Sonderplanungen im Fertigbau

Diese Fertighäuser passen wie angegossen


Schwabenhaus_BV Friede_Da Capo

Dieses Schwabenhaus beherbergt neben einer Privatwohnung für die Bauherren auch ein kleines Hotel garni.

Schwabenhaus_BV Friede_Da Capo

Maßgeschneiderte Häuser ganz nach den Wünschen der Bauherren sind heute auch im Fertigbau an der Tagesordnung.

Heringen, 9. September 2015  –  Die Praxis, eine  Kanzlei oder sogar ein kleines Hotel im eigenen Haus unterbringen? Individuelles Bauen schien lange nicht mit dem Fertigbau vereinbar zu sein. Doch inzwischen haben die Hersteller flexible Konzepte entwickelt, die den Vorstellungen  der  Bauherren  keine  Grenzen  mehr  setzen. Auch  für außergewöhnliche Sonderwünsche finden ihre Architekten Lösungen. Denn Fertighäuser sind heute längst keine „Häuser von der Stange“ mehr.

Besonders häufig äußern die angehenden Bauherren Sonderwünsche zum Grundriss des Hauses. Die eigenen vier Wände sollen schließlich zu den Bewohnern und deren Bedürfnissen passen, und hier hat jeder Bauherr eigene Vorstellungen“, erklärt Eva Müller, Architektin beim Fertighaushersteller Schwabenhaus. „Außerdem ist oft eine individuelle Fassadengestaltung gewünscht. Durch Anordnung und Auswahl verschiedener Fensterelemente sowie den Einsatz unterschiedlicher Fassadentechniken und Anbauteile, wie Erker, Balkon oder Gaube, lassen sich persönliche Akzente setzen. Hier gilt es jedoch örtliche Gegebenheiten wie Bauvorschriften, Topographie und Lage des Grundstückes zu berücksichtigen. Diese sollte derArchitekt direkt in die Planung einbeziehen und die Bauherren im Hinblick auf die zulässigen Möglichkeiten beraten.

Fertighäuser sind flexibel wie nie

Manche Fertighaushersteller planen auf Basis ihrer Erfahrung bereits bestimmte Sonderwünsche ein. Schwabenhaus beispielsweise integriert die am häufigsten vorkommenden Sonderwünsche bereits in die verschiedenen Entwurfsideen seiner Hausprogramme. So können sich die Bauherren inspirieren lassen und viele Wünsche ohne Mehrkosten realisieren. Gehen die Änderungswünsche stark  über die verschiedenen Entwurfsideen hinaus, so können die Bauherren  ihr Traumhaus auch ganz frei  mit einem Architekten planen. Die Kosten für das Haus werden dann individuell kalkuliert. Für die Architektenleistung fällt jedoch kein Aufpreis an: Sie ist bei Schwabenhaus  im Hauspreis enthalten. Grenzen gibt es bei der Planung von Seiten des  Herstellers  kaum.  So  gut  wie  alle  Sonderwünsche,  die  in  den  örtlichen  Bauvorschriften zugelassen sind, können auch berücksichtigt werden.

Ein Haus – zwei Parteien

Ein weiterer Punkt, der die Interessenten oft überrascht: Auch Zweifamilienhäuser und Mehrgenerationenhäuser lassen sich in Fertigbauweise errichten. Ob mehrgeschossiges Haus, Haus mit Einliegerwohnung oder Doppelhaus – Schwabenhaus hält in seinen Hausprogrammenbereits einige Grundrisslösungen bereit. Dennoch rät der Fertigbauexperte  bei  Gebäuden mit mehreren Parteien, trotz Entscheidung für eine Entwurfsidee, immer zu einer individuellenPlanung, die sich an den Wünschen aller Bewohner orientiert. „Außerdem  ist zu bedenken, dass sich Wohnsituationen im Laufe der Jahre ändern. Durch flexible Konzepte sollte man hier auch für später gerüstet sein. Wir raten den Bauherren bereits in  jungen  Jahren  Vorkehrungen  für  das  Wohnen  im  Alter  zu  treffen. Dies  kann durch entsprechende bauliche Maßnahmen, wie beispielsweise den Einbau einer bodenebenen Dusche, barrierefreie Schwellen an Terrassentüren oder Platzreserven für den nachträglichen Einbau eines Aufzuges, ohne wesentlich  größeren finanziellen Mehraufwand erledigt werden“, sagt Müller.

Privathaus trifft Gewerbebau

Neben Privathäusern lassen sich auch  Gewerbebauten in Fertigbauweise errichten. Von einem USO Warrior Center für amerikanische Soldaten über ein Feuerwehrgerätehaus bis zu einer Kita hat Schwabenhaus schon verschiedene Projekte realisiert. Ein Highlight ist auch das kleine Hotel garni, das Schwabenhaus als Sonderplanung auf Basis des Hausprogramms Da Capomit dem Ehepaar Friede im Raum Berlin-Potsdam gebaut hat. Denn das Haus beherbergt neben mehreren Gästezimmern und einem Frühstücksraum auch eine großzügige Privatwohnung für die Bauherren. Die  Sonderwünsche  –  wie das Versetzen der Treppe ins Wohnzimmer, die Erhöhung des Kniestocks, ein großer Wohn-Ess-Kochbereich und der Einzug einer Zwischendecke zur weiteren Schalldämmung im Gästebereich – wurden dabei kompetent umgesetzt. So zeigt sich: Kreatives, individuelles Bauen  mit vielen Sonderwünschen  ist heute auch im Fertigbau eine Leichtigkeit.

www.schwabenhaus.de

Bildnachweis: Schwabenhaus