Terrassenüberdachung

Vor- und Nachteile von Holzüberdachungen und Metall-Glas Konstruktionen


Terrassenüberdachung aus Holz

Terrassenüberdachung aus Holz.

Terrassenüberdachung aus Metall

Terrassenüberdachung aus Metall.

Eine schöne Terrasse lädt geradezu dazu ein, möglichst viel Zeit darauf zu verbringen. Damit das Verweilen im Garten ganzjährig möglich ist, sollte die Terrasse ganz oder zumindest teilweise überdacht werden. Eine dauerhafte Überdachung aus Holz oder Metall und Glas hat gegenüber einer Markise verschiedene Vorteile. Sie ist, sofern fachgerecht erbaut, langlebig, stabil und witterungsbeständig. Während die Markise bei Regen eingefahren werden sollte, kann unter einem festen Dach auch bei schlechtem Wetter noch die frische Luft genossen werden. So fällt die Grillparty bei einem plötzlichen Sommergewitter nicht ins Wasser.
Der Fachhandel hält eine große Auswahl an Bausätzen bereit, mit deren Hilfe handwerklich begabte Hausbesitzer ihre Terrassenüberdachung selber bauen können. Doch auch, wenn Sie den Bau lieber einer Fachfirma überlassen möchten, ist es wichtig, sich vorab über die verschiedenen Möglichkeiten und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile zu informieren. Erkundigen Sie sich außerdem bei Ihrer Stadtverwaltung, ob für die Überdachung eine Baugenehmigung benötigt wird.
Die Möglichkeiten sind heutzutage vielfältig, die Entscheidung für ein bestimmtes Material ist nicht nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Die Überdachung sollte natürlich auch zum Charakter des Hauses passen. Auch praktische Überlegungen sowie der Preis spielen bei der Planung ganz sicher eine Rolle. Soll die Terrasse nicht nur überdacht, sondern auch an den Seiten geschlossen werden, kommt in der Regel Glas zum Einsatz. Lesen Sie, welche Möglichkeiten und Lösungen es für die Überdachung und Verglasung der Terrasse heute gibt und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Materialien aufweisen.


Terrassenüberdachung aus Holz

Eine schöne und preisgünstige Lösung
Die meisten Menschen entscheiden sich für eine Terrassenüberdachung aus Holz. Das hat ganz sicher auch optische Gründe, denn das Dach aus Holz wirkt ganz einfach gemütlich und verleiht der Terrasse ein warmes, wohnliches Ambiente. Zu vielen Baustilen passt rustikales Holz ganz einfach auch am besten.
Vorteile

  • Holz ist außerdem wesentlich preiswerter als beispielsweise Metall, zumal die Überdachung selber gebaut werden kann. Bausätze mit Holzelementen werden in Baumärkten oder im Fachhandel z. B. bei holzprofi100 angeboten. Verschiedene Terrassenüberdachungen von Holzprofi100 sind in unterschiedlichen Ausführungen und Größen erhältlich. Die Kosten für die Terrassenüberdachung aus Holz sind überschaubar, schon ab ca. 500 Euro ist ein Bausatz für eine kleine Terrasse in guter Ausführung erhältlich. Teurer wird es natürlich, wenn das Terrassendach von einer Fachfirma nach Maß gebaut werden soll.
  • Da sich Holz mit einfachen, handelsüblichen Werkzeugen bearbeiten lässt, können die einzelnen Elemente auch problemlos angepasst werden, falls nötig.
  • Eine Überdachung aus Holz wirkt natürlich besonders schön, wenn sie mit rankenden Pflanzen wie wildem Wein oder Efeu bewachsen ist. Eine Pflanzendecke bildet mit der Zeit einen natürlichen Sonnenschutz und schützt auch vor Regen. Damit das Dach aber richtig dicht wird, wird üblicherweise ein lichtdurchlässiges Material (Kunststoff oder Glas) zur Abdeckung eingesetzt.
  • Kübel und Blumenkästen aus Holz fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein. Sie können an den Seiten als Windschutz aufgestellt werden.

Nachteile

  • Die Überdachung aus Holz hat auch Nachteile, denn das Naturmaterial ist zwar wetterbeständig, muss aber regelmäßig gepflegt werden. Die Wetterbeständigkeit hängt auch von der verwendeten Holzart ab.
  • Wenn eine Begrünung geplant ist, sollte die Auswahl besonders sorgfältig erfolgen, da das regelmäßige Streichen bei einer Bepflanzung natürlich nicht so einfach möglich ist.


Überdachung der Terrasse aus Metall

Eine schöne Lösung für den modernen Baustil 
Metallelemente verleihen der Terrassenüberdachung einen modernen Charakter. Auch bei dieser Variante sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Überdachung zum Stil des Hauses passt. Überdachung aus Aluminium und Glas passen vor allem zu modernen Baustilen.
Vorteile

  • Aluminium ist witterungsbeständig.
  • Vorteilhaft sind ganz sicher die Langlebigkeit und der Umstand, dass die Metallelemente, außer der Reinigung, keinerlei Wartung und Pflege bedürfen.
  • Ein solches Dach sieht optisch sehr schön aus und lässt viel Tageslicht hindurch.

Nachteile

  • Insgesamt wird die Überdachung mit Metallelementen und Glas auf jeden Fall sehr viel teurer, als eine Holzüberdachung. Metall kann nur bedingt selber verarbeitet werden. Eine passgenaue Überdachung oder Verglasung mit Metall und Glas wird üblicherweise einer Fachfirma überlassen, wobei es inzwischen auch Bausätze aus diesen Materialen für den Eigenbau gibt. Kleine Bausätze aus Aluminium sind ab etwa 1800 Euro erhältlich.
  • Das Dach aus Glas hat auch einen entscheidenden Nachteil. Im Sommer spendet es nämlich keinen Schatten. Die Wärmewirkung dieser Lösung ist in den kühleren Jahreszeiten gewünscht, bei steigenden Temperaturen aber nicht unproblematisch. Unter einer Überdachung aus Glas und Metall wird es also mitunter sehr heiß. Eine übliche Lösung ist in diesem Fall ein Sonnensegel, das im Sommer über das Glasdach gespannt wird. Auch eine zusätzliche Markise kann in den heißen Monaten für kühlenden Schatten sorgen.
  • Bei dieser Lösung sollte auch immer bedacht werden, dass die Glasflächen pflegeintensiv sind. Werden sie nicht regelmäßig gereinigt, sieht das Dach schon nach kurzer Zeit unschön aus.


Die Terrassenverglasung

Die meisten Bauherren werden ganz sicher auch überlegen, ob nicht eine komplette Verglasung der Terrasse Sinn machen könnte. Die Verglasung kann wahlweise einseitig als Sicht- und Windschutz oder sogar vollständig geschlossen gebaut werden. Im Letzteren Fall wird die Terrasse zum Wintergarten und erweitert den Wohnraum.
Tatsächlich ist die Terrassenverglasung nicht viel teurer als die Überdachung aus Metall und Glas, aber natürlich wesentlich teurer als eine Holzüberdachung. Wer den Wintergarten im Sommer offen nutzen möchte, hat sogar die Möglichkeit, flexible Seitenelemente einbauen zu lassen, die während der Sommermonate entfernt werden.

Bildnachweis:
Bild 1: flickr.com © Texas_Custom_Patios (CC BY-SA 2.0)
Bild 2: flickr.com © midwestlawnandlandscape (CC BY-SA 2.0)