Arten des Fensterschutzes

Rollladen, Vorhang oder Jalousie – die besten Arten des Fensterschutzes Ein passender Sicht- und Lärmschutz für das Fenster kann einiges zur Wohnqualität beitragen, doch bei der Wahl einer passenden Variante herrscht oftmals Unsicherheit.


Rollladen, Vorhang oder Jalousie.

Jalousien können die Sonne mit wenigen Handgriffen sowohl aussperren als auch hereinlassen.

Rollladen, Vorhang oder Jalousie

Vorhänge verströmen Gemütlichkeit und sind dank vieler unterschiedlicher Materialien und Designs besonders individuell.

Rollladen, Vorhang oder Jalousie

Mit einem Rollladen wird nicht nur für Dunkelheit gesorgt, er schreckt auch Einbrecher wirkungsvoll in die Flucht.

Schließlich haben Verbraucher diesbezüglich eine große Auswahl, die sich sowohl funktional als auch preislich mitunter stark voneinander unterscheidet: Soll es der klassische Vorhang, die edle Jalousie oder doch lieber die gemütliche Gardinenkombi aus Stole und Dekoschal sein? Sollte besser mehr Wert auf Optik oder Funktionalität gelegt werden und was müssen Verbraucher eigentlich in Bezug auf den Außenschutz, also den Rollladen, beachten?

Fensterschutz für die Innenräume – welche Variante ist am besten?
Grundsätzlich entscheidet hier wie so oft in erster Linie der eigene Geschmack, denn während der eine vielleicht lieber eine klassische, elegante Innenjalousie bevorzugt, so wünscht sich ein anderer vielleicht doch lieber dicke dekorative Vorhänge, die mit einem stimmungsvollen Aufdruck für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Erlaubt ist also, was gefällt – wobei gegen einen praktischen Nutzen sicherlich auch nichts einzuwenden ist. Unterschieden wird hier in erster Linie zunächst zwischen vielen verschiedenen Varianten, wobei die beliebtesten sicherlich die folgenden sind:

1. Gardinen
Eine Gardine besteht in der Regel aus zwei Teilen, einem Dekoschal und dem Store. Als Store wird dabei eine halbdurchsichtige, oftmals weiße Untergardine bezeichnet, die zugezogen werden kann. Häufig ist sie bodenlang, es gibt sie allerdings auch als halblange Variante. Stores sorgten dafür, dass Tageslicht ins Zimmer fällt, gleichzeitig bieten sie jedoch auch einen Sichtschutz und haben darüber hinaus vor allem einen großen dekorativen Effekt. Hinzu kommt der zusätzliche Dekoschal, der vielfach auch als Übergardine bezeichnet wird und an den Seiten des Fensters angebracht wird. Während Gardinen vor einigen Jahren noch als spießig verschrien waren, so dienen sie heute als moderne Fensterdekoration, die meist mit lichtdurchlässigen synthetischen Stoffen wie Polyestergewebe umgesetzt wird. Die Anbringung moderner Gardinen erfolgt heutzutage verhältnismäßig simpel, da lediglich eine Gardinenstange oberhalb des Fensters montiert werden muss, auf der die Gardine dann entweder an einem Faltenband oder an Schlaufen befestigt wird. Aufgrund der vielen transparenten Stoffe ist sie als Sichtschutz allerdings nicht die optimale Option, sondern oftmals wirklich nur aufgrund ihrer schönen Optik im Einsatz. Eine interessante Variante der Gardine wird auch durch die sogenannten Schiebegardinen geboten, die einen Raum gekonnt in Szene setzen. Schöner Wohnen hat diesbezüglich eine Fotostrecke mit Einrichtungsideen zusammengestellt, welche Verbraucher hier anschauen können, um sich inspirieren zu lassen.

2. Jalousien
Jalousien sorgen mehr als jede andere Beschattungsmöglichkeit für einen modern geprägten Wohnstil, der auf kühle Eleganz und klare Linien setzt. Kaum verwunderlich also, dass Jalousien gerne in seriösen Umgebungen wie Büroräumen genutzt werden, seit vielen Jahren sind sie allerdings auch in den Wohnräumen ein echter Klassiker. Am sinnvollsten sind diesbezüglich hochwertige Innenjalousien nach Maß, die sich heutzutage an nahezu jede Fensterform anpassen lassen. Verschiedenste Möglichkeiten können dabei wahrgenommen werden, sei es die Bedienart mit klassischer Schnur und einem Wendestab oder einer Endloskette, eine Abrollbremse oder die Auswahl unterschiedlichster Farben und Designs, die Varianten sind hier mittlerweile fast grenzenlos. Die vielfältigen und anpassungsfreudigen Jalousien sorgen so für einen lichtdurchfluteten Raum oder die gewünschte Stufe der Abdunkelung, je nachdem, was aktuell gewünscht ist. Dank der verstellbaren Lamellen kann außerdem ein kompletter Sichtschutz gewährleistet werden, der neugierige Blicke abhält, gleichzeitig ermöglichen sie jedoch auch eine freie Sicht in den Garten. Auf diese Weise entsteht einerseits ein angenehm abgetrennter und blendfreier Arbeitsbereich, während andererseits allerdings auch nicht der Eindruck entsteht, dass die Außenwelt vollkommen ausgesperrt ist.

3. Vorhänge
Ein Vorhang wird vor allem dann gewählt, wenn gleichzeitig auch ein dekoratives Element für den Raum geschaffen werden soll. Neben seinem rein praktischen Nutzen gehört dazu vor allem seine Eigenschaft, eine wohnliche und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Das liegt zum großen Teil auch an der Haptik des Materials, dass ganz dem individuellen Geschmack des Nutzers nach ausgewählt werden kann, außerdem lässt ein Vorhang sich einem Zimmer oder der Größe eines Fensters problemlos anpassen. Ein besonders beliebtes Material ist hier Polyester, welches nicht nur pflegeleicht und farbecht ist, sondern auch feuchtigkeitsresistent, leicht zu schneiden und schwer entflammbar. Dementsprechend muss ein Vorhang allerdings auch gepflegt und regelmäßig gewaschen werden, mitunter wird dafür sogar eine professionelle Wäscherei benötigt. Dies gilt insbesondere für Wohnungen, in denen regelmäßig geraucht wird; hier sollten die Vorhänge mindestens halbjährlich gewaschen werden.

4. Der Rollladen
Mit einem robusten Rollladen wird das Haus professionell gesichert und zwar nicht nur vor Sonne und neugierigen Blicken, sondern auch vor Einbrechern, sofern das richtige Material genutzt wird. Grundsätzlich bestehen Rollläden aus einem Rollladenkasten, in dem sich eine Welle befindet. Um diese Welle wird wiederum ein Rollladenpanzer gewickelt, der aus einzelnen Lamellen besteht. Diese Welle wird je nach Ausführung durch einen Gurtzug, ein Stahlseil mit Kurbel oder einen Motor angetrieben und kann an den seitlich angebrachten Führungsschienen am Fenster hoch- oder heruntergefahren werden.

5. Plissee Sonnenschutz
Ganz im Trend der jüngsten Einrichtungstendenzen liegt eine Sonnenschutz-Anlage aus Plissee. Der mit stilvollen Kunstfalten gefertigte Stoff fügt sich perfekt in jedes Ambiente ein und kommt auch an eher ungewöhnlichen Fensterformen wie Giebel- oder Rundbogenfenstern zum Einsatz. Da ein Plissee sowohl an der oberen, als auch an der unteren Bedienschiene auseinander- und zusammengezogen werden kann, lässt es sich viel gezielter und flexibler am Fenster platzieren als die herkömmlichen Deko-Arten. Außerdem sind Plissees in einem breit gefächerten Sortiment verschiedener Farben, Stoffe, Designs und Lichtdurchlässigkeiten erhältlich.

Fensterschutz

Fazit
Die optimale Lösung gibt es wie so oft auch hier nicht, am ehesten sollten Verbraucher daher eine Variante wählen, die ihnen sowohl optisch als auch bezüglich der Funktionen gefällt. Wer aber beispielsweise den Charme hochwertiger Vorhänge genießen möchte, gleichzeitig aber nicht auf das flexible Abdunkeln durch Jalousien verzichten will, der kann auch einfach kombinieren und so von beiden Möglichkeiten profitieren. Gleiches gilt auch für den Rollladen, der als zusätzlicher Einbruchschutz bei Bedarf immer in Betracht gezogen werden sollte.

Bildnachweis:
Abbildung 3: pixabay.com © extrabrandt (CC0 1.0)
Abbildung 2: pixabay.com © Cali (CC0 1.0)
Abbildung 1: Commons.wikimedia.org © 4028mdk09 (CC BY-SA 3.0)