DAVINCI HAUS

Haus am Genfer See


DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See - Grundriss Erdgeschoss

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See - Grundriss Erdgeschoss

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See - Grundriss Untergeschoss

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See - Grundriss Untergeschoss

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See - Grundriss Keller

DAVINCI HAUS - Haus am Genfer See - Grundriss Keller

Weite, Licht und Transparenz
Es gibt Hanggrundstücke, die man sich wegen ihrer steilen Flanken nur schwer als Bauland vorstellen kann. Andererseits macht dies gerade den besonderen Reiz aus: Wer hier baut, wird mit einem traumhaften Blick belohnt, der garantiert unverbaubar ist. Diese Baufamilie wünschte sich gerade an einem solchen Hang ein Haus und fand – nach langer Suche – eine circa zwölf Jahre alte Bestandsimmobilie. Es war aber nicht irgendein Haus, es war ein modern interpretiertes, exklusives Holzfachfachwerkhaus – ein DAVINCI HAUS eben.
Es ist der markante Kontrast von Schwarz und Weiß sowie das Wechselspiel von Wänden, Verglasungen und Drehkipptüren, die den besonderen Charme eines DAVINCI HAUSES ausmachen. Großzügige und lichtdurchflutete Räume gehören natürlich ebenfalls dazu.

Durch die Holzskelettbauweise kann auf tragende Wände verzichtet werden; der Grundriss wird somit frei gestaltbar.
DAVINCI HAUS passte den Grundriss ganz den Anforderungen der Familie an. Denn eines war von vornherein klar: „Wir brauchen viel Platz: Jedes unserer drei Kinder sollte ein eigenes Zimmer haben. Zusätzlich noch Raum für Gäste sowie ein Arbeitszimmer und einen privaten Rückzugsort für uns als Paar“, so der Bauherr.
Es musste zum Teil zusätzlicher Raum geschaffen werden. Ein großzügiges Raumprogramm, das den sehr unterschiedlichen Lebensgewohnheiten und Hobbies der fünfköpfigen Familie weiteren Entfaltungsraum bieten konnte.
Also wurde das bestehende Gebäude entkernt.
Danach konnten durch das Entfernen bestehender Wände bzw. Einziehen neuer Wände zusätzliche Bereiche bzw. Zimmer geschaffen werden.Im konkreten Fall wurde der vorherige Terrassenrücksprung in das Wohnhaus integriert, eine Dachverglasung eingesetzt undalle Balkone und Terrassen vergrößert.

Einladend, hell und freundlich: Das Kommunikationszentrum des Hauses
Der Eingang zum Wohngeschoss - mit kleiner Garderobe für die Familie – führt vorbei an der zentralen Treppenanlage in den Wohn-Essbereich und in die Küche. Die offene Küche (mit matt lackierten Einbaumöbeln und einer Arbeitsplatte wie man sie aus exklusiven Booten und Yachten kennt) nimmt dabei eine zentrale Rolle ein. Hier stärkt man sich beim Frühstück, kocht mit lieben Gästen und genießt das Ambiente. Ganz wie in alten Zeiten wird so die Küche zum kommunikativen Zentrum. Die angrenzende Kombination aus Esszimmer und Küche ist natürlich ebenfalls der Offenheit verpflichtet.
Der zum Obergeschoss hin offene Wohnbereich schafft ein herrliches Raumgefühl. Es verleiht dem Raum eine gewisse Leichtigkeit. Drinnen und Draußen verschmelzen fast miteinander und sind doch fein säuberlich getrennt.
Wer jedoch etwas Zeitvertreib sucht oder an einem regnerischen Sommertag nicht raus gehen möchte, der kann es sich im TV-Raum gemütlich machen.
Abgeschiedene Ruhe bietet das Dachgeschoss. Kinder und Eltern verfügen über ihre eigenen weitläufigen Bereiche, jeweils mit eigenem Bad.
Zum Reich der Eltern gehören eine begehbare Ankleide, große Balkone eine fast 3,5 Quadratmeter große Walk-In-Dusche und Doppelwaschtische. Das WC ist separiert.Exklusives Highlight: Die schokobraune, freistehende Badewanne im Schlafzimmer mit Blick auf den See und die Berge.
Das Designerbett scheint zu schweben und vermittelt so ein Gefühl von Leichtigkeit.
Im Untergeschoss entstand neben Keller, Garage und Heizungs-/Technikraum auch ein Apartment für einen der Teenager.

Hoch über dem Genfer See schwimmen und den schier grenzenlosen Blick auf das Wasser und die Schweizer Berge genießen.
In der weiteren Planungsphase entwickelte sich der Wunsch nach einem Wasserbecken, das hervorragend zur Formensprache des Hauses passen sollte. Herausgekommen ist einWasserbecken aus Edelstahl mit einer 1/4-Kreis-Optik sowie einer Überlaufrinne – ein Infinity-Pool.
Um das Ganze wie „aus einem Guss“ erscheinen zu lassen, wurden zwei bis zu 14 Meter lange Leimholzträger auf den Viertelkreis gebogen. Besonderer Eyecatcher ist der flächenbündige Whirlpool im Zentrierpunkt des Viertelkreises.
Bei der Gestaltung der Terrassen kam es uns vor allem darauf an, klare Linien einzuhalten. Das Ergebnis: Oasen mit Outdoor-Sauna, Infinity-Pool, Loungebereich und zu alledem noch das phantastischen Panorama. Unsere Erwartungen sind weit übertroffen worden. Wir fühlen uns rundum wohl und freuen uns über jeden Tag, den wir draußen verbringen können", schwärmt die Bauherrin.

Bauweise:
Holzfachwerkkonstruktion
Die gesamte Fachwerkkonstruktion zeichnet sich durch eine am Markt einmalige konsequente Linienführung und konstruktive Klarheit aus. Alle Dimensionen werden unter dem Design-anspruch der gestalterischen Klarheit festgelegt und statisch bewertet. Der Anspruch des filigranen und designorientierten Bauens erfordert ein Höchstmaß an handwerklichem Können und besondere Sorgfalt bei der Planung und Verarbeitung, z. B. elegante Eckverglasungen ohne Doppel- und Dreifachpfosten, aufwendige Elektroinstallationen in den sichtbaren Pfosten u.v.m. 

Konstruktiver Baustoff:
Leimholz

Dämmung:
Mineralwolle

mittl. U-Wert d. Außenwand:
ca. 80 % in Spezialverglasung ausgeführt
(Ug-Wert des Glases 0,5 W/m²K)

Das Multifunktionsglas der Festverglasungen und Drehkipp-türen hat nach Herstellerangaben ein Ug-Wert von 0,5 W/m²K nach DIN EN 673. Das 3-fach-Wärmeschutzglas besteht aus drei Scheiben, von denen jeweils die beiden äußeren Scheiben zum Scheibenzwischenraum hin mit Wärmefunktionsschichten versehen sind. Sonnenstrahlen der tief stehenden Wintersonne passieren die Verglasung weitgehend ungehindert.Die Heizwärme wird durch die Wärmefunktionsschichten in den Raum zurück reflektiert und sorgt so, auch in unmittelbarer Fensternähe, für höchsten Wohnkomfort. Nach baubiologischen und bauphysikalischen Erkenntnissen wurden die weiß verputzten Außenwände entwickelt. Durch den Einsatz hochwertiger Baumaterialien und Wärmedämmungen entstehen extrem günstige Wanddicken, die sich perfekt in die Konstruktion einbinden und im Vergleich zur konventionellen Bauweise bis zu 15 % zusätzliche Nutzflächen bieten. Diese Wände erfüllen in hohem Maße alle Forderungen, die hinsichtlich der dauerhaften Stabilität, des Wärme-, R 30-Brand- und Feuchtigkeitsschutzes erhoben werden.

U-Wert 0,26 W/m²K im Gefach
Bei  DAVINCI HAUS  sind  Außenwände  mit  einem  U-Wert  bis 0,19 W/m²K auf Wunsch je nach Platzierung möglich.

Abmessungen (m x m):
Breite: 11,66 m x Länge: 10,51 m
plus Abschleppung 2,30 x 4.76 m
plus Abschleppung 2,30 x 3,61 m
plus Abschleppung 2,30 x 3,61 m

Wohnfläche (nach SIA):
EG: 132,24  m² / DG 85,79 m² UG: 27,65 m²
Gesamt = 245,68 m²

Fassade:
Putz

Dach:
Form: Satteldach
Neigung: 30°
Kniestock: 116 cm
Konstruktion: Pfettendach
Eindeckmaterial: Tegalit

Das DAVINCI HAUS hat schon seit Jahren ein superwärme-gedämmtes Pfettendach. Mit dieser Vollwärmedämmung und einem U-Wert von 0,147 W/²K erreicht das DAVINCI HAUS-Dach „PASSIVHAUS-Standard“.Der Dachdeckenaufbau ist einzigartig. Durch den Einsatz von speziell ausgesuchten Materialien in Bezug auf Materialstärke und Qualität wird eine außergewöhnliche Leistung erzielt. Neben dem optimalen U-Wert 0,12 W/m²K im Gefach sorgen superdicke Naturgipsplatten im Bereich der inneren Dachuntersicht für ein angenehmes Raumklima.

Dämmung:
Mineralwolle

mittl. U-Wert:
0,147 W/m²K
 

im Gefach:
0,12 W/m²K

Haustechnik:
Heizung: Fußbodenheizung
Energieart: Luftwärmepumpe alle Techniken und Energiearten möglich

Die Fußbodenheizung – technisch perfekt und zuverlässig, mit Einzelraumsteuerung, kurzer Aufheizzeit und sparsam im Verbrauch. Ohne störende Heizkörper oder Luftschlitze erzeugt sie eine gesunde, angenehme Strahlungswärme.

Innenausbau (Material):
Bodenbeläge: Granit, Merbau-Parkett,
Wandbeläge: Strukturierter Reibeputz, Feinsteinzeugfliesen
Nassräume: Granit
Haustür: Türblatt aus Holz „glatte Ausführung“
Innentüren: Holz- und Glastüren
Fenster: Drehkipptüren und Festverglasung
Ug-Wert des Glases: 0,5 W/m²K

Besonderheiten:

  • Garage, Flachdachcarport, Geräteraum, Dachflächenverglasung mit verglastem Dachüberstand,
  • Schrägjalousien und Jalousien, aufgeständerte Balkonanlage mit Edelstahlgeländer,
  • aufgeständerte Pergolanlage, Dachüberstände: Giebelbereich 1,80 m
  • Hauseingangstür Durchgangsmaß 1,00 m., Ganzglastüren, diverse Glasschiebetüren,
  • Klimaanlage/Kühlzelle, Sauna
  • handgefertigte Badewanne und Waschbecken im DG,
  • Raindance-Air-Dusche mit Beleuchtung,  designorientierte Sanitärobjekte, Wäscheabwurfschacht,
  • diverse Einbauschränke, 5-türiger Spiegelschrank, offene Gardarobenanlage, Infinity Pool, Whirpool aus Edelstahl, Außensaune u.v.m.

Preise ab Oberkante Kellerdecke
schlüsselfertige Grundversion: auf Anfrage
 

DAVINCI HAUS-Keller:
Grundversion: auf Anfrage
Garantiezeit:
nach VOB
Lieferradius: Bundes- und europaweit, weitere Länder auf Anfrage

Musterhäuser/Öffnungszeiten:
siehe www.davinci-haus.de