Wenn nicht jetzt, wann dann?

Günstige Rahmenbedingungen für den Eigenheimbau


Guenstige Rahmenbedingungen für den Eigenheimbau

Sinkende Zinsen und steigende Löhne: Diese Faktoren machen den Erwerb der eigenen vier Wände für immer mehr Menschen erschwinglicher.

Gute Zeiten

Wer heute zur Miete wohnt, ist gut beraten, jetzt über den Hausbau nachzudenken.

In Zeiten sinkender Zinsen und steigender Löhne wird Wohneigentum für viele bezahlbarer. Laut einer Studie des Immobilienverbands IVD sind vor allem in Städten mit einer Bevölkerung zwischen 100.000 und 500.000 Einwohnern Einfamilienhäuser besonders „preisgünstig“. Bei den deutschen Großstädten bieten die östlichen Bezirke Berlins die erschwinglichsten Eigenheime.

Die Zeit für den Eigenheimbau ist günstig: Denn die Zinsen für Immobilienkredite sind niedrig – zugleich stiegen im vergangenen Jahr die durchschnittlichen Löhne. Insgesamt sind somit die monatlichen Belastungen für die Bedienung des Kredites gesunken. „Wer heute zur Miete wohnt, ist somit gut beraten, jetzt über den Hausbau nachzudenken“, erklärt André Löscher, Marketingleiter von Hanlo Haus. Der Fertighaushersteller aus Brandenburg beobachtet bereits seit langem eine verstärkte Bautätigkeit im Berliner Osten. Aber auch in anderen Regionen Deutschlands ist Wohneigentum derzeit besonders erschwinglich: Laut einer aktuellen Studie können bei den Großstädten Dresden, Leipzig und Hannover mit niedrigen Preisen für Wohneigentum punkten – ebenfalls hoch ist das Erschwinglichkeitsniveau beispielsweise in Braunschweig oder Bielefeld.

Hausbesitzer sind unabhängig von Mietpreisentwicklungen und sorgen mit den eigenen vier Wänden auch für das Alter vor. In Kombination mit einer energieeffizienten Fertigbauweise lassen sich zudem Heizkosten sparen. Wer kann, sollte daher jetzt zuschlagen und die günstigen Konditionen nutzen, die der Markt bereithält“, rät Löscher.

www.hanlo.de

Sichern Sie sich gleich hier den Hausbau Katalog dieses Anbieters.