Bau mein Haus

Single allein zu Haus - Immer mehr Alleinstehende bauen


Single allein zu Haus

Single allein zu Haus.

Die Deutschen leben immer häufiger allein: Knapp über vierzig Prozent der Haushalte sind Singlehaushalte – ein Wert, der seit Jahren beständig steigt. Auf Platz und Privatsphäre will dennoch niemand verzichten. Unter den Häuslebauern wächst nun eine bislang kaum beachtete Zielgruppe: Die Singles.

Ein neuer Trend zeichnet sich am Hausbaumarkt ab. Immer mehr Singles wünschen sich ein Eigenheim. Anbieter müssen sich verstärkt auf die wachsende Gruppe der alleinstehenden Bauherren einstellen. Die Anforderungen an den Hausbau verändern sich damit. Weniger das klassische Einfamilienhaus, sondern vielmehr individuelle Singlehäuser sind gefragt: Kurze Bauzeiten, flexible Raumgestaltung und gute Beratung zählen hier. Der Hausanbieter Bau mein Haus überzeugt Bauherren mit einer großen Anzahl an Wohnlösungen zu vergleichsweise günstigen Preisen. Gerade Singles, die die Hausfinanzierung allein tragen müssen, entscheiden sich für Fertighäuser – und genießen die Vorteile.

Ein Plus an Lebensqualität
Der Wechsel von der Singlewohnung in das Singlehaus ist vorteilhaft in vielerlei Hinsicht. Hausbesitzer berichten von der dazugewonnenen Lebensqualität: Das eigene Grundstück und der Garten direkt am Haus bieten die wenigsten Mietwohnungen. Störende Nachbarn rücken in weite Entfernung. Außerdem gilt Eigentum nach wie vor als sichere Altersvorsorge. Gerade in ländlichen Gegenden bleibt das Haus die bevorzugte Wohnform. Auf lange Planungs- und Bauzeiten allerdings wird gern verzichtet. Fertighäuser, die innerhalb weniger Stunden aufgebaut werden und bald bezugsfertig sind, ermöglichen die schnelle Verwirklichung des Traums vom Eigenheim.

Single – und Bauherr
Zu den Bau mein Haus-Kunden zählen vor allem junge Familien: Mit der Familiengründung wird in der Regel auch der Hausbau geplant, so die Erfahrung aus vielen Kundengesprächen. Dennoch nimmt die Gruppe der alleinstehenden Bauherren zu. In den letzten Jahren bemerkt Bau mein Haus tatsächlich einen Anstieg in der Nachfrage nach kleinen, preisgünstigen Fertighäusern: Es sind Singles, die diese Haustypen wünschen. Doch Single ist nicht gleich Single. Die Gruppe der Käufer ist bunt gemischt: Da findet sich der junge Heimwerker, der mit viel Begeisterung und Eigeninitiative sein Zuhause selbst gestalten will. Oder der geschiedene Mitfünfziger, der den Neustart im eigenen Haus plant. Oder auch der verwitwete Senior, der möglichst barrierearm wohnen will. Sie alle profitieren von den nach wie vor günstigen Bauzinsen; die Kredittilgung ist oft billiger als die Miete – und am Ende steht das Eigentum als sichere Wertanlage. Auch deshalb steigt der Anteil der Singlehausbauer.

Das Singlehaus
Das Interesse dieser Bauherren richtet sich vorrangig auf Häuser mit Nutzflächen unter einhundert Quadratmetern. Gerade mit den Bungalow-Modellen kommt Bau mein Haus bei diesen Kunden gut an. Jüngere Hausbauer etwa achten auf die Möglichkeit der Erweiterung des Hauses – auf eine kommende Familiengründung soll durch Anbauten flexibel reagiert werden können. Ältere Bauherren dagegen schätzen ebenerdige Häuser, die auch bei potentiellen Gehbeschwerden noch bewohnbar sind. Die Anforderungen an die Fertighäuser variieren mit den Kundenbedürfnissen. Deshalb ist eine fachgerechte Betreuung während des gesamten Bauprozesses so wichtig. Bei Bau mein Haus stehen die Berater als Ansprechpartner permanent zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie hier www.bau-mein-haus.de