwebt“ eine offene Galerie auf dem Niveau der Erdgeschossebene.
Der gesamte Erdgeschossbereich wurde seeseitig angefüllt, um erstens das Haus dezenter wirken zu lassen und zweitens von Seeseite her eine stattliche Terrasse bilden zu können, die den Lebensraum ins Freie erweitert.
Beeindruckend, wie der See und das parkähnliche Grundstück mit den zahlreichen und besonders großen Kunstwerken in die geometrischen Formen der Fachwerk-architektur einbezogen wurden. Haus und Landschaft wirken wie geschaffen füreinander – und sind es auch. Beide atmen Großzügigkeit und Authentizität. Das eindrucksvolle Haus ruht in sich selbst, hoch über den Wandlitzer See, auf einem parkähnlichen, 10.000 qm großen Grundstück.
Das Projekt hat seine eigene Formensprache gefunden. Die Architektur vermittelt eine gewisse Strenge, erlaubt aber gleichzeitig eine enge Beziehung zur Umgebung und bietet auf drei Ebenen die Kulisse für den Familienalltag.
Viel Gefühl für das Zusammenspiel von Funktionalität und Ästhetik bewies der DAVINCI HAUS-Architekt bei der Gestaltung im Innern: So verschwinden beispielsweise Jacken, Schuhe und Mäntel aus dem Blickfeld des Besuchers in zwei separaten Garderobenbereiche, die sich – hinter dem Gäste-WC – direkt im Eingang befinden. Von hier erreicht man das Herzstück des Hauses: Den weitläufigen Wohn-/Ess-/Koch-//TV-/Kaminbereich mit reichlich Platz für familiäre und gesellschaftliche Aktivitäten. Der schwarz glänzende Granitbelag im Erdgeschoss taucht den Raum durch seine Spiegelungen zu jeder Tageszeit in ein ganz besonderes Lichtermeer. Die Landschaft sowie die Sonnenstrahlen spiegeln sich von außen. Eine über dem Essplatz eingearbeitete Lichterformation (Sternenhimmel) sorgt auch abends für zauberhaften Widerschein auf dem Boden. „Wenn das Verhältnis von Bauherr zum Architekt stimmt, dann entstehen solche außergewöhnlichen Dinge“, schwärmt Ruf.
Außerdem wartet der Grundriss mit weiteren Besonderheiten auf: Zur Rechten – in einer Abschleppung - befindet sich das Schwimmbad (3,40 m x 9,50 m) mit Duschraum, Dampfsauna, Fitnessraum, Bar auf der Galerie usw.
„Wir haben uns von Anfang an wohl gefühlt. Auf DAVINCI war Verlass. Unsere Ansprechpartner waren immer erreichbar. Unsere Wünsche wurden, so weit es bautechnisch möglich war, realisiert. Anspruchsvolle Aufgaben wurden hervorragend und mit spürbarer Freude gelöst“, schwärmt Herr Kleymann-Lopez.
Über eine einläufige, mit gelbem Veloursteppich belegte Treppe geht es hinauf. Hier empfängt einen das Obergeschoss mit seiner weitläufigen, fast 40 qm großen Galerie, von der sich der Wohnraum und das Kaminzimmer - optisch durch zwei Stufen getrennt - überschauen lassen.
Um eine angenehm warme und behagliche Stimmung zu schaffen und weil es natürlich die Lieblingsfarbe der Bauherrin ist, wurde diese Ebene ebenfalls mit gelbem Teppich ausgestattet.
Das Bad ist der spirituelle Ort im Haus. Hier kommt man zur Ruhe, hier tankt man Energie, hier vollziehen sich tägliche Rituale. In einem Wohlfühlbad gebührt natürlich der Wanne - mit einem Durchmesser von 180 cm außen - ein Ehrenplatz. Sie thront auf einem schwarz glänzenden Podest. Beim Baden in dieser runden, glitzerfarbenen Wanne eröffnet sich ein herrlicher Blick auf´s Wasser aber auch in den Himmel. Auf der gegenüber liegenden Seite wünschte sich der Bauherr seine eigene Dusche. Dazwischen wurde eine überaus großzügige Ankleide von 20 lfdm und verspiegelten Schränken platziert - der Traum jeder Frau!
Links vom Bad befindet sich eine gemütliche Leseecke mit einem modernen Designerkamin. Ein helles Schlafzimmer – ebenfalls mit Kamin – rundet diese Ebene ab.
Im entstandenen Winkel Keller-Haupthaus und abgeschleppter Schwimmbadebene Kellergeschoss ergab sich eine zusätzliche verglaste Fläche. Diese wurde für den Schlaf-, Bad- und Wohnbereich der Tochter genutzt. Und der Clou: Mitten im Wohnraum steht eine elegante Badewanne.
Die restliche Fläche des Untergeschosses wurde ebenfalls ausgebaut: Ein Partykeller mit angrenzendem, klimatisierten und begehbarem Weinkeller. Ein idealer Raum mit Freunden einen „guten Tropfen“ zu testen.
Komfort zeigt sich auch in den technischen Details dieses Hauses: Via Fernbedienung können Musikanlage und Jalousiensteuerung bedient werden. Geheizt wird mit Gas sowie einem speziellen Fußbodenheizungssystem. Es ist ein ganzheitliches Haustechnikkonzept für Heizung, Lüftung und Kühlung.
Ein innovatives, modernes und zielgerechtes Verfahren, welches auf bewährte technische Komponenten zurückgreift. Es schafft ein optimales Innenraumklima: Behagliche Wärme im Winter aber auch angenehme Kühle im Sommer.
Innen wie außen besticht die Lage des Hauses: Jederzeit und von überall genießt man die außergewöhnliche Sicht auf´s Wasser. Auch das Elternschlafzimmer, das Appartement der Tochter sowie das Traumbad der Bauherrin haben Seesicht.
„Unser Haus bietet alles. Den freien Blick auf den See empfinden wir als großes Geschenk. Wir freuen uns jeden Tag auf´s Neue!“, resümiert Frau Lopez.

Hausbezeichnung:
Kundenhaus Kleymann-Lopez

Bauweise:  
Holzfachwerkkonstruktion         
Die gesamte Fachwerkkonstruktion zeichnet sich durch eine am Markt einmalige konsequente Linienführung und konstruktive Klarheit aus. Alle Dimensionen werden unter dem Design-anspruch der gestalterischen Klarheit festgelegt und statisch bewertet. Der Anspruch des filigranen und designorientierten Bauens erfordert ein Höchstmaß an handwerklichem Können und besondere Sorgfalt bei der Planung und Verarbeitung, z. B. elegante Eckverglasungen ohne Doppel- und Dreifachpfosten, aufwendige Elektroinstallationen in den sichtbaren Pfosten u.v.m.

Konstruktiver Baustoff:
Leimholz

Dämmung:
Mineralwolle

mittl. U-Wert d. Außenwand:
ca. 80 % in Spezialverglasung ausgeführt (Ug-Wert des Glases 0,5 W/m²K)
Das Multifunktionsglas der Festverglasungen und Drehkipptüren hat nach Herstellerangaben ein Ug-Wert von 0,5 W/m²K nach DIN EN 673. Das 3-fach-Wärmeschutzglas besteht aus drei Scheiben, von denen jeweils die beiden äußeren Scheiben zum Scheibenzwischenraum hin mit Wärmefunktionsschichten versehen sind. Sonnenstrahlen der tief stehenden Wintersonne passieren die Verglasung weitgehend ungehindert.
Die Heizwärme wird durch die Wärmefunktionsschichten in den Raum zurück reflektiert und sorgt so, auch in unmittelbarer Fensternähe, für höchsten Wohnkomfort.
                                           
Nach baubiologischen und bauphysikalischen Erkenntnissen wurden die weiß verputzten Außenwände entwickelt. Durch den Einsatz hochwertiger Baumaterialien und Wärmedämmungen entstehen extrem günstige Wanddicken, die sich perfekt in die Konstruktion einbinden und im Vergleich zur konventionellen Bauweise bis zu 15 % zusätzliche Nutzflächen bieten. Diese Wände erfüllen in hohem Maße alle Forderungen, die hinsichtlich der dauerhaften Stabilität, des Wärme-, R 30-Brand- und Feuchtigkeitsschutzes erhoben werden.
U-Wert 0,26 W/m²K im Gefach
Bei  DAVINCI HAUS  sind  Außenwände  mit  einem  U-Wert  bis 0,19 W/m²K auf Wunsch je nach Platzierung möglich.

Abmessungen (m x m):
Breite: 13,96 m x Länge: 16,26 m
plus Abschleppung   4,60 m x   5,91 m
plus Abschleppung 11,50 m x 11,66 m (Schwimmbadtrakt)
                                                  
Wohnfläche (nach WoFIV)
EG: 283,22 m²
DG 179,88 m²
KG 116,38 m² Gesamt: 579,48 m²
Brutto-Rauminhalt: 3.305,41 m³ (ohne Garagenanlagen)

Fassade:
Putz

Dach:
Form: Satteldach  Neigung: 21,5° Kniestock: 160 cm
Konstruktion: Pfettendach  
Eindeckmaterial: Tegalit           
Das DAVINCI HAUS hat schon seit Jahren ein superwärme-gedämmtes Pfettendach. Mit dieser Vollwärmedämmung und einem U-Wert von 0,147 W/²K erreicht das DAVINCI HAUS-Dach „PASSIVHAUS-Standard“.
Der Dachdeckenaufbau ist einzigartig. Durch den Einsatz von speziell ausgesuchten Materialien in Bezug auf Materialstärke und Qualität wird eine außergewöhnliche Leistung erzielt. Neben dem optimalen U-Wert 0,12 W/m²K im Gefach sorgen superdicke Naturgipsplatten im Bereich der inneren Dachuntersicht für ein angenehmes Raumklima.
Dämmung: Mineralwolle
mittl. U-Wert: 0,147 W/m²K
im Gefach: 0,12 W/m²K

Haustechnik:
Heizung:
Fußbodenheizung
Energieart: Luft-/Wasser-Wärmepumpe
alle Techniken und Energiearten möglich

Die Fußbodenheizung – technisch perfekt und zuverlässig, mit Einzelraumsteuerung, kurzer Aufheizzeit und sparsam im Verbrauch. Ohne störende Heizkörper oder Luftschlitze erzeugt sie eine gesunde, angenehme Strahlungswärme. Überzeugend ist auch die neue, kompakte Luft-/ Wasser-Wärmepumpe von Viessmann oder anderen namhaften Herstellern. Durch die hohen Leistungszahlen werden die Betriebskosten und der Primärenergiebedarf minimiert. Um diverse Fördermittel zu erhalten ist ein Wärmemengenzähler bereits integriert. Außerdem kann die Wärmepumpe im Sommer per Knopfdruck auf ausschließlich Warmwasserbetrieb umgestellt werden.
                                

Innenausbau (Material):
Bodenbeläge:
Granit, Teppich, Feinsteinzeugfliesen, Naturstein
Wandbeläge: Spachtelputz, Granit, Naturstein
Nassräume: Granit, Naturstein
Haustür: siehe Besonderheiten
Innentüren: Holz- und Glastüren
Fenster: Drehkipptüren und Festverglasung Ug-Wert des Glases: 0,5 W/m²K

Besonderheiten:
Garagenanlage I incl. Abstellraum, Garagenanlage II in Flach-dach-Ausführung sowie ein Strandpavillon Schwarzweiß
Dachüberstand Giebelbereich: 1,70 m
Spachtelputz glatt im Innenbereich
Kniestock in Verbundsicherheitsglas
Dachflächenverglasung (DFV) in Schwimmhalle über 2 x 4 RF inkl. Beschattungsanlage
DFV in Kaminzimmer über 2 x 6 RF + Sonnenschutzanlagen für DFV mit Sonnen- u Windsteuerung
DFV Balkon Lesen/Terrasse ‚Einliegerwohnung’ über 1 x 4 RF + Sonnenschutzanlage für DFV mit Sonnen- u. Windsteuerung,
1 Giebelbalkon über 12 RF Bereich „Studio/Lesen/Bad I“, inkl. seitliche Pergolakonstruktionen rechts und links neben den Balkonanlagen
1 Balkonanlage über 16 RF Bereich „Schlafen/Arbeiten/Bad II“ inkl. seitliche Pergolakonstruktionen rechts und links neben den Balkonanlagen,
aufgeständerte Balkonumwehung über 12 RF Bereich „Lesen und Wellness“ mit Brüstungsgeländer in VSG
Hauseingangstür 2-flügelig mit geschlossenem Blatt – außen ESG-Scheibe schwarz glänzend Fensterrahmen in schwarz glänzend
Schwimmbecken: 9,50 m x 3,40 m, Sauna    
Holztreppe 1läufig vom EG – DG Absenkung 2 Stufen zum Kaminzimmer/Wohnen
FB-Heizung zur Grundkühlung (EG-DG-KG) mit Klimaaußengerät
Klimaanlage Bereich „Schlafen, Büro, Wohnraum und Fitness, automatische Jalousiensteuerung im gesamten KG, Sternenhimmel Bereich „Musik“, „Essen“ und „Bad II“
1 offener Kamin „Boley“,
1 Kamin „Vulcano“,
1 Edelstahlschornstein doppelwandig,
Gesamtes EG (ohne Wellness, Sauna und Dusche – inkl. Stufe Wohn/Kamin) in Granit schwarz poliert
DG: Veloursteppich – gelb
ELW: Feinsteinzeugfliesen anthrazit

Preise ab Oberkante Keller schlüsselfertige Grundversion:
auf Anfrage

DAVINCI-HAUS-Keller Grundversion:
auf Anfrage

Garantiezeit:
nach VOB

Lieferradius:
Bundesweit, Schweiz, Österreich, Frankreich, Benelux, Großbritannien, Irland, GUS-Staaten

Musterhäuser/Öffnungszeiten
siehe www.davinci-haus.de

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.