Schwabenhaus Musterhaus Wuppertal

Euro-Energie-Plus-Haus live erleben


Schwabenhaus Musterhaus Wuppertal

Das neueste Musterhaus von Schwabenhaus ist mit dem Euro-Energie-Plus-Haus-Paket ausgestattet.

Die 200 Quadratmeter große Da Capo-Sonderplanung in Wuppertal bietet genug Platz für Arbeit und Familie.

Heringen, 15. September 2014 – Wuppertaler Musterhaus von Schwabenhaus: modernes Energiesparkonzept trifft klassische Architektur. Ein energieeffizientes Musterhaus errichten, in dem Besucher sich direkt zuhause fühlen: Dieses Ziel hatte Schwabenhaus sich bei der Planung eines Hauses für die Fertighauswelt in Wuppertal gesetzt. Entstanden ist ein klassisches Einfamilienhaus mit Satteldach und in Naturtönen gehaltener Fassade basierend auf dem beliebten Hausprogramm Da Capo. Besonderes Highlight: Es ist als erstes Musterhaus mit dem Euro-Energie-Plus-Haus-Paket ausgestattet.

Die Architektur des 200 Quadratmeter großen Musterhauses in Wuppertal ist geprägt von zeitloser Eleganz. Die Fassade ist in ruhigem Naturweiß gehalten, während der Erker und der kubische Anbau mit einem warmen Siena-Ton südländisches Flair verbreiten. Ganz klassisch bleibt dabei das Satteldach – eine auch im Hinblick auf Bebauungspläne weiterhin beliebte Dachvariante. Große, bodentiefe Fenster sorgen für lichtdurchflutete Innenräume auf beiden Etagen. Schwabenhaus zeigt hier eine Sonderplanung eines Einfamilienhauses, wie es sich viele Bauherren vorstellen: modern und doch bodenständig mit ausgewählten Extras für mehr Komfort.

Ein Zuhause zum Wohlfühlen
Die geräumige Diele bietet den Besuchern Zutritt zu allen weiteren Zimmern des 127 Quadratmeter Wohnfläche umfassenden Erdgeschosses. Kurze Wege führen links zur Küche und geradeaus in den Wohn-Ess-Bereich – zwei Räume, die offen gestaltet sind und dabei doch raffiniert getrennt bleiben. Herzstück der Küche ist die zentrale Kochinsel. Von dort aus blickt man geradeaus direkt auf den modernen Essbereich mit Eckbank. Ein Schritt um die Ecke führt die Besucher in das in warmen Creme- und Brauntönen gehaltene Wohnzimmer mit großer Wohnlandschaft, die zum Verweilen einlädt. Sowohl von der Küche als auch vom Wohn-Ess-Bereich aus gelangt man direkt hinaus auf die Terrasse. Im kubischen Anbau befinden sich zwei Büroräume, die so angenehm getrennt vom Wohnbereich bleiben.

Eine filigrane, halb gewendelte Treppe führt von der Diele hinauf in den großzügigen Flur des 65 Quadratmeter großen Dachgeschosses. Von dort aus erreichen die Besucher drei weitere Räume: das Elternschlafzimmer mit separatem Ankleidebereich, das Kinderzimmer und ein Gäste-/Arbeitszimmer. Besonderen Komfort bietet das elegante Familienbad mit bodenebener Dusche, Badewanne und einem großen Waschbecken. Die schlichte Eleganz der Einrichtung und die stilvollen Farbtöne des Erdgeschosses werden auch im Obergeschoss wieder aufgenommen. 

Intelligentes Energiekonzept
In der Fertighauswelt Wuppertal hat Schwabenhaus erstmals ein Musterhaus mit dem Euro-Energie-Plus-Haus-Paket ausgestattet. Bei dieser Form der Energieversorgung setzt der Fertigbauexperte auf eine in Deutschland einzigartige Kombination aus gekühlten und konventionellen Photovoltaik-Modulen, Erdwärme und Stromspeicherung. Die intelligente Stromsteuerung stellt sicher, dass der via Photovoltaik produzierte Strom der Eigennutzung zugeführt oder für eine spätere Nutzung in Batterien gespeichert wird. Dies minimiert den Zukauf von Strom. Für optimale Raum- und Brauchwassertemperaturen sorgt eine Erdwär-meheizung. Die einzelnen Komponenten sind ideal aufeinander abgestimmt, so dass ein Euro-Energie-Plus-Haus besonders effizient ist und die Energiekosten niedrig hält. 

Nachhaltiges Wohnen
Wie jedes Schwabenhaus ist auch das Wuppertaler Musterhaus ein Biohaus, bei dem nachhaltige, gesundheitsfreundliche Baustoffe wie Holz verarbeitet werden. Das Raumklima regeln eine kontrollierte Be- und Entlüftung mit 95 Prozent Wärmerückgewinnung sowie eine Fußbodenheizung mit Kühleffekt für den Sommer. 

Bald auch in Bad Vilbel
Nach dem Wuppertaler Erfolg wurde auch ein neues Musterhaus in der Ausstellung Bad Vilbel entwickelt und realisiert. Das Haus steht bereits – die Innenausbauten laufen auf Hochtouren. Die Eröffnung ist für Oktober 2014 geplant. Interessenten können sich bereits heute für eine erste Besichtigungstour bei Thorsten Bertuch, Schwabenhaus Stützpunktleiter Bad Vilbel, anmelden.

www.schwabenhaus.de